finanzen.net
09.05.2019 13:26
Bewerten
(0)

Deshalb ist der Eurokurs gefallen - türkische Lira weiter schwach

Geopolitische Verunsicherung: Deshalb ist der Eurokurs gefallen - türkische Lira weiter schwach | Nachricht | finanzen.net
Euro Geldscheine gerollt, Währung, Geld
Geopolitische Verunsicherung
DRUCKEN
Der Euro ist am Donnerstag leicht gefallen.
Im Mittagshandel kostete die Gemeinschaftswährung 1,1190 US-Dollar und damit etwas weniger als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1202 Dollar festgesetzt.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die geopolitische Verunsicherung lastet auf dem Euro. Nordkorea setzte südkoreanischen Medienberichten zufolge seine Waffentests fort. Das nordkoreanische Militär habe "nicht identifizierbare Projektile" abgefeuert, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

Profitiert hat von der Entwicklung der US-Dollar, vor allem aber der japanische Yen. Der Yen legte zu allen wichtigen Währungen zu. Der Yen wird in unsicheren Zeiten meist als sicherer Hafen gesucht.

Weiter unter Druck stand die türkische Lira. Seit der Entscheidung der Wahlbehörde vom Montag, die Bürgermeisterwahl in der Metropole Istanbul zu wiederholen, haben sich die Kursverluste verstärkt. Zum US-Dollar notiert der türkischen Währung gegenwärtig so schwach wie letztmalig im September 2018. Seinerzeit hatte sich die Lira leicht von ihren schweren Verlusten im Sommer erholt, als sie unter anderem durch erhebliche politische Differenzen zwischen den USA und der Türkei belastet wurde.

In den USA werden am Nachmittag Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe und zur Handelsbilanz veröffentlicht. Letztere dürften angesichts des wieder eskalierten US-chinesischen Handelsstreits besonders beachtet werden. Ein Vorwurf von US-Präsident Donald Trump lautet, dass die USA aufgrund ihres hohen Importüberschusses große Summen im Handel mit China verlieren. Ökonomen teilen diese Sichtweise überwiegend nicht.

/bgf/jsl/mis

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Claudio Divizia / Shutterstock.com, iStock

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,11900,0005
0,04
Japanischer Yen122,62000,0500
0,04
Pfundkurs0,8830-0,0003
-0,03
Schweizer Franken1,1215-0,0005
-0,04
Russischer Rubel72,2540-0,3015
-0,42
Bitcoin7054,700217,1401
0,24
Chinesischer Yuan7,7229-0,0049
-0,06

Heute im Fokus

DAX über 12.000 Punkten -- Asiens Börsen notieren uneinheitlich -- Vonovia beantragt Squeeze-Out bei Victoria Park -- May berät über geplanten Rücktritt mit Chef von Parteikomitee

adidas: Rekordjagd geht auch im Jubiläumsjahr weiter. Krise in Autoindustrie macht Stabilus zunehmend zu schaffen. Vapiano erhält Finanzspritze - Vorlage Jahresabschluss verschoben. Dieter Zetsche ist jetzt TUI-ChefKontrolleur. Huawei könnte in Handelsabkommen mit China eingeschlossen werden. Symrise begibt Anleihe über 500 Millionen Euro.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Amazon906866
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Huawei TechnologiesHWEI11
SteinhoffA14XB9
Lufthansa AG823212