finanzen.net
03.07.2019 13:12
Bewerten
(0)

KBA: Porsche, Audi und Mercedes mit Absatzeinbruch im Juni

Rückläufige Zulassungen: KBA: Porsche, Audi und Mercedes mit Absatzeinbruch im Juni | Nachricht | finanzen.net
Rückläufige Zulassungen
In einem insgesamt schwächeren Automarkt haben Porsche, Mercedes und Audi im Juni deutlich weniger Fahrzeuge auf den deutschen Markt gebracht.
Während die Neuzulassungen der VW-Premiumtochter um 13,2 Prozent absackten, ging es bei Mercedes um 15,2 Prozent nach unten, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mitteilte. Porsche verzeichnete sogar einen Einbruch von 32,2 Prozent. Rückläufige Zulassungen gab es auch bei Opel (-7,3 Prozent) und Marktführer Volkswagen (-6,1 Prozent).

Der Branchenverband VDA hatte bereits am Dienstag über das Absatzminus auf dem deutschen Markt im Juni von 5 Prozent berichtet. Zurückzuführen ist der Rückgang auch auf einen Kalendereffekt - der Juni hatte 2019 drei Arbeitstage weniger als im Vorjahr. Gegen den Trend zulegen konnten BMW (+1,1 Prozent), Ford Motor (+2,2), Fiat Chrysler Automobiles (+4,2) und die französischen Marken Citroen (+19,6) und Peugeot (+2,0) sowie Mazda (+2,8), Suzuki und Kia (jeweils +18,1).

Aussichten "sehr bescheiden"

"Auf dem deutschen Neuwagenmarkt herrscht zurzeit Stillstand", kommentiert Peter Fuß, Partner bei der Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY), das derzeitige Umfeld. Der Absatz stieg im ersten Halbjahr nur um 0,5 Prozent, und die Aussichten für die zweite Jahreshälfte seien "sehr bescheiden". "Denn in den kommenden zwei Monaten dürften wir aufgrund des Absatzbooms im Vorjahr negative Wachstumszahlen sehen", erwartet Fuß.

Im Sommer 2018 waren aufgrund der Umstellung auf den neuen Abgastest WLTP massiv Neuwagen mit älterer Zertifizierung in den Markt gedrückt worden. Da im September die nächste WLTP-Stufe anstehe, dürfte es aber dann erneut einstellige Absatzrückgänge geben. Auch wegen der eingetrübten Wirtschaftslage rechnet Fuß mit einem Absatzrückgang 2019 im niedrigen einstelligen Prozentbereich.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Alexander Chaikin / Shutterstock.com, zagan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:06 UhrDaimler market-performBernstein Research
12:26 UhrDaimler NeutralUBS AG
16.08.2019Daimler market-performBernstein Research
13.08.2019Daimler overweightMorgan Stanley
30.07.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
13.08.2019Daimler overweightMorgan Stanley
30.07.2019Daimler OutperformRBC Capital Markets
29.07.2019Daimler buyDeutsche Bank AG
25.07.2019Daimler buyDeutsche Bank AG
25.07.2019Daimler overweightJP Morgan Chase & Co.
13:06 UhrDaimler market-performBernstein Research
12:26 UhrDaimler NeutralUBS AG
16.08.2019Daimler market-performBernstein Research
29.07.2019Daimler HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.2019Daimler HoldWarburg Research
24.07.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
24.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
16.07.2019Daimler SellGoldman Sachs Group Inc.
12.07.2019Daimler VerkaufenDZ BANK
28.06.2019Daimler VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX letztlich im Minus -- Wall Street schließt uneinig -- VW will Weltmarktführer bei E-Autos werden - Interesse an Tesla zurückgewiesen -- OSRAM hebt Stillhalteabkommen mit ams auf -- EVOTEC im Fokus

Ceconomy-Aktie testet 200-Tage-Linie: Media Saturn-Chef plant angeblich Verkauf "im Alleingang". Fed betont Unsicherheit durch Handelskonflikte. Finanzaufsicht prüft BMW-Kommunikation über Führungswechsel. Nordamerika-Geschäft gibt JOST Werke Auftrieb. Investoren bereiten wohl Angebote für thyssen-Aufzugsparte vor.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
XING (New Work)XNG888
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
SteinhoffA14XB9
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11