+++ Handeln Sie Kryptowährungen, Devisen und Rohstoffe mit Deutschlands Nr. 1 CFD-Broker - Jetzt kostenloses Demo-Konto eröffnen +++5-w-
13.01.2022 15:47

Ungewohntes Topspiel gegen Freiburg: BVB will Bayern-Druck erhöhen - BVB-Aktie freundlich

Top-Spiel: Ungewohntes Topspiel gegen Freiburg: BVB will Bayern-Druck erhöhen - BVB-Aktie freundlich | Nachricht | finanzen.net
Top-Spiel
Folgen
Noch einmal ernsthafte Bayern-Jäger oder doch nur die Besten vom Rest?
Werbung
Mit dem Top-Spiel gegen den Sensationsvierten aus Freiburg beginnen für Borussia Dortmund richtungsweisende Fußballwochen. Der Sieg gegen Eintracht Frankfurt und die Verkürzung des Rückstands auf den Branchenprimus aus München auf sechs Punkte haben dem BVB zum Rückrundenstart Mut gemacht. Um den Dauermeister wirklich zu gefährden, muss jedoch endlich die von Trainer Marco Rose geforderte "Nachhaltigkeit" her. Der BVB braucht eine Siegesserie.

Eine wichtige Rolle soll dabei Superstürmer Erling Haaland zukommen. Der 21-Jährige, dessen Zukunft beim BVB nach dieser Saison weiter unklar ist, trat zuletzt vor allem als Assistgeber und emotionaler Motivator auf. Zwei Spiele ist der Norweger nun schon torlos, was für seine Verhältnisse tatsächlich viel ist. "Grundsätzlich nagt das an Erling", sagte Rose am Donnerstag. "Er definiert sich über Tore."

Bei Haaland sei es wichtig, dass er seine "Lockerheit" nicht verliert. Rose gibt sich allerdings entspannt. "Es ist für mich keine Drama, wenn Erling mal zwei, drei, vier Spiele nicht trifft. Er wird irgendwann wieder treffen, und er wird irgendwann auch wieder viel treffen." Nach dem Kräftemessen mit Freiburg an diesem Freitag (20.30 Uhr/DAZN) geht es für den BVB gegen den aktuellen Tabellendritten Hoffenheim und anschließend gegen den Fünften aus Leverkusen.

Auch wenn Haaland nicht nach Belieben Tore schießt, hat Dortmund eine der besten und druckvollsten Angriffsreihen der Liga. "Sie können ständig diesen Stress ausüben", sagte Freiburgs Trainer Christian Streich anerkennend. Der 56-Jährige hat mit seinem Verein noch nie beim BVB gewonnen.

Größere Sorgen als um seine Offensive muss sich Rose um die Abwehrarbeit seiner Spieler machen. 28 Gegentore in 18 Spielen sind für einen Meisterschaftskandidaten eindeutig zu viel. Das weiß auch Rose. "Fakt ist eins: Wir müssen dort besser werden", sagte er. "Es gibt eine einfache Regel: Spiele gewinnst du immer über die Offensive, aber die Titel holst du vor allen Dingen auch über eine sehr stabile und verlässliche Defensive."

Auch beim späten 3:2-Sieg in Frankfurt am vergangenen Samstag offenbarte die Dortmunder Verteidigung Schwächen - und das unter anderem zum wiederholten Mal bei Standardsituationen. Gerade dort ist der SCF besonders stark. 16 Tore erzielten die Breisgauer in dieser Bundesliga-Saison bereits nach ruhenden Bällen und damit so viele wie keine andere Mannschaft im Oberhaus.

Freiburg muss weiter auf Stammkeeper Mark Flekken und Top-Verteidiger Nico Schlotterbeck verzichten. Schlotterbeck ist nach seiner Corona-Infektion zwar freigetestet, aber noch nicht fit. Der BVB kann sich beim Versuch, zumindest vorübergehend bis auf drei Punkte an die Bayern heranzukommen, auf zwei Rückkehrer freuen.

Verteidiger Manuel Akanji ist nach seiner Knie-Operation wieder eine Option, der zuletzt wegen eines positiven Corona-Tests fehlende Marius Wolf ist ebenfalls dabei. Für Dan-Axel Zagadou und Giovanni Reyna kommt ein Einsatz noch zu früh. Raphaël Guerreiro habe laut Rose unter der Woche "wenig bis gar nicht trainieren können".

Atmosphärisch erwartet beide Mannschaften im Duell Zweiter gegen Vierter erneut kein Festtag. Lediglich 750 Zuschauer dürfen die Partie im riesigen Dortmunder Stadion live verfolgen. "Ich sehe es eher mit zwei weinenden Augen", sagte Rose auf die Frage, ob er die Rückkehr der wenigen Fans mit einem lachenden oder einem weinenden Auge betrachte.

Die BVB-Aktie notiert im XETRA-Handel zeitweise 0,28 Prozent höher bei 4,30 Euro.

/the/DP/eas

DORTMUND (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BVB (Borussia Dortmund)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BVB (Borussia Dortmund)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: charnsitr / Shutterstock.com, ninopavisic / Shutterstock.com

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.05.2022BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.05.2022BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt tief im Minus -- US-Börsen tiefer -- Siemens Energy will sich neue Struktur geben -- CTS Eventim macht Gewinn -- ADLER Group, Lufthansa, Snap, Zoom im Fokus

HeidelbergCement will CO2-Ausstoß schneller als geplant senken. Abfertigungsprobleme am Frankfurter Flughafen dürften sich bis in den Sommer ziehen. Furcht vor Sondersteuer setzt Versorger-Titel unter Druck. Deutsche Bahn und MAN wollen autonomen Sattelschlepper testen. Rheinmetall gründet Joint-Venture für Biometrie. Air France-KLM plant milliardenschwere Kapitalerhöhung.

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln