finanzen.net
26.07.2019 09:54
Bewerten
(0)

Porsche erzielt dank China Erlös- und Gewinnplus

Überproportionale Zuwächse: Porsche erzielt dank China Erlös- und Gewinnplus | Nachricht | finanzen.net
Überproportionale Zuwächse
Porsche hat im ersten Halbjahr dank überproportionaler Zuwächse in China sowohl den Umsatz als auch den Gewinn gesteigert.
Angesichts der guten Entwicklung auf dem weltgrößten Automarkt bekräftigte der Sportwagenhersteller den Ausblick für das Gesamtjahr.

"Wir sind nach einem anspruchsvollen ersten Quartal 2019 jetzt voll auf Kurs", wird Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke in der Mitteilung der Volkswagen-Tochter zitiert. Dank diverser neuen Autos soll der Absatz dieses Jahr gesteigert werden. Der Umsatz soll leicht zulegen. Beim Ergebnis will Porsche die hohen Ansprüche erfüllen: "Trotz sehr hoher Investitionen in die Elektrifizierung, die digitale Transformation sowie den Ausbau und die Erneuerung unserer Standorte wollen wir den hohen Ertragsanspruch von Porsche auch weiterhin erfüllen", ergänzte Meschke.

Im ersten Halbjahr erzielte das Unternehmen ein Verkaufsplus von 2 Prozent. Allein in China gingen mehr als 42.600 Sportwagen an die Kunden - das sind mehr Autos als Porsche in ganz Europa verkauft hat und ein Zuwachs von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die bereinigte operative Rendite lag den weiteren Angaben zufolge bei 16,5 Prozent. Damit liegt Porsche relativ komfortabel über dem eigenen strategischen Ziel einer Marge von über 15 Prozent. Der Umsatz stieg inklusive des Finanzdienstleistungsgeschäfts, wie bereits seit Vorlage des Quartalsberichts des VW-Konzerns am Donnerstag bekannt, um 9 Prozent auf 13,4 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis vor Sondereinflüssen kletterte um 3 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro

STUTTGART (Dow Jones)

Bildquellen: Bocman1973 / Shutterstock.com, Max Earey / Shutterstock.com

Nachrichten zu Porsche SE Vz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche SE Vz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.05.2019Porsche vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.04.2019Porsche vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.03.2019Porsche vz buyKepler Cheuvreux
21.03.2019Porsche vz HaltenIndependent Research GmbH
21.03.2019Porsche vz OutperformCredit Suisse Group
17.05.2019Porsche vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.03.2019Porsche vz buyKepler Cheuvreux
21.03.2019Porsche vz OutperformCredit Suisse Group
21.03.2019Porsche vz buyUBS AG
19.03.2019Porsche vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.04.2019Porsche vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.03.2019Porsche vz HaltenIndependent Research GmbH
20.03.2019Porsche vz HoldWarburg Research
20.11.2018Porsche vz HaltenIndependent Research GmbH
16.10.2018Porsche vz NeutralBNP PARIBAS
24.03.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.11.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ BANK
19.08.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche SE Vz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Handel im Plus -- US-Börsen uneinheitlich -- Rocket Internet mit Umsatzplus -- HelloFresh-Aktie auf Jahreshoch -- Fed senkt Leitzins -- Wirecard, BAUER, Covestro, Lufthansa im Fokus

E.ON vollzieht Erwerb der innogy-Anteile von RWE. Gläubiger machen Weg für Sanierung von GERRY WEBER frei. Microsoft plant Aktienrückkauf in Milliardenhöhe. Schweiz hält an Geldpolitik fest. BoJ signalisiert mögliche geldpolitische Maßnahmen im Oktober. Brasilianische Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403