finanzen.net
16.04.2019 07:24
Bewerten
(0)

BMW setzt auf Entspannung im US-chinesischen Zollstreit

Stabilität gefordert: BMW setzt auf Entspannung im US-chinesischen Zollstreit | Nachricht | finanzen.net
Stabilität gefordert
DRUCKEN
Der deutsche Autobauer BMW sieht Zeichen der Entspannung im für ihn so teuren Zollstreit zwischen den USA und China.
"Unser Eindruck ist auch, da könnte eine Lösung in den kommenden Wochen oder Monaten kommen", sagte BMW-Finanzchef Nicolas Peter am Dienstag auf der chinesischen Automesse in der Hafenmetropole Shanghai. Im vergangenen Jahr hatten zwischenzeitlich erhobene Sonderzölle auf Autos aus US-Produktion den DAX-Konzern mit 270 Millionen Euro belastet. BMW importiert vor allem SUVs der X-Modellreihe aus den USA nach China.

"Das erste Quartal ist gut gelaufen ohne diese Strafzölle und es sieht auch fürs zweite Quartal ja ganz vernünftig aus", sagte Peter. Es könne bei einer Lösung des Handelsstreits zwischen den beiden Staaten auch sein, dass keine weiteren Ergebnisbelastungen auf die Münchener zukommen.

Auf dem wichtigsten Einzelmarkt China will das Unternehmen ohnehin trotz der aktuellen Marktschwäche bei weiter mehr Autos verkaufen. "Wir werden zwischen fünf und zehn Prozent in diesem stagnierenden Markt wachsen und damit Segmentanteile gewinnen", sagte Peter. Premiumautobauer trifft die Verunsicherung der chinesischen Autokäufer im Verkauf derzeit nicht so stark wie die Massenhersteller, darunter etwa Volkswagen (VW).

Die Nachfrage in Großbritannien habe interessanterweise trotz der Unsicherheit um den Brexit aktuell kaum nachgelassen. "Unschön ist für uns die Unsicherheit, wir brauchen Stabilität für Investitionsentscheidungen." Sorgen macht sich der Manager beim Absatz eher um die Konjunktur in Südeuropa. Auch in den USA will BMW dagegen beim Absatz zwischen einem und fünf Prozent zulegen.

Einer in Medienberichten kolportierten möglichen Zusammenarbeit mit dem Rivalen Daimler bei der Entwicklung von Plattformen für kleinere Fahrzeuge erteilte Peter eine klare Absage. "Das ist nicht der Plan."

SHANGHAI (dpa-AFX)

Bildquellen: BMW, Teerapun / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.04.2019BMW HaltenIndependent Research GmbH
16.04.2019BMW NeutralUBS AG
16.04.2019BMW overweightBarclays Capital
15.04.2019BMW buyDeutsche Bank AG
15.04.2019BMW NeutralUBS AG
16.04.2019BMW overweightBarclays Capital
15.04.2019BMW buyDeutsche Bank AG
12.04.2019BMW buyDeutsche Bank AG
08.04.2019BMW buyWarburg Research
04.04.2019BMW buyDeutsche Bank AG
18.04.2019BMW HaltenIndependent Research GmbH
16.04.2019BMW NeutralUBS AG
15.04.2019BMW NeutralUBS AG
09.04.2019BMW HaltenIndependent Research GmbH
08.04.2019BMW NeutralUBS AG
10.04.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.04.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.04.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux
08.04.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.03.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Facebook Inc.A1JWVX
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
GoProA1XE7G
TwitterA1W6XZ
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100