06.05.2022 20:38

adidas und Foot Locker vereinbaren langfristige Partnerschaft - Foot Locker-Aktie leichter

Zusammenarbeit: adidas und Foot Locker vereinbaren langfristige Partnerschaft - Foot Locker-Aktie leichter | Nachricht | finanzen.net
Zusammenarbeit
Folgen
adidas und Foot Locker haben eine langfristige strategische Partnerschaft vereinbart, die bei adidas bereits im laufenden Jahr zu bis zu 100 Millionen Euro zusätzlichem Umsatz führen soll.
Werbung

Wie adidas mitteilte, zielt die Partnerschaft mit dem US-Sportfachhändler auf Einzelhandelsumsatz von mehr als 2 Milliarden US-Dollar bis 2025 ab. Im Rahmen der Partnerschaft soll Foot Locker führender Anbieter von adidas-Produktion bei Basketball werden, in den Kategorien Lifestyle und Performance.

Außerdem soll die Kooperation die Einführung von "Energy- und Hype-Produkten beschleunigen und wichtige Produkt-Franchises in den Bereichen Damen, Kinder und Apparel enthalten". Foot Locker soll laut Mitteilung auch eine wichtige Rolle bei der Einführung der neuen adidas-Produktsparte Sportswear spielen. Diese soll sich an Lifestyle-Kunden richten. Die Partnerschaft soll alle Plattformen des Foot-Locker-Markenportfolios in Nordamerika, EMEA und Asien-Pazifik umfassen.

Zudem wollen adidas und Foot Locker unter anderem bei Produktentwicklungen, Vertrieb und Marketing kooperieren. Beide Unternehmen wollen ihren digitalen Fokus verstärken und die Einführung des adidas-Partnerprogramms bei Foot Locker beschleunigen.

Die Foot Locker-Aktie gibt an der NYSE zeitweise um 0,54 Prozent auf 29,48 US-Dollar nach.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf adidas
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf adidas
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Martin Good / Shutterstock.com

Nachrichten zu adidas

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.06.2022adidas BuyWarburg Research
28.06.2022adidas OutperformRBC Capital Markets
28.06.2022adidas BuyJefferies & Company Inc.
21.06.2022adidas KaufenDZ BANK
14.06.2022adidas BuyGoldman Sachs Group Inc.
28.06.2022adidas BuyWarburg Research
28.06.2022adidas OutperformRBC Capital Markets
28.06.2022adidas BuyJefferies & Company Inc.
21.06.2022adidas KaufenDZ BANK
14.06.2022adidas BuyGoldman Sachs Group Inc.
06.05.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.05.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.05.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.04.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.03.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.06.2022adidas HoldHSBC
09.05.2022adidas UnderperformCredit Suisse Group
06.05.2022adidas ReduceBaader Bank
03.05.2022adidas UnderperformCredit Suisse Group
12.04.2022adidas ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen uneins -- DAX letztlich tief im Minus - 13.000 Punkte-Marke hält -- Uniper kassiert Ergebnisprognose -- Shopify, BioNTech, Amazon, Daimler Truck im Fokus

Ford-Betriebsrat lehnt Kurzarbeit in Saarlouis ab. MyTheresa.com errichtet Logistikneubau in Schkeuditz. FedEx rechnet mit weiter steigender Profitabilität. Aufgalopp beim BVB - Terzic als neuer Cheftrainer zurück bei Borussia Dortmund. HORNBACH geht weiter von hohen Kosten aus. Fresenius lotet offenbar Fusion des Klinikgeschäfts mit Wettbewerber aus.

Top-Rankings

Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln