LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton - Glättungslinie im Blickpunkt

24.06.24 09:30 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich


HSBC Daily Trading

Glättungslinie im Blickpunkt

Am französischen Aktienmarkt kam es zuletzt zu einer nennenswerten Korrektur. Diese Entwicklung ging auch an der LVMH-Aktie nicht spurlos vorbei. Zuvor war der Luxusgüter-Konzern über viele Jahre ein absoluter Kurstreiber und Liebling der Investoren gewesen. Heute müssen Anlegerinnen und Anleger aber genauer hinsehen. Doch der Reihe nach: Nach dem Bruch des Aufwärtstrends seit 2016 (akt. bei 869,87 EUR) steht derzeit auch der langfristige gleitende Durchschnitt der letzten 38 Monate (akt. bei 717,36 EUR) zur Disposition (siehe Chart). Bei einem Bruch der beschriebenen Glättungslinie stecken das Jahrestief von 2023 sowie das Pendant des bisherigen Jahresverlaufs bei 655/644 EUR den nächsten nennenswerten Rückzugsbereich ab. Unterhalb dieser Schlüsselzone wäre sogar eine obere Trendwende in Form eines klassischen Doppeltops – definiert durch die Hochpunkte bei rund 900 EUR – vervollständigt. Die Tiefs von 2022 bei 544/535 EUR definieren danach eine weitere Haltezone. Per Saldo gestaltet sich das charttechnische Bild der LVMH-Aktie nicht mehr so konstruktiv wie in den letzten Jahren oftmals gewohnt. Der Titel ist eher ein Kandidat, um über Discount-Zertifikate auf attraktive Seitwärtsrenditen zu setzen.

LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton (Monthly)

Chart LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton
Quelle: Refinitiv, tradesignal² / 5-Jahreschart im Anhang

5-Jahreschart LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton

Chart LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton
Quelle: Refinitiv, tradesignal²



Sie möchten börsentäglich kostenlose Technische Analysen zu DAX®, ausgewählten Aktien, Währungen und Rohstoffen erhalten?


Kostenlos abonnieren



Wichtige Hinweise
Werbehinweise

HSBC Continental Europe S.A., Germany
Derivatives Public Distribution
Hansaallee 3
40549 Düsseldorf

kostenlose Infoline: 0800/4000 910
Aus dem Ausland: 00800/4000 9100 (kostenlos)
Hotline für Berater: 0211/910-4722
Fax: 0211/910-91936
Homepage: www.hsbc-zertifikate.de
E-Mail: zertifikate@hsbc.de

2)Transaktionskosten und Ihr Depotpreis (Beispielrechnung in den Wichtigen Hinweisen) sind in der Darstellung nicht berücksichtigt und wirken sich negativ auf die Wertentwicklung der Anlage aus. Lesen Sie bitte die Wichtigen Hinweise, einschließlich der Werbehinweise.

Nachrichten zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

Analysen zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

DatumRatingAnalyst
18.07.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldJefferies & Company Inc.
05.07.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
04.07.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton NeutralUBS AG
04.07.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyGoldman Sachs Group Inc.
01.07.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
05.07.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
04.07.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyGoldman Sachs Group Inc.
24.06.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
19.06.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformBernstein Research
12.06.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyGoldman Sachs Group Inc.
DatumRatingAnalyst
30.06.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
29.01.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformCredit Suisse Group
26.02.2014LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton verkaufenCredit Suisse Group
04.08.2009LVMH verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
28.07.2009LVMH reduzierenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"