finanzen.net
19.08.2019 21:28

Bitcoin auf Achterbahnfahrt: Goldman Sachs-Analystin sieht Einstiegschance

Kaufgelegenheit?: Bitcoin auf Achterbahnfahrt: Goldman Sachs-Analystin sieht Einstiegschance | Nachricht | finanzen.net
Kaufgelegenheit?
Folgen
Analysen des Investmentgiganten Goldman Sachs Inc. wiesen auf mögliche Kursgewinne des Bitcoins hin, dieser soll kurzfristig wieder erheblich steigen und langfristig im prognostizierten Hoch Stabilität aufbauen. Theoretisch unterstützt wird diese Prognose durch die sogenannten Elliott Waves, dies ergab der an Kunden wöchentlich versandte Bericht der Bank.
Werbung
• Goldman-Analystin prognostiziert steigenden Bitcoin
• Nach Talfahrt soll Aufstieg folgen
• Goldman Sachs ist gegenüber Kryptowährung offen


Die Achterbahnfahrt des Bitcoins

Nachdem der Bitcoin in der zweiten Augustwoche knapp 15 Prozent Wertverlust erlitt und aktuell für um die 10.700 US-Dollar gehandelt wird, erhielten Kunden der Bank eine Kaufempfehlung, in welcher aufgezeigt wurde, wie Investoren vom aktuellen Kurs der Kryptowährung profitieren können.
So berichtete die Goldman Sachs-Analystin Sheba Jafari von möglichen Kursgewinnen mit Potential von 23 Prozent Wertsteigerung auf 13.971 US-Dollar für den Bitcoin in der kurzen Frist. Außerdem besteht ein langfristiges Potential auf weiter steigende Kurse und Stabilisierung des Preises. Jafari empfiehlt Investoren deshalb über einen Kauf von Bitcoin nachzudenken, sollten die Kurse im aktuellen Szenario abtauchen. Sie begründet dies in der an Kunden versandte Präsentation ausführlich.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Dank Elliott Wave-Theorie vom Bitcoin profitieren

Jafari stützt sich bei den Prognosen auf die Elliott Wave Theorie. Diese berücksichtigt neben bisherigen Kursentwicklungen auch psychologische Aspekte bezüglich des Kaufverhaltens der Anleger. Die Theorie entstammt aus den Dreißigern und wurde von Ralph Nelson Elliott aufgestellt. Sie bestrebt es Kursbewegungen des Finanzmarkts anhand von vergangenen Trends zu prognostizieren. Bewegungen am Finanzmarkt werden in fünf Phasen eingeteilt, wobei sich ein Kurs in fünf Wellen positiv bzw. negativ entwickelt, darauf folgen drei Wellen in die entgegengesetzte Richtung.
Laut Sheba Jafari wird der Bitcoin auf 12.916 US-Dollar steigen, sofern er bei 11.094 US-Dollar Unterstützung erfährt. Später soll ein Wert von 13.971 US-Dollar erreicht werden, wodurch sich die sogenannte fünfte Welle des Elliott Wave-Prinzips vervollständigen könnte, was im Umkehrschluss zu einer Stabilisierung des Kurses im Hoch führen würde.
Demnach sollten Investoren die Schwächephase der Kryptowährung nutzen, solange er nicht tiefer als 9.084 US-Dollar sinkt.

Goldman Sachs Haltung gegenüber Kryptowährungen

Für die Bank selbst bedeutet das jedoch nicht "bullish" auf die Kryptowährung zu reagieren, denn die genannten Prognosen sind keine offiziellen Ansichten von Goldman Sachs, sondern lediglich die einer Goldman Sachs-Analystin.
Nichtsdestotrotz hat Goldman es bereits 2017 in Betracht gezogen einen eigenen Kryptowährung-Handelsplatz einzurichten und ist auch auf der Suche nach einem Projektmanager speziell für Kryptowährungen.
Jedoch sind diese Vorhaben von Goldman zurzeit stillgelegt, da die Bank mögliche Regulationen und politische Restriktionen in Richtung Bitcoin abwarten will. Davon abgesehen war Goldman die erste Großbank, die in Bitcoin-Firmen investierte und ein gesteigertes Interesse gegenüber Kryptowährung bereits in der Vergangenheit zeigte. Zudem bestätigte Goldman Sachs-CEO David Solomon, dass Bitcoin Futures bei Kunden vermehrt für Interesse sorgen. Somit zeigt Goldman Sachs eine gewisse Affinität für die Kryptowährung.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln

Bildquellen: Steve Heap / Shutterstock.com, Lightboxx / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldman Sachs

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Goldman Sachs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.09.2020Goldman Sachs buyUBS AG
16.07.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
15.07.2020Goldman Sachs NeutralUBS AG
03.07.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
16.06.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
24.09.2020Goldman Sachs buyUBS AG
16.07.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
18.05.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
16.04.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
15.07.2020Goldman Sachs NeutralUBS AG
03.07.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
15.04.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
15.04.2020Goldman Sachs NeutralUBS AG
26.03.2020Goldman Sachs HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.10.2017Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
24.02.2017Goldman Sachs SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.01.2017Goldman Sachs SellCitigroup Corp.
06.05.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.03.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Goldman Sachs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17490,0026
0,22
Japanischer Yen124,00450,3945
0,32
Pfundkurs0,91130,0037
0,41
Schweizer Franken1,0793-0,0002
-0,02
Russischer Rubel90,8334-0,1816
-0,20
Bitcoin9013,0801-176,6895
-1,92
Chinesischer Yuan7,97760,0178
0,22

Heute im Fokus

DAX verlässt Handel leichter -- US-Börsen schließen grün -- Nikola verschiebt Badger-Präsentation -- Bayer mit Gewinnwarnung -- STMicroelectronics wird optimistischer -- Deutsche Telekom im Fokus

Varta-Finanzvorstand geht zum Jahresende. Hapag-Lloyd Cruises bietet wieder Landgänge bei Kreuzfahrten an. VW bereitet wohl mögliche Abspaltung von Lamborghini vor. Insolvenzverfahren für Wirecard-Tochter WDRS eröffnet. Genehmigungsprozess für K+S-Salzeinleitung in finaler Phase. Brexit-Vertragsbruch: EU-Kommission startet Verfahren gegen London. PepsiCo wagt wieder eine Prognose - Wachstum im dritten Quartal.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BayerBAY001
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Siemens Energy AGENER6Y
XiaomiA2JNY1
Daimler AG710000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100
PalantirA2QA4J
Plug Power Inc.A1JA81