05.05.2022 15:43

Borussia Dortmund hat offenbar Auge auf Juve-Stürmer Dybala geworfen - BVB-Aktie stabil

Rekordmeister: Borussia Dortmund hat offenbar Auge auf Juve-Stürmer Dybala geworfen - BVB-Aktie stabil | Nachricht | finanzen.net
Rekordmeister
Folgen
Borussia Dortmund ist laut einem Bericht der italienischen Zeitung "Corriere dello Sport" an einer Verpflichtung von Stürmer Paulo Dybala interessiert.
Werbung
Der 28-Jährige spielt bei Juventus Turin, ist nach Ende seines Vertrages beim Rekordmeister der italienischen Serie A im Sommer aber ablösefrei zu haben. Die Berater des argentinischen Fußball-Nationalspielers seien im Austausch mit Vereinen in Europa. Das bislang einzige konkrete Angebot aber sei bislang vom BVB eingegangen, schrieb der "Corriere" am Donnerstag.

Dybala soll nach dem erwarteten Weggang des von vielen Spitzenvereinen umworbenen Stürmers Erling Haaland bei dem Bundesligisten eine zentrale Rolle im Angriff spielen, hieß es weiter. Die Dortmunder äußerten sich zunächst nicht zu dem Bericht.

Wie wahrscheinlich ein Wechsel des Juve-Leistungsträgers zur Borussia ist, ist unklar. Erst Anfang der Woche hatte es noch geheißen, Dybala werde künftig beim Ligarivalen Inter Mailand spielen. Sein Berater bestritt aber, dass es schon eine Einigung mit einem neuen Club in Italien oder im Ausland gebe. Juve und Inter treffen am nächsten Mittwoch im Finale des italienischen Pokals in Rom aufeinander.

BVB-Trainer Rose: Haben 'ernüchternde' Saison gespielt

Trainer Marco Rose von Borussia Dortmund (BVB (Borussia Dortmund)) hat bereits zwei Spieltage vor dem Ende der Bundesliga-Spielzeit ein wenig euphorisches Fazit gezogen. "Wir können die Saison nicht mehr rosarot reden und haben in der Summe eine ernüchternde Saison gespielt. Wir haben nicht das geschafft, was wir uns vorgenommen haben", bekannte der Coach des Tabellenzweiten vor der Partie am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth.

Mit den jüngsten Verpflichtungen der beiden Nationalspieler Niklas Süle (FC Bayern) und Nico Schlotterbeck (SC Freiburg) sei der Umbau des Teams für die kommende Saison noch nicht abgeschlossen. "Es geht nun darum, dass wir die Dinge auf den Weg bringen und an welchen Stellschrauben wir drehen müssen. Wir haben eine ganze Menge Luft nach oben und wollen in der nächsten Saison anders auftreten und Euphorie schaffen", sagte Rose.

Die Personalnot der vergangenen Wochen bleibt dem 45-Jährigen auch im Saison-Schlussspurt erhalten. Erneut fehlen Gregor Kobel, Mats Hummels, Giovanni Reyna, Thomas Meunier, Mateu Morey, Mahmoud Dahoud, Thorgan Hazard, Donyell Malen (Sehnenzerrung) und Steffen Tigges (Sprunggelenkbruch).

Zudem verzichtet Rose auf die zuletzt bei den Profis eingesetzten 17 Jahre alten Talente Jamie Bynoe-Gittens und Tom Rothe. Sie sollen im Halbfinale des U19-Teams um die deutsche Meisterschaft gegen den FC Schalke zum Einsatz kommen. Trotz der dünnen Personaldecke erwartet der Coach von seinem Team beim Tabellenletzten einen Sieg: "Wir wollen drei Punkte holen, um unseren zweiten Tabellenplatz abzusichern."

Via XETRA notiert die BVB-Aktie stellenweise marginale 0,05 Prozent höher bei 3,77 Euro.

TURIN/DORTMUND (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BVB (Borussia Dortmund)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BVB (Borussia Dortmund)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, charnsitr / Shutterstock.com

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.05.2022BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.05.2022BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln