Krypto-Mining: So funktioniert es nun und vor allem profitabel!

09.12.23 19:22 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich

Die Informationen auf dieser Seite werden von CryptoPR zur Verfügung gestellt. Wenn Sie auf die Links im Artikel klicken, erhält CryptoPR unter Umständen eine Provision – ohne dass für Sie Kosten entstehen. Für Fragen zum Artikel kontaktieren Sie info@cryptopr.com oder hier.
Krypto-Mining: So funktioniert es nun und vor allem profitabel!

Das Krypto-Mining erlebt derzeit einen regelrechten Boom, da viele Investoren wie unter anderem BlackRock und Vanguard von überdurchschnittlichen Renditen angezogen werden. Dabei können Anleger nicht nur von dem Kurssteigerungspotenzial, sondern ebenso von einem stetigem passiven Einkommensstrom profitieren. In diesem Beitrag wird unter anderem auf die Fragen eingegangen, wie das Krypto-Mining genau funktioniert und welche Faktoren Sie dafür berücksichtigen müssen. Zudem erfahren Sie, wie Sie sogar in Deutschland mit seinen hohen Energiepreisen attraktive Renditen erzielen und wie Sie diese optimieren können. Am Ende erhalten Sie noch einen Tipp, wie Sie besonders schnell, einfach und sicher mit dem Krypto-Mining beginnen können.

Was ist Krypto-Mining?

Krypto-Mining ist der Prozess, durch den neue Kryptowährungen wie Bitcoin generiert und Transaktionen im Netzwerk verifiziert werden. Miner konkurrieren miteinander, indem sie komplexe mathematische Probleme lösen, um neue Blöcke zur Blockchain hinzuzufügen und dafür Belohnungen in Form von Kryptowährungen zu erhalten​​​​​​.

PoW (Proof-of-Work) ist ein Konsensmechanismus in Blockchain-Netzwerken, der zum ersten Mal von Cynthia Dwork und Moni Naor 1993 vorgeschlagen und später von Satoshi Nakamoto für Bitcoin übernommen wurde. Miner müssen rechenintensive Aufgaben lösen, um neue Blöcke zur Blockchain hinzuzufügen und werden dafür mit neuen Coins belohnt. Dieser Prozess gewährleistet die Sicherheit und Integrität des Netzwerks​​​​.

Die Hashrate ist dabei ein Maß für die Rechenleistung. Sie gibt an, wie viele Berechnungen pro Sekunde durchgeführt werden können. Eine höhere Hashrate bedeutet mehr Sicherheit und Schwierigkeit im Mining-Prozess. Sie beeinflusst direkt die Wettbewerbsfähigkeit unter den Minern und die Effizienz des Mining-Prozesses​​​​.

Ebenso spielt die Schwierigkeit im Bitcoin-Netzwerk eine Rolle. Sie passt sich dynamisch an, um sicherzustellen, dass neue Blöcke ungefähr alle 10 Minuten gefunden werden. Diese Anpassung erfolgt alle 2.016 Blöcke, basierend auf der gesamten Hashrate des Netzwerks. Wenn Blöcke zu schnell gefunden werden, erhöht sich die Schwierigkeit, was das Auffinden neuer Blöcke erschwert und vice versa.

Jetzt in bahnbrechendes Krypto-Mining-Projekt investieren!

Was muss man beim Krypto-Mining beachten?

Beim Krypto-Mining gibt es mehrere wichtige Aspekte zu beachten, darunter die Vorbereitung, die Auswahl des richtigen Miners, die Berücksichtigung von Stromkosten, die Wahl der Krypto-Mining-Software und die Entscheidung, welche Kryptowährung geschürft werden soll.

Auswahl des richtigen Krypto-Miners

Auswahl des richtigen Krypto-Miners

Die Auswahl des richtigen Miners hängt von verschiedenen Faktoren wie der Hashrate, dem Energieverbrauch und vor allem dem erwarteten Return on Investment (ROI) ab. Einige auch in Deutschland profitable Miner-Modelle sind beispielsweise Bitmain Antminer KS3, Iceriver KS3 und Iceriver KS3L.

Stromkosten und alternative Energiequellen für das Krypto-Mining

Stromkosten und alternative Energiequellen fuer das Krypto-Mining

Stromkosten sind ein wesentlicher Faktor beim Mining, da sie direkt die Rentabilität beeinflussen. Erneuerbare Energien oder Remote-Mining in Regionen mit günstigeren Strompreisen können die Kosten senken. Cloud-Mining ist eine weitere Option, birgt jedoch Risiken wie Betrug.

Jetzt in dezentrales Cloud-Mining investieren!

Auswahl der Krypto-Mining-Software

Auswahl der Krypto-Mining-Software

Die Wahl der Mining-Software hängt von der gewählten Hardware und der zu schürfenden Kryptowährung ab. Die Software muss kompatibel sein und optimal konfiguriert werden, um maximale Effizienz zu erreichen. Dies kann ein Prozess von Trial-and-Error sein, um die optimale Konfiguration zu finden.

Auswahl der zu schürfenden Kryptowährung des Krypto-Minings

Auswahl der zu schuerfenden Kryptowaehrung des Krypto-Minings (2)

Die Entscheidung, welche Kryptowährung zu minen ist, sollte basierend auf der Profitabilität getroffen werden. Neben bekannten Kryptowährungen wie Litecoin, Dogecoin, Monero, Zcash und Dash gibt es auch andere Optionen wie Storj (Cloud-Daten-Mining) und Helium Network (Internet-Bereitstellungs-Mining), die sich in ihren Mining-Anforderungen und -Belohnungen unterscheiden.

Installation und Konfiguration der Krypto-Mining-Software

Installation und Konfiguration der Krypto-Mining-Software

Nach der Installation der Mining-Software ist es wichtig, sie entsprechend den Spezifikationen der Mining-Hardware und den Stromkosten zu konfigurieren. Dies kann Anpassungen für niedrigeren Stromverbrauch oder höhere Leistung umfassen, abhängig von den vorherrschenden Strompreisen sowie anderen Faktoren wie Kühllösungen und Künstliche Intelligenzen.

Jetzt schnell und einfach in Krypto-Mining investieren!

Welche Kosten fallen beim Krypto-Mining an?

Beim Krypto-Mining entstehen verschiedene Kosten, die Sie berücksichtigen sollten. Hier ist eine Übersicht der wichtigsten Kostenpunkte:

  1. Hardware-Kosten: Dies umfasst die Anschaffung von Mining-Geräten wie ASIC-Minern, GPUs und anderer sowie zugehöriger Hardware wie Netzteil, Gehäuse usw.
  2. Elektrizitätskosten: Einer der größten laufenden Kostenpunkte beim Mining. Sie hängen von der Effizienz der Mining-Geräte und den lokalen Strompreisen ab.
  3. Wartung und Betriebskosten: Dazu gehören Kosten für Kühlung, Internetverbindung, Ersatzteile und regelmäßige Wartung der Krypto-Mining-Hardware.
  4. Gebühren für Mining-Pools: Wenn Sie sich einem Krypto-Mining-Pool anschließen, fallen normalerweise Gebühren an, die ein Prozentsatz der Mining-Erträge sind.
  5. Netzwerkschwierigkeit und Hashrate: Höhere Netzwerkschwierigkeiten und Hashraten können die Rentabilität des Krypto-Minings beeinflussen, da sie die Wahrscheinlichkeit verringern, erfolgreich einen Block zu minen. Sie steigt generell über die Zeit an, da Miner weiterhin wettbewerbsfähig bleiben wollen.
  6. Halvings und andere Belohnungskürzungen: Dies bezieht sich auf Ereignisse bei Kryptowährungen wie Bitcoin, bei denen die Belohnung für das Minen eines Blocks reduziert wird, was die Rentabilität des Krypto-Minings beeinflussen kann.
  7. Kryptowährungspreis: Schwankungen im Preis der geschürften Kryptowährung haben direkte Auswirkungen auf die Rentabilität des Minings.
  8. Mögliche Kosten für Stellplatz: Insbesondere in dicht besiedelten Gebieten kann die Notwendigkeit, einen geeigneten Platz für Mining-Hardware zu finden, zusätzliche Kosten verursachen, um Unannehmlichkeiten wie starke Hitze im Sommer und Lärmbelästigung zu vermeiden.
  9. Investierte Zeit in Installation, Aufrechterhaltung und Recherche: Die Zeit, die Sie für die Einrichtung, Wartung und Forschung im Bereich des Krypto-Minings aufwenden, ist ebenfalls ein wichtiger Kostenfaktor, insbesondere wenn diese Zeit anderweitig produktiv genutzt werden könnte.
  10. Weitere mögliche Kosten: Dazu können Versicherungskosten, Kosten für Sicherheitsmaßnahmen und mögliche Steuerbelastungen gehören.

Jetzt in nutzerfreundliches Krypto-Mining investieren!

So viel können Sie mit den besten Krypto-Minern in Deutschland und mit niedrigen Stromkosten verdienen

So viel koennen Sie mit den besten Krypto-Minern in Deutschland und mit niedrigen Stromkosten verdienen

Krypto-Mining kann unter bestimmten Umständen durchaus rentabel sein, wobei die Rentabilität stark von verschiedenen Faktoren abhängt. Die Profitabilität von Krypto-Mining-Geräten variiert erheblich. Zwei der derzeit profitabelsten Krypto-Miner laut mehrere Websites wie Whatomine sind der Bitmain Antminer KS3 und der IceRiver KS3.

Der Bitmain Antminer KS3, mit einer Hashrate von 9,4 Th/s, einem Stromverbrauch von 3500 W und einer Effizienz von 1,68 USD pro kWH, kann mit der Kryptowährung KAS einen täglichen Gewinn von 103,67 USD und einen Umsatz von 143,09 USD erzielen.

Der Miner kostet aktuell mindestens 18.799 USD und bietet einen jährlichen Gewinn von 37.839,55 USD, was einer Rendite von etwa 100 % pro Jahr entspricht, auch wenn Faktoren wie das Halving die Einnahmen reduzieren. In Katar, wo der Strompreis bei 0,03 USD liegt, könnte der Gewinn sogar 51.388,35 USD betragen, was einer um 35,81 % höheren Gewinnspanne und einer Rendite von 2,7x entspricht​​​​​​​​​​.

Der IceRiver KS3 mit einer Hashrate von 8 Th/s und einem Stromverbrauch von 3200 W kann mit KAS einen täglichen Gewinn von 86,25 USD und einen Umsatz von 121,78 USD erzielen. Bei einem Mindestpreis von 12.895,92 USD und unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Stromkosten in Deutschland kann der jährliche Gewinn 31.481,25 USD betragen, was einer Rendite von 2,4x entspricht. In Katar steigt der Gewinn auf 43.686,85 USD, was 38,77 % mehr sind und einer Rendite von 3,4x entspricht.

Jetzt in dezentrale Revolution des Mining investieren!

So gelingt jedem schnell, einfach und sicher das profitable Krypto-Mining

Krypto-Mining

Bitcoin Minetrix, ein bahnbrechendes Bitcoin-Mining-Projekt, hat durch das neuartige Stake-to-Mine-Konzept die Welt des Krypto-Minings revolutioniert. Es ermöglicht es Einzelpersonen, sich mühelos am Bitcoin-Mining zu beteiligen, was bisher aufgrund von hohen Einstiegshürden, wie dem Bedarf an spezialisierter Hardware und technischem Know-how, oft nicht möglich war. Mit einem beeindruckenden Presale von über 5 Millionen US-Dollar zeigt Bitcoin Minetrix, dass es ein wachsendes Interesse an leicht zugänglichen Mining-Optionen gibt​​​​.

Durch die Bereitstellung einer Cloud-Mining-Lösung hebt Bitcoin Minetrix die traditionellen Barrieren des Bitcoin-Minings auf. Benutzer können über einfache und flexible Staking-Pakete in den Mining-Prozess einsteigen, was das Projekt besonders für Kleinanleger attraktiv macht. Im Gegensatz zu traditionellen Cloud-Mining-Projekten zeichnet sich Bitcoin Minetrix durch eine erhöhte Sicherheit und Transparenz aus, wobei es keine hohen Vorabkosten, fixen Verträge oder versteckten Gebühren gibt. Investoren können somit entsprechend ihren Vorstellungen flexibel entscheiden.

Das innovative Konzept von Bitcoin Minetrix leitet eine Revolution im Bereich des Krypto-Minings ein und bietet die Möglichkeit, von einer erhöhten Sicherheit und Dezentralisierung zu profitieren. Mit seinem Alleinstellungsmerkmal, einer vergleichsweise niedrigen Marktkapitalisierung und dem wachsenden Hype um das Projekt, könnte Bitcoin Minetrix besonders profitabel sein. Diese Faktoren, kombiniert mit dem typischen Hebeleffekt von Mining-Projekten auf Förderprodukte und der inhärenten Sicherheit von Bitcoin, positionieren Bitcoin Minetrix als ein Projekt mit überdurchschnittlichem Gewinnpotenzial in der Welt des Krypto-Minings​​​​​​.

Jetzt Vorverkaufsrendite von Bitcoin Minetrix sichern!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

Über den Autor: Simon Feldhusen kam vor 17 Jahren das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftigt sich seit mehr als 8 Jahren täglich intensiv mit den Themen Trading, Kryptoassets, Aktien, P2P, Unternehmensfinanzierung, Finanzen und Unternehmertum. Zudem ist er seit mehreren Jahren als Texter und Ghostwriter im Finanzbereich tätig. In dieser Zeit hat er sich ein diversifiziertes Wissen über unterschiedliche Fortbildungen über die Finanzmärkte und das Verfolgen der täglichen Nachrichten angeeignet. Seitdem vergeht kein Tag, an dem er sich nicht mit den Märkten auseinandergesetzt hat. Er publiziert unter anderem für Finanzen.net, ETF-Nachrichten.de, Coincierge.de, P2E-News.com, Ariva.de und News.de.