22.01.2021 17:22

Bayer-Aktie schwächelt: Investoren klagen anscheinend wegen Glyphosat in Deutschland

Rechtsstreit: Bayer-Aktie schwächelt: Investoren klagen anscheinend wegen Glyphosat in Deutschland | Nachricht | finanzen.net
Rechtsstreit
Folgen
Auch in Deutschland ist Bayer wegen seines Unkrautvernichters Glyphosat in Rechtsstreitigkeiten verwickelt.
Werbung
Die beiden Kanzleien Hausfeld und Tilp klagen im Auftrag verschiedener Investoren vor dem Landgericht Köln auf Schadensersatz, wie sie der Wirtschaftswoche bestätigten.

Grund für die Klagen ist der massive Kursverfall der Bayer-Aktie als Folge der verlorenen Gerichtsprozesse in den USA, die Krebskranke wegen der mutmaßlichen Krebsgefahr des Herbizids massenhaft losgetreten haben.

Bayer hätte bei der Übernahme des Glysphosat-Herstellers Monsanto im Jahr 2018 das Klagerisiko erkennen und die Aktionäre entsprechend informieren müssen, lauten die Vorwürfe der beiden Kläger.

Wolf von Bernuth, Partner der Kanzlei Hausfeld, fordere im Auftrag des US-Investors Kingstown Capital Management 37 Millionen Euro Schadenersatz, schreibt die Wirtschaftswoche. Bereits 2015, ein Jahr vor dem Monsanto-Kauf, habe die Krebsforschungsagentur IARC Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft. "Dadurch war für Bayer absehbar, dass die Klagen Erfolgschancen haben", sagte von Bernuth.

Der Anlegeranwalt Andreas Tilp aus Kirchentellinsfurt bei Tübingen vertrete verschiedene private und institutionelle Investoren, habe vor dem Kölner Landgericht zunächst in einer Pilotklage einen Schadenersatz gefordert, dessen Höhe er in das Ermessen des Gerichts stellte. "Die Risiken des Kaufs wurden gegenüber den Aktionären nicht ausreichend abgebildet", erklärte Tilp dem Magazin.

Bayer erklärte auf Nachfrage: "Wir halten die Klagen für unbegründet und werden uns entsprechend verteidigen." Der Konzern sei überzeugt, das Unternehmen und Führungskräfte "jederzeit im Einklang mit den Verpflichtungen und gemäß den geltenden Gesetzen gehandelt" hätten. Bayer habe außerdem eine "angemessene Due Diligence in Bezug auf die Akquisition durchgeführt", dies hätten auch unabhängige Experten bestätigt.

Im XETRA-Geschäft verliert die Bayer-Aktie derzeit 0,91 Prozent auf 52,36 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Lukassek / Shutterstock.com

Nachrichten zu Bayer

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bayer

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.03.2021Bayer buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.03.2021Bayer kaufenDZ BANK
01.03.2021Bayer Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Bayer kaufenIndependent Research GmbH
26.02.2021Bayer buyDeutsche Bank AG
02.03.2021Bayer buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.03.2021Bayer kaufenDZ BANK
26.02.2021Bayer kaufenIndependent Research GmbH
26.02.2021Bayer buyDeutsche Bank AG
26.02.2021Bayer buyUBS AG
01.03.2021Bayer Equal weightBarclays Capital
26.02.2021Bayer NeutralCredit Suisse Group
25.02.2021Bayer Equal weightBarclays Capital
25.02.2021Bayer NeutralJP Morgan Chase & Co.
25.02.2021Bayer HoldWarburg Research
31.10.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
21.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
01.08.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
28.06.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Bayer VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bayer nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Wollten Sie schon immer Trading erlernen oder Ihren Handelsansatz verbessern? Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr zeigen Ihnen zwei Trading-Profis, mit welchen Strategien Sie 2021 satte Renditen erzielen können..

Jetzt noch kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX erklimmt neues Allzeithoch -- Asiens Börsen schließen mit Gewinnen -- Navistar-Aktionäre stimmen Übernahme durch TRATON zu -- CANCOM erhält Rahmenvertrag für EU-Großprojekt -- Delticom im Fokus

Intel soll Milliarden in Patentstreit zahlen. Microsoft zeigt Unterhaltungen mit Hologrammen. Boeing - Risiken bei Tank-Konstruktion des neuen Airbus A321XLR. Instagram löscht vielen Nutzern versehentlich die Like-Zahlen. GSK weitet Studie mit MorphoSys' Otilimab zur Covid-19-Behandlung aus. Online-Boom in der Pandemie beschert Shop Apotheke starkes Jahr 2020. Dialog Semiconductor profitiert von robuster Nachfrage.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln