aktualisiert: 05.05.2022 22:02

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schwächer -- US-Börsen schließen tiefrot -- BMW steigert Umsatz und Gewinn -- Zalando macht Minus -- eBay, Twitter, Tesla, Vonovia, Shell, Airbus, Allianz im Fokus

Folgen
AIXTRON steigert Umsatz und Nettoergebnis. Lufthansa kann sich deutlich erholen. Henkel kündigt Sparkurs und Stellenabbau an. MTU bekommt überraschend einen neuen Chef. Siemens Gamesa rutscht in die Verlustzone. Shop Apotheke rutscht in die roten Zahlen. S&T mit ordentlichem Jahresstart trotz Chipmangel. LANXESS mit starkem Jahresauftakt. US-Notenbank hebt Leitzins erneut an.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Leitindex gab seine kräftigen Gewinne am Donnerstag im Verlauf ab.

Der DAX startete mit einem Plus von 2,23 Prozent bei 14.282,77 Punkten in den Handel und hielt sich im Laufe des Tages die meiste Zeit in der Gewinnzone. Am Nachmittag gab er seine Gewinne jedoch vollständig ab und rutschte dabei erneut unter die 14.000-Punkte-Marke. Letztlich verlor er 0,49 Prozent auf 13.902,52 Punkte. Der TecDAX präsentierte sich zum Börsenstart deutlich höher und baute seine Gewinne anschließend noch aus. Im Verlauf gab er diese teilweise wieder ab, hielt sich aber auf grünem Terrain. Zum Handelsende stand noch ein Plus von 0,37 Prozent auf 3.076,36 Zähler an der Tafel.

Für Erleichterung sorgten zunächst die Aussagen der US-Notenbank am Vorabend im Zuge des jüngsten Zinsentscheids. So wurde der Leitzins wie erwartet um 50 Basispunkte angehoben, noch größere Zinsschritte seien laut Fed-Chef Jerome Powell jedoch nicht vorgesehen - trotz der hohen Inflation. Im Laufe des Tages kippte die Stimmung jedoch. Die deutlichen Gewinne der US-Börsen vom Vortag gingen am Nachmittag nach der Wiederaufnahme des Handels wieder vollständig verloren - das galt als wichtigste Bremse für die Börsen hierzulande.

Derweil setzte sich die Bilanzsaison mit Zahlen unter anderem von BMW, Zalando, Airbus, Vonovia und Lufthansa fort.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Märkten drehten am Donnerstag in die Verlustzone.

Der EuroSTOXX 50 stieg zum Handelsstart 0,53 Prozent auf 3.744,91 Punkte und hielt sich danach auch erst einmal in der Gewinnzone. Im Laufe des Tages fiel er jedoch auf rotes Terrain zurück und beendete die Sitzung schließlich mit minus 0,76 Prozent bei 3.696,63 Einheiten.

Starke Kurse in den USA und Asien verhalfen den europäischen Märkten zunächst zu Schwung. Am Vorabend hatte die US-Notenbank den mildestmöglichen Kurs eingeschlagen und eine Zinserhöhung um 50 Basispunkte verkündet. "Relief-Rally": "75 Basispunkte sind vom Tisch", kommentierte dazu ein Händler gegenüber Dow Jones Newswires. Im Laufe des Tages drehte die Stimmung jedoch. Deutliche Abschläge an den US-Börsen ließen auch die Anleger in Europa nicht kalt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Börsen verbuchten nach der Rally im Anschluss an den Fed-Zinsentscheid am Donnerstag massive Verluste.

Der Dow Jones schloss 3,11 Prozent tiefer bei 33.001,33 Punkten. Für den NASDAQ Composite ging es 4,99 Prozent auf 12.317,69 Zähler abwärts.

Die US-Notenbank Fed hatte den Leitzins am Vorabend wie erwartet um 50 Basispunkte angehoben. Damit liegt der Zinssatz nun in der Spanne von 0,75 bis 1,0 Prozent. Darüber hinaus gab die Fed Pläne bekannt, ihre durch Krisenmaßnahmen aufgeblähte Bilanz abzuschmelzen. Im Kampf gegen die hohe Inflation behält sich die US-Notenbank weitere deutliche Zinsanhebungen vor. Noch größere Zinsschritte als der nun vorgenommene um einen halben Prozentpunkt würden derzeit aber nicht in Erwägung gezogen.

Die US-Notenbank habe nicht versucht, den Markt zu überraschen, erklärte Ökonom Thomas Costerg von Pictet Wealth Management laut der Deutschen Presse-Agentur. Hinsichtlich der weiteren Zinspolitik habe sich die US-Notenbank jedoch offener gezeigt, als es der Markt bereits einkalkuliert habe, so Costerg. Nach der Rally vom Vortag kehrte so am Donnerstag schnell wieder Ernüchterung ein, während von der US-Wirtschaft schwache Daten zur Produktivität kamen.

