04.01.2021 17:54

Nach JPMorgan-Empfehlung: Merck-Aktie setzt Rekordrally fort

Luft nach oben: Nach JPMorgan-Empfehlung: Merck-Aktie setzt Rekordrally fort | Nachricht | finanzen.net
Luft nach oben
Folgen
Die Aktien der Merck KGaA haben nach einem Rekordhoch am Montag mehrfach das Vorzeichen gewechselt.
Werbung
Eine Kaufempfehlung der US-Bank JPMorgan hatte die Papiere des Pharma- und Chemiekonzerns heute auf XETRA bis auf 144,35 Euro getrieben. Zum Handelsende bleib ein Aufschlag von 2,42 Prozent bei 143,75 Euro an der Kurstafel stehen.

Analyst Richard Vosser traut ihnen in den kommenden Monaten indes einen weiterhin guten Lauf zu und stufte sie von "Neutral" auf "Overweight" hoch, nachdem er das Kursziel von 130 auf 160 Euro angehoben hatte.

Die Aktien des Pharma- und Chemiekonzerns hatten bereits das Jahr 2020 mit einem Rekordhoch beendet. Auf Jahressicht hatten sie damit um rund ein Drittel zugelegt und sich so den dritten Platz im deutschen Leitindex DAX gesichert.

Merck war weitgehend unbeschadet durch die Corona-Pandemie gekommen. Zwar schwächelte phasenweise das Geschäft mit Farbpigmenten wegen der mauen Nachfrage aus der Auto- und Kosmetikindustrie, die meisten Bereiche erholten sich aber im Jahresverlauf. Zudem florierte die Laborsparte dank Aufträgen rund um Produkte und Dienstleistungen für die Arzneimittelherstellung, auch im Zusammenhang mit der Viruspandemie. Aber auch das Halbleitergeschäft zog deutlich an. Hier profitierte Merck auch von den Übernahmen des US-Halbleiterzulieferers Versum Materials und des kalifornischen Materialspezialisten Intermolecular.

JPMorgan-Analyst Vosser sieht nun weiter Luft nach oben für die Aktien, gemessen am aktuellen Kurs sind es bei seinem Kursziel nun etwas mehr als zwölf Prozent. Dabei verweist er auf die Wachstumsmöglichkeiten des Unternehmens. Er rechnet in Lokalwährungen für 2021 mit einem Umsatzwachstum um circa acht Prozent, getragen von allen Geschäftsbereichen, also auch von der Laborsparte und dem Halbleitergeschäft.

Die Pharmasparte dürfte sich zudem weiter von den Corona-Belastungen erholen, nachdem 2020 viele nicht dringend notwendige Behandlungen verschoben worden waren oder Patienten sich nicht in die Krankenhäuser getraut hatten. Rückenwind dürfte auch vom Geschäft mit dem Krebsmittel Bavencio sowie mit der MS-Tablette Mavenclad kommen.

Gleichzeitig erscheint laut Vosser das Unternehmensziel immer wahrscheinlicher, im Jahr 2022 mit in der Entwicklung befindlichen Medikamentenkandidaten einen Umsatz von zwei Milliarden Euro zu erzielen.

Insgesamt traut der Analyst der Merck KGaA ein Wachstum über dem Branchendurchschnitt zu. Auch daher ist das Papier einer seiner "Top Picks".

/mis/ajx/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: Merck KGaA

Nachrichten zu Merck KGaA

  • Relevant
    1
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Merck KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:06 UhrMerck market-performBernstein Research
13:06 UhrMerck HaltenIndependent Research GmbH
11:36 UhrMerck buyDeutsche Bank AG
08:56 UhrMerck OutperformCredit Suisse Group
08:31 UhrMerck overweightJP Morgan Chase & Co.
11:36 UhrMerck buyDeutsche Bank AG
08:56 UhrMerck OutperformCredit Suisse Group
08:31 UhrMerck overweightJP Morgan Chase & Co.
04.03.2021Merck overweightJP Morgan Chase & Co.
09.02.2021Merck overweightJP Morgan Chase & Co.
13:06 UhrMerck market-performBernstein Research
13:06 UhrMerck HaltenIndependent Research GmbH
04.03.2021Merck HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.03.2021Merck HoldWarburg Research
04.03.2021Merck NeutralUBS AG
04.03.2021Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
05.02.2021Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
20.01.2021Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
17.11.2020Merck SellGoldman Sachs Group Inc.
12.11.2020Merck SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Merck KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- Entschädigung für Atomkonzerne -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Top-Rankings

KW 21/09: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Verkauf
Diese Aktien stehen auf den Verkaufslisten der Experten
KW 21/09: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien hat Bill Ackman in seinem Depot
Ein Blick ins Portfolio von Bill Ackman

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln