finanzen.net
21.01.2020 14:51

Goldman Sachs sieht Stoxx Europe 600 auf dem Vormarsch

Sicherheitspuffer: Goldman Sachs sieht Stoxx Europe 600 auf dem Vormarsch | Nachricht | finanzen.net
Sicherheitspuffer
Der Investmentgigant Goldman Sachs sieht Wachstumschancen für den europäischen Aktienmarkt. Aufgrund weltpolitischer Ungewissheit und Spannungen empfiehlt Goldman eine internationale Diversifikation bezüglich Aktieninvestments.
• Performancelücke zwischen S&P 500 und Stoxx Europe 600 wird kleiner
• Politische Ereignisse schreien nach globaler Aktiendiversifikation
• Renditen des Stoxx Europe 600 weisen großen Sicherheitspuffer vor

Dominanz des S&P 500 könnte bald ein Ende haben

Nach einem vergleichsweise ernüchternden Jahr 2019 für den europäischen Aktienmarkt, prognostizieren Experten einen Aufschwung für 2020. Zwar sollen weltweit die Märkte hinzugewinnen, doch Aktien des europäischen Marktes könnten bedeutend zulegen, kommentiert Goldman Sachs öffentlich.

Auch 2019 dominierte der US-Aktienmarkt die Finanzwelt, die Gewinne wuchsen über die Jahre im Vergleich zu Europa und Asien bedeutend signifikanter. Seit dem Allzeithoch vor der Finanzkrise 2007 ist es fast allen Unternehmen gelungen, die im S&P 500 gelistet sind, ihre Gewinne pro Aktie um knapp 90 Prozent zu steigern. Währenddessen nahmen sie für Gesellschaften des Stoxx Europe 600 im gleichen Zeitraum nur vier Prozent zu. Bei Unternehmen des MSCI Asia Pacific waren es 17 Prozent, wenn der japanische Index exkludiert wird.

In einer öffentlichen Anmerkung kündigte Goldman Sachs‘ Chief Global Equity Strategist Peter Oppenheimer vergangenen Montag ein Ende der amerikanischen Dominanz an.

Internationale Diversifikation

"Innerhalb der nächsten paar Jahre wird sich die [Lücke der Wachstumsrate] schmälern, für eine bessere Performance des US-Marktes gibt es nun weniger offensichtliche Auslöser", kommentiert Oppenheimer die globale Marktsituation.

Zwar sieht die Investmentbank keinen spezifischen Grund, warum der asiatische beziehungsweise der europäische Markt den US-Aktienmarkt in nächster Zeit übertrumpfen sollte, empfiehlt es dennoch als sinnvolles Unterfangen, einige Kapitalanlagen auf dem europäischen Markt zu tätigen. Internationale Diversifikation sollte als Werkzeug gegen politische Instabilität eingesetzt werden.

"Während Investoren vermehrt das Risiko der US-Präsidentschaftswahl im Fokus haben und weniger die Risiken in Europa und Asien beachten, sind wir der Meinung, dass geografische Diversifikation in Betracht gezogen werden sollte", erklärt Oppenheimer.

Dividendenrendite spricht für Europa

In den USA und Europa liegt "die Barrendite der Aktien weiterhin bedeutend über der Rendite für risikolose Bonds. In Europa ist diese Differenz heute größer als zu jedem anderen Zeitpunkt seit der Finanzkrise", schreibt Goldman öffentlich.

Hierdurch würde der europäische Markt einen signifikanten Sicherheitspuffer hinsichtlich der Rendite genießen. Zudem zeigt eine Grafik der Investmentbank, dass die Dividendenrendite bei fast allen europäischen Firmen über den Renditen der Unternehmensanleihen liegt. Wobei dies nur bei circa 40 Prozent der im S&P 500 gelisteten Unternehmen der Fall ist.

Bloombergs Datenbank prognostiziert zudem eine Ertragssteigerung von 8,2 Prozent für den Stoxx Europe 600, während die Ertragszuwächse des S&P 500 mit 9,2 Prozent nur knapp übertrumpfen.

Henry Ely / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Spencer Platt/Getty Images, Chris Hondros/Getty Images

Nachrichten zu Goldman Sachs

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Goldman Sachs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.01.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
08.01.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
07.10.2019Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
17.07.2019Goldman Sachs kaufenJP Morgan Chase & Co.
16.07.2019Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
29.01.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2019Goldman Sachs kaufenJP Morgan Chase & Co.
28.06.2019Goldman Sachs buyDeutsche Bank AG
16.04.2019Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
16.10.2018Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
08.01.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
07.10.2019Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
16.07.2019Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
04.04.2019Goldman Sachs HoldHSBC
02.01.2019Goldman Sachs Equal WeightBarclays Capital
19.10.2017Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
24.02.2017Goldman Sachs SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.01.2017Goldman Sachs SellCitigroup Corp.
06.05.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.03.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Goldman Sachs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Asiens Börsen schließen in Rot -- Aareal Bank senkt Dividende -- Peugeot glänzt mit Rekordgewinn -- Siltronic, Rio Tinto, Disney, Virgin Galactic im Fokus

DIW: Industrierezession setzt sich unabhängig von Coronavirus fort. Höhere Kosten drücken Gewinn von FACC. Adecco schrumpft auch im Schlussquartal. Lufthansa und United erwägen angeblich Übernahme von TAP Portugal. Ökonom befürchtet Rezession in Italien als Folge der Virus-Krise. Tupperware-Aktie kurzfristig -50%: Gewinneinbruch und Bilanzunregelmäßigkeiten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Q4 2019)
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Big-Mac-Index 2020
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in KW 7 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
KW 20/7: Diese Aktien empfehlen Analysten zum Kauf
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
mehr Top Rankings

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
BASFBASF11
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5