finanzen.net
18.07.2018 20:53
Bewerten
(0)

Ryanair sagt wegen Streiks für kommende Woche 300 Flüge ab

In der Urlaubszeit: Ryanair sagt wegen Streiks für kommende Woche 300 Flüge ab | Nachricht | finanzen.net
In der Urlaubszeit
Wegen angedrohter Streiks des Kabinenpersonals hat der Billigflieger Ryanair für die kommende Woche 600 Flüge abgesagt.
Betroffen seien je rund 50 000 Passagiere an den Flugtagen Mittwoch und Donnerstag (25./26.7.), wie das Unternehmen am Mittwoch über den Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Es gehe um täglich 200 Flüge von und nach Spanien sowie jeweils 50 für Portugal und Belgien, zusammen rund 12 Prozent des Angebots an den beiden Tagen.

In diesen drei Ländern haben die jeweiligen Gewerkschaften die Flugbegleiter bei Ryanair aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Ob deutsche Flughäfen von den Ausfällen betroffen sind, konnte die Airline nicht sagen. Betroffene Passagiere würden informiert.

Es geht um höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen. Die irischen Piloten der Gesellschaft wollen ebenfalls an diesem Freitag (20.7) und am kommenden Dienstag (24.7.) streiken.

Die Passagiere seien per Mail oder SMS-Nachrichten informiert worden, ihnen würden Umbuchungen oder voller Ersatz der Tickets angeboten, teilte Ryanair mit. Die Streiks seien nicht gerechtfertigt und würden nur Familienurlaube stören und der Konkurrenz nutzen, erklärte Sprecher Kenny Jacobs. Die Flugbegleiter erhielten Gehälter bis zu 40 000 Euro im Jahr, fügte er hinzu.

In Deutschland hat Ryanair die DGB-Gewerkschaft Verdi als Verhandlungspartner für das Kabinenpersonal anerkannt. Die Gewerkschaft will nun zügig Tarifverhandlungen aufnehmen. "Die Flugbegleiter bei Ryanair in Deutschland haben heute endlich die Zusicherung erhalten, dass ihr Recht, sich bei Verdi zu organisieren und für eine bessere Zukunft einzutreten, von Ryanair respektiert wird", erklärte Bundesvorstandsmitglied Christine Behle. Es sei ein historischer Schritt in Richtung guter Arbeitsbedingungen gelungen. Die zweite deutsche Kabinengewerkschaft Ufo verhandelt ebenfalls mit Ryanair. Am Freitag steht ein weiterer Termin in Dublin an./ceb/DP/she

DUBLIN/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Rob Wilson / Shutterstock.com, Markus Mainka / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ryanair

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ryanair

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.11.2019Ryanair buyUBS AG
05.11.2019Ryanair overweightBarclays Capital
05.11.2019Ryanair UnderperformCredit Suisse Group
05.11.2019Ryanair UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.11.2019Ryanair HoldHSBC
07.11.2019Ryanair buyUBS AG
05.11.2019Ryanair overweightBarclays Capital
04.11.2019Ryanair buyUBS AG
04.11.2019Ryanair OutperformRBC Capital Markets
01.11.2019Ryanair buyUBS AG
05.11.2019Ryanair HoldHSBC
05.11.2019Ryanair HoldDeutsche Bank AG
04.11.2019Ryanair market-performBernstein Research
30.10.2019Ryanair market-performBernstein Research
18.09.2019Ryanair market-performBernstein Research
05.11.2019Ryanair UnderperformCredit Suisse Group
05.11.2019Ryanair UnderweightJP Morgan Chase & Co.
04.11.2019Ryanair ReduceKepler Cheuvreux
04.11.2019Ryanair UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.10.2019Ryanair UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ryanair nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr geht's los!

Marktanalyst Salah-Eddine Bouhmidi beschäftigt sich seit mehr als zwölf Jahren mit dem Börsengeschehen. Die von ihm entwickelten Bouhmidi-Bänder beziehen die implizite Volatilität in das Trading ein und erhöhen so die Tradingchancen - mehr dazu ab 18 Uhr live im Webinar.
jetzt kostenlos anmelden
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX verliert -- Dow stabil -- QIAGEN erhält Interessenbekundungen -- VW: Absolute Umsatz- und Gewinnziele 2020 gesenkt -- Grand City mit Ergebnisrückgang -- Nordex, BME, adidas im Fokus

Deutsche Telekom: John Legere gibt Chefposten bei T-Mobile US ab. Bayer meldet Studienerfolg mit Vericiguat. Air Arabia bestellt 120 Airbus-Flugzeuge fest. Größter Börsengang der Geschichte: Bei Aramco-IPO Billionen-Börsenwert angestrebt. Hillhouse Capital bietet offenbar für thyssenkrupp-Aufzugssparte.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Hohe Ausgaben
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
Die Performance der TecDAX-Werte im Oktober 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
AramcoARCO11
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866
TeslaA1CX3T
K+S AGKSAG88
BASFBASF11
Allianz840400