Unsicheres Umfeld

LVMH-Aktie trotzdem fester: Umsatzrückgang im ersten Quartal

17.04.24 16:02 Uhr

LVMH-Aktie im Plus: Umsatzminus in Q1 lässt Anleger kalt | finanzen.net

Der Luxusgüterkonzern LVMH hat im ersten Quartal unter dem schwierigen und unsicheren wirtschaftlichen Umfeld gelitten.

Werte in diesem Artikel

Das Unternehmen, zu dem Marken wie Bulgari und Christian Dior gehören, meldete für die ersten drei Monate einen rückläufigen Umsatz. Die Markterwartungen verfehlte die LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton SE.

Der Umsatz sank um 2 Prozent auf 20,7 Milliarden Euro. Analysten hatten im Konsens von Visible Alpha mit 21,1 Milliarden Euro gerechnet.

Besonders schwach zeigte sich das Segment Weine und Spirituosen, dessen Umsatz um 16 Prozent absackte. Das größte Segment Mode und Lederwaren verzeichnete ein Minus von 2 Prozent.

Organisch stand im Kernsegment gleichwohl ein Plus von 2 Prozent zu Buche. Der Gesamtkonzern steigerte die Erlöse organisch um 3 Prozent. Im Vorjahreszeitraum war LVMH noch dank einer Erholung in Asien um 17 Prozent gewachsen.

Währungsbereinigt legte der Umsatz sowohl in Europa als auch in den USA zu. In Japan kletterten die Erlöse zweistellig.

LVMH baut Vorsprung bei Börsenwert nach ASML-Zahlen wieder aus

Geschäftszahlen von LVMH haben die zuletzt eingetrübte Stimmung der Aktionäre des Luxusgüterkonzerns am Mittwoch aufgehellt. Im Pariser Handel klettert der Wert zeitweise um 4,54 Prozent auf 817,30 Euro. Damit stabilisierte sich das EuroStoxx-Schwergewicht weiter, nachdem es von Mitte März bis Ende vergangener Woche um über zehn Prozent bergab gegangen war.

Die Zahlen zum ersten Quartal hätten keine größeren Überraschungen gebracht, stellten die Analysten von JPMorgan fest. Sie bestätigten die Normalisierung des Geschäfts. Die Auswirkungen für den Sektor seien begrenzt. Da die Stimmung der Anleger vor den Zahlen aber recht gedrückt gewesen sei, stelle das Zahlenwerk eine moderat positive Überraschung dar, fügten die Analysten der Bank Barclays hinzu.

Mit dem Kursplus schaffte es LVMH zur Wochenmitte auf den zweiten Platz im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50. Der Luxuskonzern behauptete damit zudem mit einer Marktkapitalisierung von gut 403 Milliarden Euro seinen Platz als wertvollster börsennotierter Konzern der Eurozone.

Zuletzt hatte der niederländische Chipindustrie-Ausrüster ASML den Franzosen den Titel fast schon streitig gemacht. Allerdings wuchs der Abstand am Mittwoch wieder, nachdem ASML mit seinen Quartalszahlen teils enttäuscht hatte. Die ASML-Papiere dämmten ihre Verluste zuletzt zwar auf rund 3 Prozent ein, waren damit aber weiterhin Schlusslicht im EuroStoxx. Der ASML-Börsenwert fiel damit auf rund 353 Milliarden Euro.

PARIS / AMSTERDAM (Dow Jones / dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

Analysen zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

DatumRatingAnalyst
24.05.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformBernstein Research
20.05.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.05.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
24.04.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton KaufenDZ BANK
DatumRatingAnalyst
24.05.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformBernstein Research
24.04.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton BuyGoldman Sachs Group Inc.
17.04.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton KaufenDZ BANK
17.04.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformBernstein Research
17.04.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OverweightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
20.05.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.05.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
17.04.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
17.04.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.04.2024LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
30.06.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
29.01.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformCredit Suisse Group
26.02.2014LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton verkaufenCredit Suisse Group
04.08.2009LVMH verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
28.07.2009LVMH reduzierenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"