22.12.2020 17:03

Alaska Airlines will 737-Max-Auftrag bei Boeing aufstocken - Boeing-Aktie im Plus

Unglücksflieger: Alaska Airlines will 737-Max-Auftrag bei Boeing aufstocken - Boeing-Aktie im Plus | Nachricht | finanzen.net
Unglücksflieger
Folgen

Börsenspiel Trader: Clever handeln und Jaguar I-PACE gewinnen. Jetzt anmelden! -W-

Die US-Fluggesellschaft Alaska Airlines will mitten in der Corona-Krise weitere Exemplare von Boeings Krisenjet 737 Max bestellen.
Werbung
Beide Seiten hätten eine entsprechende Grundsatzvereinbarung getroffen, teilte die Fluggesellschaft am Dienstag in Seattle mit. Erst Mitte November hatte die US-Luftfahrtbehörde das Startverbot den Flugzeugtyp aufgehoben, das sie rund 20 Monate zuvor verhängt hatte. Alaska Airlines baut nun auf die verbesserte Version des Typs und will mit ihm vor allem Flugzeuge des europäischen Herstellers Airbus in ihrer Flotte ersetzen.

Der Vereinbarung mit Boeing zufolge stockt die Fluggesellschaft einen früheren Auftrag über 32 Boeing-Jets der Reihe um weitere 23 Exemplare auf. Zusammen mit 13 geleasten Jets der Reihe soll Alaska Airlines bis zum Jahr 2024 damit 68 Maschinen von Typ 737-9-Max erhalten. Außerdem sicherte sich die Airline weitere Kaufoptionen und kann in diesem Zuge insgesamt 52 weitere Maschinen ordern. Anfang Dezember hatte bereits der irische Billigflieger Ryanair weitere 75 Maschinen des Typs bestellt.

Der erste reguläre Passagierflug von Alaska Airlines mit der 737-9-Max soll im kommenden März starten. Bis zum Sommer rechnet die Gesellschaft mit fünf Maschinen der Reihe. Die 737 Max war im März 2019 nach zwei Abstürzen mit 346 Toten aus dem Verkehr gezogen worden. Als Hauptursache der Unglücke galt ein fehlerhaftes Steuerungsprogramm, das die Maschinen Richtung Boden lenkte. Boeing wollte die Probleme eigentlich viel schneller beheben, allerdings tauchten immer wieder neue Mängel auf.

Während die Boeing-Aktie an der NYSE zeitweise um 0,52 Prozent auf 220,50 US-Dollar zulegt, verlieren Papiere der Alaska Airlines 0,22 Prozent auf 50,11 US-Dollar.

/stw/fba

SEATTLE (dpa-AFX)

Bildquellen: Maxene Huiyu / Shutterstock.com

Nachrichten zu Boeing Co.

  • Relevant
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Globale Märkte stabil
Boeing-Aktie dreht ins Minus: Boeing sieht erwartete Erholung im Luftverkehrsmarkt
Der US-Konzern Boeing sieht im kommerziellen Flugzeug- und Dienstleistungsgeschäft die erwarteten Anzeichen einer Erholung vom Tiefpunkt der pandemiebedingten Abkühlung im Jahr 2020.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Boeing Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.09.2021Boeing BuyUBS AG
11.08.2021Boeing NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.07.2021Boeing Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2021Boeing Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2021Boeing NeutralCredit Suisse Group
07.09.2021Boeing BuyUBS AG
29.07.2021Boeing Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
28.07.2021Boeing Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
30.06.2021Boeing Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
08.06.2021Boeing Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.08.2021Boeing NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.07.2021Boeing NeutralCredit Suisse Group
30.06.2021Boeing NeutralCredit Suisse Group
15.06.2021Boeing HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.04.2021Boeing NeutralCredit Suisse Group
25.06.2020Boeing SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.03.2019Boeing VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.03.2019Boeing VerkaufenDZ BANK
27.04.2017Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.
27.04.2017Boeing UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Boeing Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street leichter -- DAX in Gewinnzone -- WACKER CHEMIE erhöht Umsatz- und Gewinnprognose -- DAX mit 31 Titeln: Continental spaltet Vitesco ab -- HelloFresh, thyssenkrupp, Bechtle im Fokus

VW-Abgasskandal: Betrugsprozess gegen VW-Manager beginnt. BGH urteilt über Diesel-Klage gegen AUDI und verhandelt zu Daimler. LPKF holt weiteren Millionen-Auftrag herein. RWE-Chef schließt früheren Kohleausstieg nicht aus. Südzucker bestätigt Prognose nach Ergebnisplus im zweiten Quartal. Ryanair will Geschäft bis 2026 noch stärker ausbauen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln