15.01.2020 10:51

Erdgas: Shell startet Initiative für Bio-LNG für Lastwagen

Tankstellen-Netz: Erdgas: Shell startet Initiative für Bio-LNG für Lastwagen | Nachricht | finanzen.net
Tankstellen-Netz
Folgen
Der Energiekonzern Shell will mit klimaneutralem Kraftstoff für Lastwagen in den kommenden Jahren deutliche Mengen CO2 in Deutschland einsparen.
Werbung
Es sei geplant, das Tankstellen-Netz für verflüssigtes Erdgas (LNG) auf 35 bis 40 Stationen auszubauen, teilte Shell am Mittwoch in Hamburg mit. An den Stationen solle ein LNG-Gemisch verkauft werden, das aus herkömmlich gefördertem Gas und aus Biomethan hergestellt werde.

Biomethan aus Gülle, landwirtschaftlichen und kommunalen Abfällen habe einen negativen CO2-Ausstoß, so dass unter dem Strich ein CO2-neutraler Kraftstoff angeboten werde. Bis Mitte der 20er Jahre könnten so bis zu einer Million Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden.

Shell wolle auch die eigene Tankwagenflotte auf LNG umstellen und habe ein Konzept für die gesamte Wertschöpfungskette des Schwerlastverkehrs entwickelt. "Wir wollen dazu beitragen, den Netto-CO2-Ausstoß der von Shell verkauften Energieprodukte bis 2035 um rund 20 Prozent und bis 2050 um rund die Hälfte zu senken", sagte der deutsche Shell-Chef Fabian Ziegler.

Gegenwärtig gibt es in Deutschland höchstens ein Dutzend LNG-Tankstellen für Lkw, doch sollen es in den nächsten Jahren bis zu 200 Stationen werden. Herkömmliches LNG verursacht kaum Feinstaub und weniger CO2 als Diesel, jedoch wohl mehr Stickoxide. Umweltverbände kritisieren, dass auch LNG als fossiler Brennstoff das Klima belastet.

Andere Antriebsenergien wie Wasserstoff oder synthetische Kraftstoffe sind jedoch noch nicht marktreif. Führende Lkw-Hersteller wie Iveco, Scania (Scania AB (B)) und Volvo begrüßten die Pläne von Shell. Das Interesse der Kunden an LNG-Fahrzeugen wachse, und ein größeres Netz werde ihnen die Entscheidung für ein LNG-Fahrzeug erleichtern, erklärte Scania.

/egi/DP/mis

HAMBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com, ksl / Shutterstock.com

Nachrichten zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Shell (Royal Dutch Shell) (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.06.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) buyGoldman Sachs Group Inc.
10.06.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) buyUBS AG
10.06.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) overweightJP Morgan Chase & Co.
07.06.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) buyUBS AG
22.06.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) overweightJP Morgan Chase & Co.
11.06.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) buyGoldman Sachs Group Inc.
10.06.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) buyUBS AG
10.06.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) overweightJP Morgan Chase & Co.
07.06.2021Shell (Royal Dutch Shell) (A) buyUBS AG
26.08.2020Shell (Royal Dutch Shell) (A) UnderweightBarclays Capital
29.11.2017Shell (Royal Dutch Shell) (A) SellCitigroup Corp.
17.04.2013Royal Dutch Shell Grou a verkaufenExane-BNP Paribas SA
28.11.2012Royal Dutch Shell Grou a underperformExane-BNP Paribas SA
05.11.2012Royal Dutch Shell Grou a sellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Shell (Royal Dutch Shell) (A) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow Jones letztlich tiefer -- DAX schließt in Rot -- SEC verschiebt Entscheidung zu Bitcoin-ETFs -- Vonovia startet Übernahmeangebot für Deutsche Wohnen -- LEONI, Shop Apotheke, Brenntag, TUI im Fokus

Siemens und BionTech bauen COVID-19-Impfstoff-Zusammenarbeit aus. Volkswagen blitzt wohl mit Milliardenangebot für Europcar ab. Kinnevik trennt sich von Zalando-Beteiligung. GlaxoSmithKline will Gewinn und Umsatz bis 2026 steigern. Brent-Preis auf höchstem Stand seit Herbst 2018. Northvolt-Chef stellt Börsengang des Batterieherstellers in Aussicht. McKesson will sich wohl vom Europa-Geschäft trennen. Pernod Ricard hebt Ergebnisprognose für 2020/21 an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten
Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
mehr Top Rankings

Umfrage

Lassen Sie sich bei der Planung ihres Sommerurlaubs noch von der Corona-Pandemie beeinflussen?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln