finanzen.net
05.09.2019 19:25
Bewerten
(30)

Krypto-Experte: Bitcoin ist bisher noch kein sicherer Hafen

Auf einem guten Weg: Krypto-Experte: Bitcoin ist bisher noch kein sicherer Hafen | Nachricht | finanzen.net
Auf einem guten Weg
In den vergangenen Monaten sorgten verschiedene Unsicherheitsfaktoren an den internationalen Aktienmärkten immer wieder für große Ausschläge. Doch ließ sich auch häufiger beobachten, dass bei Kursstürzen der Bitcoinpreis in die Höhe schnellte. Allerdings sei es noch zu früh, um von Bitcoin als einem sicheren Hafen zu sprechen, meint ein Experte.
• Internationale Aktienmärkte jüngst äußerst volatil
• Bitcoinkurs profitiert von Aktienmarktverlusten
• Bitcoin dennoch (noch) nicht das neue Gold

Verschiedenste Ereignisse der letzten Wochen hielten Anleger weltweit in Atem. Sich abwechselnde Eskalations- und Entspannungssignale im US-chinesischen Handelsstreit, die Entwicklungen in der Brexit-Frage, sich auf der ganzen Welt eintrübende Konjunkturaussichten und die anhaltenden Proteste in Hongkong lasten schwer auf der Zuversicht von Börsianern und führten nicht zuletzt zu einem großen Auf und Ab an den internationalen Aktienmärkten.

Sichere Häfen in Zeiten der Unruhe gesucht

Kein Wunder, dass sich in dieser unsicheren Zeit das als sicherer Hafen geltende Edelmetall Gold immer wieder großer Beliebtheit erfreut. Doch nicht nur das. Immer mehr Anleger setzen mittlerweile auch auf Kryptowährungen, um sich vor Aktienverlusten zu schützen. Erkennbar wird dies an den Schwankungen des Bitcoinpreises in den letzten Monaten. Oft schnellte der Kurs gerade dann in die Höhe, wenn es an den Märkten zu massiven Ausverkäufen kam. Doch die älteste Kryptowährung der Welt als das neue Gold zu bezeichnen, dafür ist es nach Meinung von Nelson Minier, Geschäftsführer des Direkthandels bei einer der ältesten und bekanntesten Krypto-Börsen Kraken, noch zu früh.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Bitcoin noch immer äußerst volatil

Dies verlautete Minier in einem Interview mit Nasdaqs Sendung "TradeTalks", welches auf Twitter veröffentlicht wurde: "Es ist immer noch eine der volatilsten Anlageklassen auf dieser Welt. So sind wir kürzlich erst von 10.800 auf 10.000 [US-Dollar] gefallen innerhalb von ein paar Augenblicken". Trotzdem sieht der Krypto-Experte den Coin auf einem guten Weg. Das zeige sich insbesondere in Zeiten, in denen die Aktienmärkte unter Druck stünden: "Langsam kommen mehr Portfolio-Manager hinzu. Und wenn es am Markt volatil zugeht, dann konnte man den Bitcoin steigen sehen. Und das gab es vorher nicht. Er wurde immer wie eine risikoreiche Anlageklasse behandelt".

Bitcoin ist "der heilige Gral des Portfoliomanagements"

Insgesamt geht Minier davon aus, dass sich im Laufe der Zeit immer mehr institutionelle Anleger für Kryptowährungen werden begeistern können: "Ich bin immer noch schockiert darüber, dass man nicht mehr Portfoliomanager trifft, die mitmachen", so Minier. Schließlich sei Bitcoin so etwas wie "der heilige Gral" des Portfoliomanagements: "Diese Anlageklasse, insbesondere Bitcoin, ist losgelöst von allem, das es dort draußen gibt. Die Renditen sind ausgezeichnet. […] Er ist begrenzt. Es gibt lediglich 21 Millionen davon, fast 18 Millionen davon wurden bereits geschürft […] Er ist liquide. Er ist jugendlich", fasst der Bitcoin-Befürworter die Vorteile, die seiner Meinung nach überzeugen, zusammen.

Auch wenn es sich beim Bitcoin nach Meinung des Kraken-Experten noch nicht um einen sicheren Hafen handelt, haben andere Krypto-Befürworter die älteste Cyberdevise schon zum neuen Gold ausgerufen. So kam der weltgrößte Vermögensverwalter für digitale Anlagen Grayscale in einer Studie zu dem Schluss, dass Anleger sich mithilfe von Bitcoin gegen Aktienmarktverluste absichern können, und auch Forbes-Mitarbeiter Clem Chambers sieht für das digitale Gold eine rosige Zukunft voraus. Nun bleibt abzuwarten, ob sich die optimistische Einschätzung der Krypto-Fans auch tatsächlich bewahrheitet.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln

Bildquellen: Andrew Angelov / Shutterstock.com, Steve Heap / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1122-0,0004
-0,03
Japanischer Yen120,7450-0,1350
-0,11
Pfundkurs0,86600,0028
0,32
Schweizer Franken1,0983-0,0006
-0,06
Russischer Rubel71,2835-0,0675
-0,09
Bitcoin7276,68990,8398
0,01
Chinesischer Yuan7,8718-0,0018
-0,02

Heute im Fokus

DAX gibt zum Handelsende ab -- US-Börsen leicht im Plus -- Infineon hat grünes Licht für Cypress-Übernahme -- Netflix verbucht höheren Gewinn -- Wirecard, BVB, IBM, Tesla, Lufthansa, GEA im Fokus

Morgan Stanley steigert überraschend Gewinn. HSBC prüft angeblich Verkleinerungen im Aktiengeschäft. Fusion von T-Mobile und Sprint bekommt von FCC grünes Licht. zooplus steigert Umsatz. Trump: Hoffe auf erfolgreiche Handelsgespräche mit EU. Nestlé wächst weiter und kündigt Aktienrückkauf an. Corestate bestätigt nach Kurssturz seine Ziele.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Netflix Inc.552484
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
TUITUAG00