finanzen.net
15.07.2019 17:33
Bewerten
(4)

Winklevoss-Brüder: Facebooks Libra ist "sehr positiv" für die Krypto-Branche

"Willkommen auf der Party": Winklevoss-Brüder: Facebooks Libra ist "sehr positiv" für die Krypto-Branche | Nachricht | finanzen.net
"Willkommen auf der Party"
Bekannt wurden die Winklevoss-Zwillinge durch ihre Klage gegen Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Trotz der Rivalität äußerten sich die beiden jüngst aber sehr positiv zu Facebooks Kryptowährung Libra und heißen Zuckerberg "willkommen auf der Party".

"Willkommen auf der Party"

Im Jahr 2004 reichten die Winklevoss-Zwillinge Tyler und Cameron Klage gegen Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ein. Sie warfen ihm vor, die Idee für das Soziale Netzwerk von ihnen gestohlen zu haben. Der Rechtsstreit endete schließlich mit einer Vergleichszahlung von Zuckerberg an die Brüder über rund 65 Millionen US-Dollar. Das Verhältnis zwischen den ehemaligen Harvard-Kommilitonen war demnach nicht das Beste.

Nun aber hatten die Winklevoss-Brüder, die seit Jahren in der Krypto-Branche tätig sind und vor etwa 4 Jahren die New Yorker Krypto-Börse Gemini sowie eine eigene Kryptowährung, den Gemini-Dollar, mitgründeten, eine ausgesprochen positive Botschaft für Zuckerberg bezüglich Facebooks neuem Coin: "Willkommen auf der Party". Sie fragten zudem: "Warum hast du so lange gebraucht?", wie Bloomberg berichtet. Libra ist "sehr positiv für Krypto und sehr positiv für Bitcoin", lobte Tyler Winklevoss den Eintritt des einstigen Konkurrenten in die Krypto-Sphäre. "Ein Unternehmen mit dem Format von Facebook, das über das Wort ‘Krypto’ spricht, entmystifiziert es, nimmt einige Ängste von einigen Leuten - es könnte andere Ängste hervorrufen, vielleicht aus Gründen des Datenschutzes oder der Privatsphäre oder so - aber die Tatsache, dass ein börsennotiertes Unternehmen, das ein großer Teil unserer Wirtschaft ist, tatsächlich etwas wirklich Ernstes in Krypto tut, entmystifiziert es sehr stark und ich denke, es ist ein großer Gewinn für diese Branche", sagte der Winklevoss-Zwilling bei einer Veranstaltung in New York vergangene Woche. Denn viele Menschen hätten bereits einen Facebook-Account. Nun, da das Netzwerk seine eigene Kryptowährung herausbringt, bestünde die Hoffnung, dass die Menschen Libra schneller akzeptierten, da sie Facebook bereits kannten und wüssten, wer dahinter stecke, so die Annahme der Brüder.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Stellt Libra eine Bedrohung dar?

"Libra ist definitiv eine Bedrohung für Stable Coins, die über den Handel mit Use Cases hinauswachsen wollen, da Facebook das Potenzial hat, den digitalen Handel und Zahlungsverkehr zu dominieren", merkte Eric Turner, Forschungsleiter bei Messari, an. Damit ist er bei weitem nicht der Einzige, der Bedenken bezüglich der neuen Cyber-Devise äußerte. So nahmen auch Regulierungsbehörden und die US-Notenbank Federal Reserve Libra ins Visier. "Libra wirft viele ernsthafte Bedenken in Bezug auf Privatsphäre, Geldwäsche, Verbraucherschutz und Finanzstabilität auf", sagte Notenbankchef Jerome Powell vergangenen Mittwoch in einer Anhörung vor dem Finanzdienstleistungsausschuss des Repräsentantenhauses. Auch das House Committee on Financial Services selbst warnte, Libra "stellt systematische Risiken dar, die die US-amerikanische und globale Finanzstabilität gefährden".

Die Winklevoss-Brüder rieten Zuckerberg daher in einem Interview mit MarketWatch: "Arbeite mit den Regulierungsbehörden zusammen. Sprich mit ihnen. Wir sind definitiv durch die Vordertür gegangen, und wir haben versucht, die Regulierungsbehörden aufzuklären und die Verordnung in einer durchdachten Art und Weise zu gestalten, denn wenn man die Verordnung falsch versteht, kann sie die Innovation ersticken, aber die richtige Verordnung lässt die Innovation gedeihen, und wir denken, dass wir dieses richtige Gleichgewicht mit New York erreicht haben".

Winklevoss-Zwillinge: Viele weitere werden folgen

Eine Regulierung sei außerdem wichtig, da Libra erst der Vorbote zahlreicherer weiterer kommender Kryptowährungen sei. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis die anderen Tech-Riesen dem Beispiel Facebooks folgen würden, sind sich die Winklevoss-Zwillinge sicher. "Jeder kommt in die Krypto-Branche. In den nächsten zwei Jahren wird jedes FAANG-Unternehmen - Sie wissen schon, Facebook, Apple, Netflix, Amazon - wahrscheinlich ihre eigenen Münzen oder Projekte haben und sie beobachten Libra wahrscheinlich genau, um zu sehen, wie es läuft", sagte Cameron Winklevoss vergangene Woche in New York. "Unsere These ist, dass der Raum hier bleibt und immer größer wird. Wir sind langfristige Hodler", also Krypto-Bullen, die weiterhin an den Erfolg der digitalen Coins glauben, ergänzte Tyler.

Mittlerweile sollen die Winklevoss-Zwillinge offenbar sogar darüber nachdenken, sich der Libra Association anzuschließen. "Wir schauen es uns definitiv ernsthaft an und wir sind aufgeregt wegen des Projekts", zitiert CoinDesk Cameron. Auf die Frage, ob Libra den Streit zwischen ihnen und Zuckerberg nicht wieder entfache, äußerten sich Tyler und Cameron mehrfach optimistisch - sie seien nun "Frenemies" oder "friendly enemies", also freundliche Feinde. "Wir denken eigentlich, dass es ein sehr interessanter Handel ist, [...]", denn Libra sei von der Art her etwas ganz anderes als der Gemini-Dollar, "[...] also denken wir, dass es einen Anwendungsfall für beide Arten von Instrumenten gibt, es sind nicht Äpfel und Äpfel. Ich denke, dass ein Bitcoin-Libra-Handelspaar oder ein Libra-Gemini-Dollar eigentlich sehr interessant sein könnte", zitiert MarketWatch Tyler. Die Brüder können sich sogar vorstellen, Libra eines Tages bei Gemini zu listen: "[…] Wir werden Libra gründlich bewerten und es könnte tatsächlich ein Vermögenswert sein, der eines Tages gelistet wird, wenn es sich um ein offenes Protokoll handelt; das ist möglich", gibt Cointelegraph Tylers Worte wider. Zunächst wollen sich die Brüder aber weiterhin auf den Aufbau ihrer Krypto-Börse konzentrieren: "[Unser Ziel] ist Expansion, globale Expansion... wir bauen unsere mobile App weiter aus und werden wahrscheinlich bis zum Jahresende weitere Assets hinzufügen", erklärte Cameron gegenüber MarketWatch.

Es dürfte also spannend bleiben, wie sich das angespannte Verhältnis zwischen Mark Zuckerberg und den Winklevoss-Zwillingen weiter entwickelt und ob es in naher Zukunft tatsächlich sogar zu einer Zusammenarbeit kommt.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Libra Coin kaufen - So geht's

Bildquellen: Tendo / Shutterstock.com, Richard Drew/AP

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.07.2019Facebook buyUBS AG
25.07.2019Facebook BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
25.07.2019Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2019Facebook BuyPivotal Research Group
25.07.2019Facebook OutperformRBC Capital Markets
26.07.2019Facebook buyUBS AG
25.07.2019Facebook BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
25.07.2019Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2019Facebook BuyPivotal Research Group
25.07.2019Facebook OutperformRBC Capital Markets
18.03.2019Facebook HoldNeedham & Company, LLC
01.02.2019Facebook NeutralUBS AG
07.01.2019Facebook NeutralNomura
26.11.2018Facebook HaltenDZ BANK
26.07.2018Facebook NeutralUBS AG
31.01.2019Facebook SellPivotal Research Group
31.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
12.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
06.07.2018Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)
02.04.2018Facebook SellPivotal Research Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1143-0,0098
-0,87
Japanischer Yen118,49000,0300
0,03
Pfundkurs0,9062-0,0094
-1,02
Schweizer Franken1,0861-0,0024
-0,22
Russischer Rubel73,56350,9090
1,25
Bitcoin8997,9102-50,3799
-0,56
Chinesischer Yuan7,9071-0,0022
-0,03

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen stürzen ab -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
E.ON SEENAG99