Auf Unternehmensseite setzte sich derweil die Quartalsberichtssaison fort. Am Vorabend hat die Auktionsplattform eBay nachbörslich ihre Zahlen zum abgelaufenen Quartal vorgelegt.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



An den asiatischen Handelsplätzen gab es am Donnerstag keine einheitliche Richtung.

In Tokio wurde auch am Donnerstag nicht gehandelt, dort blieb der Markt in der Feiertagspause. Der japanische Leitindex Nikkei verlor bis zum Handelsschluss am Montag 0,11 Prozent auf 26.818,53 Punkte.

Der Shanghai Composite konnte dagegen letztlich 0,68 Prozent auf 3.067,76 Punkte zulegen. Der Hang Seng in Hongkong fiel derweil 0,34 Prozent auf 20,793.40 Stellen zurück.

Der am Vorabend verkündete Zinsentscheid der US-Notenbank sorgte in Asien teilweise für Auftrieb. Die Fed hatte den Leitzins um 50 Basispunkte angehoben und verlautete, aktuell keine Erhöhung des Leitzinses um 75 Basispunkte anzustreben. Schon die Wall Street reagierte erleichtert auf diese Aussage.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Inflation, Leitzinserhöhung und Bärenmärkte - aber wie sieht es eigentlich am Immobilienmarkt aus? Wenn auch Sie sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen möchten, erfahren Sie im Online-Seminar am Montag um 18 Uhr wie Sie Schritt für Schritt das passende Objekt finden und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
13.241,20
DAX Chart
31.508,60
DOW JONES Chart
2.937,73
TecDAX Chart
12.100,40
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
05.05.22AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)
Quartalszahlen
05.05.22Addex Therapeutics Ltd.
Quartalszahlen
05.05.22Adecco SA
Quartalszahlen
05.05.22AES Corp.
Quartalszahlen
05.05.22Air France-KLM
Quartalszahlen
05.05.22Air Products and Chemicals Inc.
Quartalszahlen
05.05.22AIXTRON SE
Quartalszahlen
05.05.22Alaska Air Group Inc.
Hauptversammlung
05.05.22Alcoa Corp
Hauptversammlung
05.05.22Ameren Corp.
Quartalszahlen
05.05.22Ametek Inc.
Hauptversammlung
05.05.22Aptiv (ex Delphi Automotive)
Quartalszahlen
05.05.22ArcelorMittal
Quartalszahlen
05.05.22Archer Daniels Midland Co. (ADM)
Hauptversammlung
05.05.22ArkemaAct.
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
05.05.2022
02:01
Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
05.05.2022
02:30
Markit Einkaufsmanagerindex Herstellung
05.05.2022
03:30
Baubewilligungen (Jahr)
05.05.2022
03:30
Baugenehmigungen (Monat)
05.05.2022
03:30
Exporte
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)50,61
1,37%
AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) Jahreschart
adidas171,20
2,44%
adidas Jahreschart
Aflac Inc51,06
0,27%
Aflac Jahreschart
Air France-KLM1,20
-1,60%
Air France-KLM Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)93,06
1,95%
Airbus Jahreschart
AIXTRON SE23,96
4,36%
AIXTRON Jahreschart
Allianz182,00
0,98%
Allianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)2228,00
5,59%
Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Amazon110,20
2,95%
Amazon Jahreschart
Apple Inc.133,50
2,77%
Apple Jahreschart
Applied Materials Inc.90,45
0,48%
Applied Materials Jahreschart
ArcelorMittal22,13
0,84%
ArcelorMittal Jahreschart
Bank of America Corp.30,71
2,86%
Bank of America Jahreschart
BASF42,49
1,77%
BASF Jahreschart
Bayer57,98
-0,87%
Bayer Jahreschart
BioNTech (ADRs)127,15
2,21%
BioNTech (ADRs) Jahreschart
BMW AG75,05
-0,48%
BMW Jahreschart
BP plc (British Petrol)4,50
4,09%
BP Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)3,61
1,63%
BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
Cisco Inc.41,49
1,36%
Cisco Jahreschart
Citigroup Inc.45,31
1,74%
Citigroup Jahreschart
ConocoPhillips87,03
3,59%
ConocoPhillips Jahreschart
Covestro AG34,77
4,13%
Covestro Jahreschart
Crédit Agricole S.A. (Credit Agricole)9,00
1,45%
Crédit Agricole Jahreschart
Delta Air Lines Inc.29,21
3,51%
Delta Air Lines Jahreschart
Deutsche Telekom AG18,85
1,34%
Deutsche Telekom Jahreschart
DEUTZ AG3,87
1,42%
DEUTZ Jahreschart
Dropbox20,76
3,67%
Dropbox Jahreschart
eBay Inc.42,69
6,29%
eBay Jahreschart
ElringKlinger AG7,54
2,03%
ElringKlinger Jahreschart
EnBW86,00
-0,23%
EnBW Jahreschart
Enel S.p.A.5,51
0,71%
Enel Jahreschart
Engie (ex GDF Suez)11,37
-1,15%
Engie (ex GDF Suez) Jahreschart
Evonik AG21,43
3,38%
Evonik Jahreschart
Fraport AG45,80
-0,67%
Fraport Jahreschart
Gazprom PJSCGazprom PJSC Jahreschart
GEA33,12
1,85%
GEA Jahreschart
Goldman Sachs284,65
5,50%
Goldman Sachs Jahreschart
GoPro5,73
3,11%
GoPro Jahreschart
Henkel KGaA St.59,20
1,46%
Henkel Jahreschart
HENSOLDT22,60
2,49%
HENSOLDT Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)14,10
1,00%
HHLA Jahreschart
HUGO BOSS AG48,70
1,65%
HUGO BOSS Jahreschart
ING Group9,83
1,66%
ING Group Jahreschart
Intel Corp.36,43
2,59%
Intel Jahreschart
International Consolidated Airlines S.A.1,33
-2,28%
International Consolidated Airlines Jahreschart
Intesa Sanpaolo S.p.A.1,94
3,69%
Intesa Sanpaolo Jahreschart
Jungheinrich AG22,10
0,36%
Jungheinrich Jahreschart
K+S AG23,09
2,62%
K+S Jahreschart
Kering502,80
4,94%
Kering Jahreschart
KRONES AG72,10
1,55%
KRONES Jahreschart
LANXESS AG37,04
4,40%
LANXESS Jahreschart
Lufthansa AG6,02
-3,01%
Lufthansa Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.590,00
3,80%
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
Marathon Petroleum Corporation81,88
-0,23%
Marathon Petroleum Jahreschart
MasterCard Inc.313,00
3,49%
MasterCard Jahreschart
Mercedes-Benz Group (ex Daimler)58,97
-0,27%
Mercedes-Benz Group (ex Daimler) Jahreschart
MetLife Inc.58,32
0,52%
MetLife Jahreschart
MFE-MEDIAFOREUROPE N.V. Registered Shs -B-0,66
-1,94%
MFE-MEDIAFOREUROPE Jahreschart
Microsoft Corp.253,60
4,11%
Microsoft Jahreschart
MorphoSys19,01
-0,16%
MorphoSys Jahreschart
MTU Aero Engines AG173,45
2,03%
MTU Aero Engines Jahreschart
NEL ASA1,26
5,41%
NEL ASA Jahreschart
New Work SE (ex XING)129,40
2,21%
New Work Jahreschart
Oracle Corp.65,10
1,21%
Oracle Jahreschart
Orascom Development AG
0,00%
Orascom Development Jahreschart
Plug Power Inc.16,82
-1,05%
Plug Power Jahreschart
ProSiebenSat.1 Media SE9,29
3,04%
ProSiebenSat1 Media Jahreschart
PVA TePla AG19,49
3,12%
PVA TePla Jahreschart
Renault S.A.24,61
-4,82%
Renault Jahreschart
Revlon7,61
17,86%
Revlon Jahreschart
Rheinmetall AG206,30
-0,63%
Rheinmetall Jahreschart
Robinhood7,54
0,27%
Robinhood Jahreschart
S&T14,18
-0,14%
S&T Jahreschart
SAP SE92,54
4,49%
SAP Jahreschart
SGL Carbon SE6,29
-1,33%
SGL Carbon Jahreschart
Shell (ex Royal Dutch Shell)23,96
3,86%
Shell (ex Royal Dutch Shell) Jahreschart
Shop Apotheke Europe NV89,90
0,33%
Shop Apotheke Europe NV Jahreschart
Siemens AG103,48
4,18%
Siemens Jahreschart
Siemens Energy AG15,78
3,71%
Siemens Energy Jahreschart
Siemens Gamesa Renewable Energy SA17,84
-0,34%
Siemens Gamesa Renewable Energy SA Jahreschart
SK Holdings Co., Ltd. Pfd.Shs -1-185500,00
-3,13%
SK Jahreschart
Société Générale (Societe Generale)22,33
-2,87%
Société Générale (Societe Generale) Jahreschart
Stellantis12,41
0,00%
Stellantis Jahreschart
STRATEC SE89,80
2,05%
STRATEC Jahreschart
Swiss Re AG
0,00%
Swiss Re Jahreschart
Talanx AG35,96
0,17%
Talanx Jahreschart
Tesla696,80
4,86%
Tesla Jahreschart
Twitter37,63
2,63%
Twitter Jahreschart
UniCredit S.p.A.9,68
-2,35%
UniCredit Jahreschart
Varta AG82,90
-0,72%
Varta Jahreschart
Visa Inc.192,98
4,03%
Visa Jahreschart
Volkswagen (VW) St.181,20
1,80%
Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)32,17
3,04%
Vonovia Jahreschart
Walmart117,30
-0,05%
Walmart Jahreschart
Wells Fargo & Co.37,22
4,98%
Wells FargoCo Jahreschart
Wirecard AG0,03
14,23%
Wirecard Jahreschart
Zalando25,25
7,95%
Zalando Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln