✩ ✩ ✩ NEU: 10 % Fixzins mit Impfstoff Plus Aktienanleihe auf 💉 Johnson & Johnson, 💉 Moderna und 💉 Pfizer - 2 Jahre - anfängliche Plus Barriere bei 60 % ✩ ✩ ✩-w-
14.04.2021 16:49

Airbus hält an langsamer Steigerung der Flugzeugproduktion fest - Aktie auf Kaufzetteln

Schrittweises Wachstum: Airbus hält an langsamer Steigerung der Flugzeugproduktion fest - Aktie auf Kaufzetteln | Nachricht | finanzen.net
Schrittweises Wachstum
Folgen
Der Flugzeugbauer Airbus hält an seinen Plänen zur langsamen Steigerung der Produktion seiner Mittelstreckenjets fest.
Werbung
"Beim A320 wird die Produktion schrittweise von derzeit 40 Flugzeugen pro Monat auf 43 im dritten Quartal und 45 im vierten Quartal 2021 steigen", sagte Airbus-Chef Guillaume Faury am Mittwoch bei der Hauptversammlung in Amsterdam. Auch bei den kleineren Maschinen der A220-Reihe soll es bei der Steigerung von vier auf fünf Jets pro Monat ab Ende des ersten Quartals bleiben. Airbus hatte das bereits im Januar als Zielvorgabe festgelegt. "Die Produktion von Großraumflugzeugen wird voraussichtlich auf dem derzeitigen Niveau stabil bleiben."

Faury betonte erneut, dass sich der Markt voraussichtlich von der Coronakrise zwischen den Jahren 2023 und 2025 erholen werde - allerdings gelte dies zuerst für Inlandsflüge und kürzere Strecken. Der internationale Flugverkehr, der meist von Großraumflugzeugen betrieben wird, werde wahrscheinlich noch länger schwach bleiben und noch einige Jahre nicht wieder auf das Niveau vor Corona zurückkehren, so der 53-jährige Franzose. Er sehe außerdem Potenzial zur Optimierung und Vereinfachung des industriellen Aufbaus in Europa, sagte Faury, ohne weitere Details zu nennen. Dieser sei derzeit recht komplex und fragmentiert.

Faury sprach auch über die personellen Veränderungen an der Konzernspitze. Airbus hatte Anfang der Woche unter anderem verkündet, dass der Chef der Airbus-Rüstungssparte, Dirk Hoke, den Konzern Mitte verlassen werde. Sein Nachfolger in München wird im Juli der Airbus-Manager Michael Schöllhorn. Airbus freue sich nun auf die nächsten Schritte im zivilen und militärischen Bereich - einschließlich auf das deutsch-französisch Luftkampfsystem namens FCAS. "Die Veränderungen werden dazu beitragen, den Erfolg unserer Ambitionen zur Dekarbonisierung des Luftfahrtsektors sowie der Entwicklungsphase strategischer europäischer Verteidigungsprojekte sicherzustellen", betonte Faury.

Für die Airbus-Aktie geht es derzeit 1,69 Prozent hoch auf 100,06 Euro.

/nau/DP/fba

AMSTERDAM (dpa-AFX)

Bildquellen: Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

  • Relevant
    1
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.05.2021Airbus SE (ex EADS) buyDeutsche Bank AG
11.05.2021Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.05.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
04.05.2021Airbus SE (ex EADS) kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.05.2021Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
11.05.2021Airbus SE (ex EADS) buyDeutsche Bank AG
11.05.2021Airbus SE (ex EADS) Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
04.05.2021Airbus SE (ex EADS) kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.05.2021Airbus SE (ex EADS) overweightBarclays Capital
30.04.2021Airbus SE (ex EADS) buyDeutsche Bank AG
05.05.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
03.05.2021Airbus SE (ex EADS) HaltenIndependent Research GmbH
29.04.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
21.04.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
09.04.2021Airbus SE (ex EADS) HoldJefferies & Company Inc.
09.11.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.10.2020Airbus SE (ex EADS) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK
12.08.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.04.2020Airbus SE (ex EADS) VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Dow stabil erwartet -- Bayer mit Rückschlag in Glyphosat-Rechtsstreit -- VW erwägt Kooperation mit QuantumScape -- Sixt, Telekom, Commerzbank, Vantage Towers im Fokus

thyssenkrupp will für Klimaschutz mehr Schrott in Hochöfen einsetzen. Stellantis vor strategischer Partnerschaft mit Foxconn. Eckert & Ziegler profitiert von Trennung der Tumorbestrahlungssparte. COVID-19-Impfstoff von Sanofi-GSK geht bald in Phase III. Ryanair hofft nach Milliardenverlust auf ein Geschäftsjahr ohne Miese. Tesla-Chef in Deutschland - keine Gespräche mit Landesregierung.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln