08.11.2021 16:19

HOCHTIEF-Aktie springt an: Altprojekt in Chile belastet HOCHTIEF-Ergebnis im laufenden Jahr - Aktienrückkauf angekündigt

Millionen-Kosten: HOCHTIEF-Aktie springt an: Altprojekt in Chile belastet HOCHTIEF-Ergebnis im laufenden Jahr - Aktienrückkauf angekündigt | Nachricht | finanzen.net
Millionen-Kosten
Folgen
Die frühere Beteiligung an einem Bau eines Wasserkraftwerks in Chile kostet den Baukonzern HOCHTIEF einige Jahre später viele Millionen.
Werbung
Eine Entscheidung in dem Schiedsgerichtsverfahren zu dem Altprojekt in dem südamerikanischen Land werde das Ergebnis in diesem Jahr mit rund 195 Millionen Euro belasten, teilte der im SDAX notierte Konzern am Freitagabend in Essen mit. HOCHTIEF hatte sich bereits 2017 aus dem Projekt zurückgezogen.

Das Verfahren bezog sich auf ein Projekt aus dem Jahr 2012, bei dem es um den Bau eines Wasserkraftwerkes in Chile ging. An dem Bau des Kraftwerks war eine Tochtergesellschaft der Sparte HOCHTIEF Europe über ein Gemeinschaftswerk beteiligt. Derzeit analysiert das Unternehmen nach eigenen Angaben Maßnahmen, um die entsprechenden Auswirkungen abzumildern. Dazu gehörten auch mögliche außerordentliche Erträge auf Konzernebene, hieß es.

Außerdem prüft das Gemeinschaftsunternehmen, das an dem Bau beteiligt war, rechtliche Schritte. HOCHTIEF zufolge werde die Gewinnprognose für das laufende Jahr durch die Entscheidung des Schiedsgerichts nicht beeinträchtigt. Dies liegt daran, dass sich die Prognose auf den Gewinn vor Sondereffekten bezieht. Der sogenannte operative Konzerngewinn werde weiterhin zwischen 410 und 460 Millionen Euro erwartet. Belastet werde aber der Zufluss an Zahlungsmitteln (Cashflow) im laufenden Jahr - und zwar mit 146 Millionen Euro.

Zuletzt hat sich HOCHTIEF immer mehr vom Corona-Knick erholt. Vor allem laufen die Geschäfte des spanischen Autobahnbetreibers Abertis deutlich besser, an dem HOCHTIEF rund 20 Prozent hält. Während des Lockdowns im Vorjahreszeitraum waren Mautautobahnen deutlich weniger genutzt worden. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres legte der um Sondereffekte bereinigte Konzerngewinn im Jahresvergleich um 13 Prozent auf rund 322 Millionen Euro zu. Der Überschuss stieg um fast ein Fünftel auf rund 294 Millionen Euro. Die Vorjahreszahlen passte HOCHTIEF aufgrund des Verkaufs eines Anteils am Minenausrüster Thiess durch die HOCHTIEF-Tochter Cimic an.

HOCHTIEF kündigt Aktienrückkauf an

Der Baukonzern will eigene Aktien für bis zu 318 Millionen Euro erwerben. HOCHTIEF beabsichtige, bis zu rund 4,6 Millionen Aktien zurückzukaufen, teilte der SDAX-Konzern am Montag in Essen mit. Das wären rund 6,5 Prozent des Grundkapitals, hieß es. Der Rückkauf der Aktien soll an diesem Montag starten und in knapp einem Jahr enden. Der Erwerb soll über die Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen.

Am Aktienmarkt kam dies gut an. Die Aktie gewinnt am Montag via XETRA zeitweise 2,63 Prozent auf 70,90 Euro, nachdem sie am Morgen noch tiefer notierte. HOCHTIEF sei nun zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren mit hohen Sonderbelastungen konfrontiert, schrieb Analyst Sven Diermeier vom Investmenthaus Independent Research am Montag. Im Gegensatz zu 2019 rechnet der Experte für 2021 allerdings mit einem berichteten Nettogewinn.

ESSEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf HOCHTIEF AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf HOCHTIEF AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: nitpicker / Shutterstock.com

Nachrichten zu HOCHTIEF AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HOCHTIEF AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2021HOCHTIEF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.10.2021HOCHTIEF HoldKepler Cheuvreux
11.08.2021HOCHTIEF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.08.2021HOCHTIEF HoldKepler Cheuvreux
01.06.2021HOCHTIEF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.02.2021HOCHTIEF kaufenIndependent Research GmbH
16.10.2020HOCHTIEF kaufenIndependent Research GmbH
04.08.2020HOCHTIEF kaufenIndependent Research GmbH
15.06.2020HOCHTIEF buyOddo BHF
04.06.2020HOCHTIEF kaufenIndependent Research GmbH
23.11.2021HOCHTIEF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.10.2021HOCHTIEF HoldKepler Cheuvreux
11.08.2021HOCHTIEF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.08.2021HOCHTIEF HoldKepler Cheuvreux
01.06.2021HOCHTIEF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.11.2017HOCHTIEF VerkaufenDZ BANK
14.11.2017HOCHTIEF VerkaufenIndependent Research GmbH
08.11.2017HOCHTIEF ReduceKepler Cheuvreux
19.10.2017HOCHTIEF VerkaufenIndependent Research GmbH
13.10.2017HOCHTIEF ReduceCommerzbank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HOCHTIEF AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen sehr stark -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Henkel ordnet Consumer-Bereich neu -- Apple steigert Gewinn -- Just Eat, BMW, Robinhood, Visa, UniCredit im Fokus

Caterpillar schlägt Erwartungen. Home Depot ernennt Ted Decker zum CEO. Argentinien und IWF mit Durchbruch bei Schuldenverhandlungen. Vorlage von ADLER-Jahresabschluss verzögert. Porsche SE erweitert Vorstand. CHEPLAPHARM verschiebt Börsengang. Colgate-Palmolive mit Gewinnrückgang. Chevron vermeldet profitabelstes Jahr seit 2014.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln