Aktienhandel ohne Kaufprovision, ohne Depotgebühr- jetzt bei eToro kostenlos anmelden und investieren! eToro - die führende Social Trading Plattform-w-
05.10.2020 18:15

S&T tritt Analystenkritik entgegen - Aktie legt deutlich zu

Positive Analyse: S&T tritt Analystenkritik entgegen - Aktie legt deutlich zu | Nachricht | finanzen.net
Positive Analyse
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 30.11. zusätzlich! -W-

Der Vorstand des österreichischen IT-Dienstleisters S&T hat sich der Anfang vergangener Woche geäußerten Analystenkritik entgegengestellt.
Werbung
Das Unternehmen nehme die Kritik ernst, jedoch sei sie einseitig, übertrieben und in einigen Punkten falsch, hieß es von Konzernchef Hannes Niederhauser am Montag in Linz.

Der Aktienkurs der im SDAX notierten S&T war am Dienstag im XETRA-Hauptgeschäft mit einem Minus von siebeneinhalb Prozent aus dem Handel gegangen. Zum Handelsschluss lagen die Papiere am Montag via XETRA mit 6,53 Prozent im Plus bei 18,77 Euro. Damit bewegen sie sich nur knapp unter dem Niveau von vor einer Woche.

Laut den Ausführungen hatte der Mitarbeiter des britischen Analysehauses sowohl das Geschäftsmodell des Unternehmens infrage gestellt und es als "margenschwaches IT-Services Geschäft" bezeichnet, als auch den Status als Technologie-Unternehmen in Zweifel gezogen. "Die verschiedenen erworbenen Bits und Pieces (seien) keine solide Grundlage für den Aufbau einer global skalierbaren IoT-Plattform, die es S&T ermöglicht, mit großen Unternehmen wie SAP zu konkurrieren", zitiert S&T den Analysten in der Mitteilung.

Beiden Vorwürfen trat der Vorstand entgegen, einerseits sei man zwar ursprünglich als IT-Dienstleister gestartet, habe jedoch seitdem einen Wandel durchgemacht: "Im Geschäftsjahr 2019 wurden bereits 55 Prozent unseres Umsatzes und 70 Prozent unseres Ebitda von unseren IoT-Segmenten erwirtschaftet - aus unserer Sicht kein Geschäft mit niedrigen Margen", hieß es dazu. Auf der anderen Seite sei es nie das Ziel gewesen auf den Massenmärkten zu konkurrieren, man wolle stattdessen Technologieführer in ausgewählten Nischen sein.

In einer ersten Reaktion hatte S&T am Dienstag letzter Woche seine Jahresprognose bestätigt. Das dritte Quartal sei mit Blick auf Umsatz und Gewinn "sehr gut" verlaufen, hieß es. "Daher ist S&T auf gutem Weg, die veröffentliche Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zu erreichen oder zu übertreffen." Anfang Mai hatte das Unternehmen einen Umsatz von 1,15 Milliarden Euro und einen Gewinn von mindestens 115 Millionen Euro avisiert.

/ssc/fba

LINZ (dpa-AFX)

Bildquellen: S&T AG

Nachrichten zu S&T

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu S&T

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.11.2020S&T buyKepler Cheuvreux
06.11.2020S&T buyWarburg Research
05.11.2020S&T buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.11.2020S&T buyWarburg Research
05.11.2020S&T buyJefferies & Company Inc.
18.11.2020S&T buyKepler Cheuvreux
06.11.2020S&T buyWarburg Research
05.11.2020S&T buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
05.11.2020S&T buyWarburg Research
05.11.2020S&T buyJefferies & Company Inc.
09.05.2019S&T HoldWarburg Research
05.04.2019S&T HoldWarburg Research
12.11.2018S&T HoldWarburg Research
09.11.2018S&T HoldWarburg Research
20.08.2018S&T HoldWarburg Research
30.07.2015Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.05.2015Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.04.2015Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.04.2015Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.03.2015Kontron SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für S&T nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow erstmals über 30.000-Punkten -- Trump macht Weg für Biden frei -- Deutsche Börse stockt DAX auf 40 Werte auf -- Sixt mit neuer Prognose -- Bitcoin, KWS, DEUTZ im Fokus

Lufthansa will keinen Impfnachweis von Passagieren. Hoffnung auf Vorentscheidung gegen Brügge - Dritter Corona-Fall. Schärfere Corona-Regeln geplant - Lockerungen an Weihnachten. Firmenkundenvorstand Boekhout verlässt offenbar Commerzbank. Gilead: Ärzte weiter für Einsatz von Remdesivir bei Corona-Patienten. Europas Aufsicht will Boeing 737 Max Anfang 2021 wieder starten lassen.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln