finanzen.net
11.02.2019 14:32

QIX Deutschland: Diese 2 Nachrichten machen die Aktionäre der Deutschen Post und Talanx ausgesprochen glücklich

QIX aktuell: QIX Deutschland: Diese 2 Nachrichten machen die Aktionäre der Deutschen Post und Talanx ausgesprochen glücklich | Nachricht | finanzen.net
QIX aktuell
Folgen
Beim QIX Deutschland sorgen zum Wochenstart vor allem die kräftigen Kursgewinne an den chinesischen Börsen für gute Stimmung. Letztlich steigt der Index bis zum Nachmittag um 0,9% auf 12.270 Punkte.
Werbung
Bundesnetzagentur will Deutscher Post offenbar für Sommer höheres Briefporto und damit bessere Umsatzrendite bewilligen. Talanx plant seine Dividende nach vorläufigen Zahlen und Gewinnzielerreichung für 2018 leicht anzuheben.

Angesichts positiver Nachrichten ist heute im Qualitäts-Index die Aktie der Deutschen Post einer der Tagesfavoriten. Dabei klettert das Papier um 2,5% auf 25,90 Euro. Der Logistikkonzern soll einem Zeitungsbericht zufolge sein Briefporto erst im Sommer statt im April erhöhen dürfen, dann aber womöglich stärker als bislang erwartet. Dies berichtete am Wochenende die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf einen ihr vorliegenden Entwurf zur Änderung der Post-Entgeltregulierungsverordnung des Bundeswirtschaftsministeriums. Die Deutsche Post indes hatte bis zuletzt eine Erhöhung des Briefportos zum 1.April in Aussicht gestellt. Erst Mitte Januar teilten die Bonner mit, dass die Bundesnetzagentur beabsichtige dem Unternehmen einen Preiserhöhungsspielraum von 4,8% einzuräumen. Laut Analysten hätte das eine Anhebung des Portos für einen Standardbrief von 70 auf 80 Cent nach sich gezogen. Dem Zeitungsbericht zufolge gesteht das Ministerium der Deutschen Post nun aber eine insgesamt höhere Umsatzrendite zu. Außerdem werde der bisher gebräuchliche europäische Vergleichsmaßstab zugunsten des Logistikdienstleisters angepasst. Und durch die neuen Vorgaben werde die Bundesnetzagentur, welche die Portoanträge der Deutschen Post genehmigen muss, gezwungen, einen größeren Erhöhungsspielraum einzuräumen. Aus der Branche hieß es demnach, es sei eine Anhebung in Richtung 85 bis sogar 90 Cent denkbar. Die neuen Portopreise wären dann auch voraussichtlich 3 Jahre für das Unternehmen bindend.

Derweil wird die Aktie der Deutschen Post auch nach der jüngsten Erholung nur mit einem niedrigen KGV von 10 und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,7 bewertet. Damit ist sie vor allem im Branchenvergleich äußerst attraktiv. Und dank der zuletzt ausgeschütteten Gewinnbeteiligung ergibt sich inzwischen sogar eine üppige Kapitalrendite von 4,3%. Zudem ist der Konzern über die Jahre hinweg nicht nur im Kerngeschäft stabil gewachsen, auch die Bilanzkennzahlen waren insgesamt sehr solide. Besonders die derzeit starke Eigenkapitalrendite von 24% sticht hierbei hervor. Damit entspricht die Aktie wichtigen Aufnahmekriterien für eine Notierung im deutschen Qualitätsaktien-Index (QIX). Der QIX Deutschland ist ein Aktien-Index, der aus den besten 25 deutschen Aktien gebildet wird. Die 25 Aktien werden nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk ausgewählt.

Ein weiterer Gewinner im Qualitäts-Index ist heute zudem die Talanx-Aktie. Aktuell klettert sie dabei um 1,9% auf 33,10 Euro. Der Versicherungskonzern hatte erst am Donnerstag vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt und dabei seinen Aktionären Hoffnung auf eine etwas höhere Gewinnausschüttung gemacht. Eine Dividendenzahlung für 2018 mindestens auf Vorjahreshöhe ist aus heutiger Sicht gewährleistet, teilte der Vorstand von Talanx letztlich mit. Analysten rechnen derweil mit einer Dividende von 1,43 Euro nach 1,40 Euro für 2017. Immerhin verdiente die Versicherungsholding im vergangenen Jahr mit 703 Mio. Euro knapp 5% mehr als im Jahr zuvor. Das Ergebnis entspricht damit auch dem vom Management im Oktober veröffentlichten Ausblick von rund 700 Mio. Euro. Zudem legte der operative Gewinn (EBIT) von Talanx um 12% auf 2 Mrd. Euro zu. Bei den Bruttoprämien wurde darüber hinaus ein Plus von 5,5% auf 34,9 Mrd. Euro verzeichnet. Dabei entwickelte sich sowohl das Privat- als auch Firmenkundengeschäft gut.

Unternehmensangaben zufolge kommt auch der Umbau des Industriegeschäfts, das zuletzt oft nicht profitabel war, voran. Bis Ende 2019 seien rund 87% der bis 2020 angestrebten Prämiensteigerungen realisiert worden, hieß es. Für das laufende Jahr rechnet Talanx zugleich mit einem ausgeglichenen versicherungstechnischen Ergebnis der Industrieversicherungssparte. Die Aktie des Versicherers weist dabei trotz jüngstem Kursanstieg weiterhin eine beträchtliche Unterbewertung auf. Während zurzeit das KGV nur bei 10 liegt, ergibt sich auch ein niedriges Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,3. Außerdem ist die Dividendenrendite mit derzeit 4,2% überdurchschnittlich attraktiv.

Wenn Sie den QIX nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Deutschland von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Deutschland. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf Deutsche PostJC1HQG
Open End Turbo Put Optionsschein auf Deutsche PostJM6N31
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC1HQG, JM6N31. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Traderfox

Nachrichten zu Talanx AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Talanx AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.05.2020Talanx kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.05.2020Talanx buyHSBC
08.05.2020Talanx kaufenDZ BANK
22.04.2020Talanx kaufenDZ BANK
22.04.2020Talanx HoldWarburg Research
20.05.2020Talanx kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.05.2020Talanx buyHSBC
08.05.2020Talanx kaufenDZ BANK
22.04.2020Talanx kaufenDZ BANK
26.03.2020Talanx kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.04.2020Talanx HoldWarburg Research
11.02.2020Talanx HoldWarburg Research
18.12.2019Talanx HoldHSBC
12.11.2019Talanx NeutralOddo BHF
20.08.2019Talanx HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.01.2018Talanx VerkaufenDZ BANK
13.11.2017Talanx VerkaufenDZ BANK
13.11.2017Talanx SellBaader Bank
21.09.2017Talanx SellBaader Bank
14.08.2017Talanx VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Talanx AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins lange Wochenende -- TOTAL erwartet Einnahmeausfälle von 12 Milliarden Dollar -BaFin prüft Aktienkäufe von Wirecard-CEO -- JDE-Börsengang erforlgreich -- VW, Lufthansa, TUI im Fokus

Total erwartet hohe Einnahmeausfälle. Richterin lässt Klage gegen Deutsche Bank und andere im Devisenskandal zu. BASF begibt Anleihen über 2 Milliarden Euro. Twitter versieht weiteren Trump-Tweet mit Warnhinweis. VW und Ford vertiefen globale Zusammenarbeit. Airbus-Aktie: S&P senkt Airbus-Rating auf A von A+; Ausblick negativ. HELLA im Fokus: Hoffen auf den Elektro-Boom.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat George Soros im Depot (Q1 - 2020)
Änderungen im Portfolio
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer im April 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Das sind die besten Renten-Länder
In welchen Ländern lohnt es sich, zur Ruhe zu setzen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
ITM Power plcA0B57L
Airbus SE (ex EADS)938914
Carnival Corp & plc paired120100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M