finanzen.net
19.02.2019 11:41
Bewerten
(0)

BVB-Aktie schwächer: Borussia Dortmund stolpert erneut - 'Club' verteidigt tapfer

Torloses Remis: BVB-Aktie  schwächer: Borussia Dortmund stolpert erneut - 'Club' verteidigt tapfer | Nachricht | finanzen.net
Torloses Remis
DRUCKEN
Es läuft nicht mehr rund bei Borussia Dortmund.
Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre ist zwar weiter Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. Doch beim torlosen Remis zum Abschluss des 22. Spieltags am Montagabend beim 1. FC Nürnberg geht der BVB im fünften Pflichtspiel nacheinander nicht als Sieger vom Platz. Der Vorsprung der Dortmunder auf Verfolger und Rekordmeister FC Bayern München ist auf drei Punkte zusammengeschmolzen.

"Viele Topteams können eine Phase wie diese haben, jetzt ist es aber an der Zeit, diese Phase zu beenden. Wir müssen wieder auf die Siegerstraße zurückkehren", forderte Mittelfeldspieler Axel Witsel nach dem Unentschieden beim Tabellenletzten.

Die Dortmunder besaßen deutlich mehr Ballbesitz als die Franken und sie verzeichneten auch deutlich mehr Torschüsse. Allerdings fand der BVB nie die entscheidende Lücke in der massiven "Club"-Deckung. "Es hat wenig gefehlt, sehr wenig", konstatierte Favre.

Alleine Dortmunds Ersatzkapitän Mario Götze besaß einige Male die Möglichkeit, den auftrumpfenden Torwart Christian Mathenia zu überwinden. Vor allem nach dem Seitenwechsel fehlten dem BVB die klaren Chancen. "Wir sind enttäuscht vom 0:0, das ist klar", befand Favre. "Wir haben trotzdem nicht schlecht gespielt, sondern das Spiel dominiert."

Die spielerische Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit beim Toreschießen ist dem BVB in dieser Saisonphase abhandengekommen. Der FC Bayern wird den nächsten Rückschlag der Dortmunder vor dem eigenen Champions-League-Kracher bei Jürgen Klopps FC Liverpool am Dienstag mit Wohlwollen quittiert haben.

Und die Nürnberger? Sie warten zwar schon seit 16 Bundesligaspielen auf einen Sieg. Der Punktgewinn beim Debüt von Interimscoach Boris Schommers soll den Franken im Abstiegskampf aber den lange ersehnten Impuls liefern. "Wir wollten und mussten durch das Kämpferische und Läuferische kommen. Wir haben uns auf unseren Plan fokussiert, jeder hat sich drangehalten", lobte Verteidiger Lukas Mühl die bissige Defensive der Nürnberger. Das gebe "unserer Moral" einen Schub.

Mit 13 Punkten bleiben die Nürnberger Tabellenletzter. Der Rückstand auf Relegationsplatz 16 beträgt aber nur zwei Zähler. "Ein Punktgewinn, der noch wichtig werden kann", meinte Linksverteidiger Tim Leibold vor dem nächsten Spiel am Samstag bei Fortuna Düsseldorf.

Den Dortmundern würde eine Rückkehr von Kapitän Marco Reus in der Offensive gut tun. Borussia Dortmund hofft zumindest auf ein Comeback des am Oberschenkel verletzten Schlüsselspielers im nächsten Bundesligaspiel am Sonntag gegen Bayer Leverkusen.

"Wir haben noch ein bisschen Zeit, alle arbeiten mit Hochdruck daran, aber ich denke, das wird auf jeden Fall eine knappe Geschichte werden. Aber die Hoffnung ist auf jeden Fall da und ansonsten wird sich jeder am Sonntag reinhauen auch ohne Marco Reus", sagte der Leiter der Dortmunder Lizenzspielerabteilung, Sebastian Kehl.

Die BVB-Aktie verliert im XETRA-Handel fast 4 Prozent auf 7,47 Euro.

NÜRNBERG (dpa-AFX)

Bildquellen: 360b / Shutterstock.com, charnsitr / Shutterstock.com

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    3
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
22.02.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Enormes Potenzial

Der Gesundheitsmarkt gilt als Megatrend: Und Sie als Anleger können daran teilhaben - wenn Sie auf die richtigen Unternehmen setzen. Welche das sind und wie Sie am besten am Megatrend Gesundheit partizipieren, erfahren Sie am Dienstag um 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden und live dabei sein!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- US-Börsen im Minus -- ifo-Index steigt -- freenet hat Nettogewinn deutlich gesteigert -- Neue Wirecard-Spekulationen -- Bayer, Scout24, WACKER CHEMIE, FCM, Brexit im Fokus

CropEnergies will nach Gewinneinbruch Dividende kürzen. Medienwerte fallen auf mehrjährige Tiefstände. Angeschlagener Reus gibt Entwarnung für BVB-Spiel: 'Es ist alles gut'. MAN schickt Ingenieure zur 'Viking Sky'. Musterverfahren der VW-Investoren: Dämpfer für Volkswagen. Heidelberger Druck nimmt mit Kapitalerhöhung 69 Millionen Euro ein.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Vorstandschef der Deutsche Wohnen AG hat sich gegen Enteignungen privater Wohnungsunternehmen in Berlin ausgesprochen. Was halten Sie von dieser Bürgerinitiative?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Allianz840400
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SteinhoffA14XB9