finanzen.net
18.06.2020 18:17

BVB-Aktie verlustreich: Rückschlag für den Borussia Dortmund: Mainz nach 2:0 vor der Rettung

Fehlende Durchschlagskraft: BVB-Aktie verlustreich: Rückschlag für den Borussia Dortmund: Mainz nach 2:0 vor der Rettung | Nachricht | finanzen.net
Fehlende Durchschlagskraft
Folgen
Peinlicher Rückschlag für Borussia Dortmund im Rennen um die Vize-Meisterschaft, unverhoffter Befreiungsschlag für den FSV Mainz im Kampf gegen den Abstieg.
Werbung
Mit dem 0:2 (0:1) gegen den Tabellen-15. hat der BVB (Borussia Dortmund) seine gute Ausgangslage verspielt und den avisierten zweiten Tabellenrang in Gefahr gebracht. Damit könnte Verfolger RB Leipzig am Samstag mit einem Sieg im direkten Duell an der Mannschaft von Trainer Lucien Favre vorbeiziehen.

Dagegen sind die Mainzer dank der Treffer von Jonathan Burkhardt (34. Minute) und Jean-Philippe Mateta (49./Foulelfmeter) so gut wie gerettet. Vor den beiden letzten Saisonspielen gegen Bremen und Leverkusen beträgt der Vorsprung auf Relegationsplatz 16 komfortable fünf Punkte.

Erste Aufregung gab es bereits vor dem Anpfiff, als Medien von einem Corona-Verdacht beim BVB berichteten. Flugs dementierte der Revierclub, erklärte den Ausfall von Jungstar Giovanni Reyna mit einem bakteriellen Infekt und verwies auf die negativen Corona-Tests bei allen Profis.

Dass darüber hinaus auch Manuel Akanji und Manuel Götze die ohnehin lange Ausfallliste komplettierten, brachte den BVB aus dem Tritt. Er übernahm zwar von Beginn an die Regie, tat sich aber gegen die auf gleich sechs Positionen veränderte Mainzer Startelf beim Herausspielen von Torchancen schwer. Nur bei einem abgeblockten Schuss von Axel Witsel (16.) war Torgefahr erkennbar. Ähnlich schwer hatte sich die Borussia schon in den vergangenen beiden Partien gegen Hertha BSC (1:0) und Düsseldorf (1:0) getan.

Die fehlende Durchschlagskraft der Borussia ermutigte die Gäste zu mehr Gegenwehr. Und hätte der ins Team gerückte Burkardt mit seinem Anschluss nicht zu lange gezögert, wäre der Außenseiter bereits in der 28. Minute in Führung gegangen. Die zweite Chance zum 1:0 ließ sich der 19-Jährige jedoch nicht nehmen. Nach Flanke von Ridle Baku war Burkardt per Kopf zur Stelle.

Obwohl Emre Can nur wenige Minuten später die Möglichkeit zum Ausgleich verpasste, wirkte der BVB nach dem Rückstand konsterniert. Bis zur Pause kontrollierten die Mainzer die Partie und spielten den besseren Fußball.

Daran sollte sich auch nach Wiederanpfiff zunächst nichts ändern. Für ihren forschen Auftritt wurde das Team von Trainer Achim Beierlorzer schnell ein weiteres Mal belohnt. Nach Foul von Lukasz Piszczek an Danny Latza, verwandelte Mateta den berechtigten Elfmeter sicher.

Nur die fehlende Kaltschnäuzigkeit von Jean-Paul Boetius verhinderte, die frühe Vorentscheidung. Der Mainzer schoss in der 71. Minute aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Gleichwohl geriet der verdiente Erfolg gegen die harmlosen Dortmunder nicht mehr in Gefahr.

Die BVB-Aktie verlor am Donnerstag auf der Handelsplattform XETRA zum Sitzungsende 3,57 Prozent auf 6,09 Euro.

/bue/DP/he

DORTMUND (dpa-AFX)
Bildquellen: 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.04.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
03.04.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.03.2020BVB (Borussia Dortmund) buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen zum Wochenende stabil -- Aareal Bank verkauft Aareon-Anteil an Advent -- Varta hebt Jahresziele an -- CureVac IPO, EVOTEC, Daimler, Commerzbank im Fokus

Telekom plant Internet-Flatrate fürs Online-Lernen. EU kauft 300 Millionen Corona-Impfungen bei AstraZeneca. J&J und Novavax: Großbritannien sichert sich 90 Millionen Coronavirus-Impfdosen. MBDA und Lockheed legen neues Angebot für Raketenabwehr der Bundeswehr vor. VW-Konzern schafft es bei Verkäufen im Juli fast ins Plus.

Umfrage

Haben Sie Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
07:30 Uhr
Italienische Schuldenkrise
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
CureVacA2P71U
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Varta AGA0TGJ5
TUITUAG00
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Plug Power Inc.A1JA81