19.10.2020 22:26

Bitcoin & Tesla: Tesla-Gigafactory in Nevada soll Bitcoin-Automaten installiert haben

Gerücht oder Fakt?: Bitcoin & Tesla: Tesla-Gigafactory in Nevada soll Bitcoin-Automaten installiert haben | Nachricht | finanzen.net
Gerücht oder Fakt?
Folgen
Tesla-Visionär Elon Musk gilt schon lange als Befürworter von Kryptowährungen. Da dürfte es wenig verwundern, dass auf dem Gelände der Tesla-Fabrik in Nevada vor Kurzem ein Bitcoin-Automat gesichtet worden sein soll.
Werbung
• Bitcoin-Geldautomat jetzt in Tesla-Gigafabrik verfügbar?
• LibertyX soll Bitcoin-Software schon im August live gestellt haben
Elon Musk zweifelt an Teslarati-Tweet

Seitdem die älteste Kryptowährung der Welt den Weg in den Mainstream geschafft hat, wurde auch Tesla-Chef Elon Musk öfter nach seiner Meinung zu der Cyberdevise befragt. Als Chef des E-Autopioniers scheint es für viele Bitcoin-Fans nicht abwegig, dass der Visionär Musk viel von der Cyberdevise halten dürfte.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Dabei stellte der Unternehmer in Antwort auf einen Tweet klar, dass er selbst keine Kryptowährungen besäße, abgesehen von 0,25 Bitcoin, die ihm ein Freund vor Jahren gesendet habe.

Wie er in Antwort auf einen anderen Tweet jedoch erklärte, empfinde er den Bitcoin immer noch als weniger gefährlich, als die derzeitige Geldflut, die von Zentralbanken genutzt werde.

Wie es scheint, kommen seit Kurzem nun auch Tesla-Mitarbeiter der Fahrzeug Fabrik in Nevada in den Genuss Bitcoins schnell und einfach kaufen und verkaufen zu können. Denn wie Twitter-User Will Reeves in einem Tweet erklärte, habe er auf dem Gelände der Gigafabrik einen Bitcoin-Automaten des Anbieters LibertyX entdeckt.

LibertyX bestätigt Tweet

Wie LibertyX auf eine Anfrage des Nachrichtenportals Finbold erklärte, handele es sich bei dem Automaten jedoch nicht um einen reinen Bitcoin-Automaten, sondern um einen regulären Geldautomaten, der lediglich mit der nötigen Software des Anbieters bespielt wurde, damit auch Bitcoins gekauft und verkauft werden können. Weiter informierte LibertyX, dass das Feature "seit August live" sei und "derzeit nur für Mitarbeiter [Teslas] zugänglich" wäre.

Musk zweifelt Wahrheitsgehalt an

Allerdings antwortete Musk auf einen Tweet von dem freien Tesla-Nachrichtenmagazin Teslarati zu dem Thema: "Ich glaube nicht, dass das stimmt". Da der Ausgangstweet Teslaratis allerdings mittlerweile gelöscht wurde, ist es nicht mehr herauszufinden, auf welche Information sich Musk direkt bezieht.

Musk in der Vergangenheit Opfer von Bitcoin-Scammern

Es ist auch zu sehen, dass Elon Musk in der Vergangenheit schon einmal das Opfer von Bitcoin-Scammern geworden ist. So wurden im Juni insgesamt rund 150.000 US-Dollar von Betrügern erbeutet, die mithilfe von gefälschten Aufnahmen Musks sowie einem gefälschten Profil seines Raumfahrtunternehmens SpaceX YouTube-Nutzer dazu veranlassten Bitcoin an verschiedene YouTube-Kanäle zu senden.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

Auch Musks Twitter-Profil wurde von Bitcoin-Scammern bereits kopiert, um seine Follower zu täuschen. Es gilt beim Thema Bitcoin also immer ein wenig Vorsicht zu bewahren, insbesondere und die Augen nach möglichen Betrüger offen zu halten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Parilov / Shutterstock.com, Ken Wolter / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
"Mission T"
Schlachtplan gegen Tesla: Volkswagen-Chef Diess sieht Konzern gut aufgestellt
Während andere Fahrzeughersteller den Markt um Elektroautos noch deutlich vernachlässigten, konnte Tesla seine Position deutlich stärken und ist heute Marktführer auf dem Gebiet. Hersteller konventioneller Autos versuchen nun ihren Rückstand wieder aufzuholen - so auch der Volkswagen-Konzern.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralUBS AG
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
23.09.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
26.08.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
23.07.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
18.06.2020Tesla buyJefferies & Company Inc.
28.05.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
18.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
17.11.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralUBS AG
22.10.2020Tesla NeutralCredit Suisse Group
22.10.2020Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.10.2020Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2020Tesla UnderperformBernstein Research
22.10.2020Tesla UnderweightBarclays Capital
22.10.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets
05.10.2020Tesla UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,20830,0011
0,09
Japanischer Yen126,34500,4150
0,33
Pfundkurs0,90670,0076
0,85
Schweizer Franken1,0829-0,0033
-0,30
Russischer Rubel90,9314-0,8111
-0,88
Bitcoin15575,5303-14,4795
-0,09
Chinesischer Yuan7,9317-0,0034
-0,04

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Dow leichter -- Tesla-Chef: Fusion mit Autobauer denkbar -- Nordex mit Kapitalerhöhung -- TUI einigt sich auf neues Rettungspaket -- Deutsche Bank, Allianz, Bayer im Fokus

BayWa scheitert mit Millionenklage gegen Bundeskartellamt. Heidelberger Druck will Schlagkraft in China erhöhen. Merck Co. verkauft Anteile an Impfstoffentwickler Moderna. Italiens Wettbewerbshüter ermitteln gegen Generali und Allianz. BioNTech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu. Amazon AWS will auch ohne Cloud wachsen. FAA weist auf Risiken bei Lande-Automatik von Boeing 787 hin.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln