02.07.2022 22:17

Gerüchteküche brodelt: Will die Facebook-Mutter Meta Platforms The Sandbox übernehmen?

Metaverse Standards Forum: Gerüchteküche brodelt: Will die Facebook-Mutter Meta Platforms The Sandbox übernehmen? | Nachricht | finanzen.net
Metaverse Standards Forum
Folgen
Ein technologieübergreifendes, dezentrales Metaversum, das allen Menschen ein virtuelles Zuhause bietet - ein Unterfangen, an dem mittlerweile zahlreiche Krypto- und Techunternehmen unter Hochdruck arbeiten. Könnte es in diesem Zusammenhang zu einer Übernahme der Blockchain-Spiele-Plattform The Sandbox durch die Facebook-Mutter Meta kommen?
Werbung
• Zahlreiche Techunternehmen streben ins Metaverse
• Metaverse Standards Forum soll Kooperationen vereinfachen und Interoperabilität sicherstellen
• The Sandbox-Kryptowährung SAND schießt nach Übernahmespekulationen nach oben

Das Metaversum ist für viele Unternehmen die natürliche Weiterentwicklung von Kryptoversum und Blockchain-Technologie. Dementsprechend arbeiten bereits viele Tech-Unternehmen an ihrer eigenen Version eines virtuellen Raums, in dem unterschiedlichste Bereiche des analogen Lebens in die Virtualität übertragen werden können. Allerdings würde es dem Gedanken eines allumspannenden Metaversums widersprechen, sollten Unternehmen viele verschiedene eigene Metaversen kreieren, die dann nicht miteinander kompatibel wären. Aus diesem Grund haben sich vor Kurzem zahlreiche Tech-Konzerne wie Meta Platforms, Microsoft, Alibaba, Sony und weitere zur Gründung des Metaverse Standards Forum zusammengefunden.

Werbung
ApeCoin und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
ApeCoin und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Auf der eigenen Webseite heißt es zum Ziel des Forums wie folgt: "Das Metaverse Standards Forum steht jeder Organisation kostenlos offen und bietet einen Ort der Zusammenarbeit für Standardisierungsorganisationen und Unternehmen, um die Entwicklung von Interoperabilitätsstandards für ein offenes und inklusives Metaverse zu fördern und die Entwicklung und Bereitstellung eines solchen durch pragmatische, aktionsbasierte Projekte zu beschleunigen."

Kritiker stellen Intention von Techkonzernen in Frage

Mithilfe einer solchen Zusammenarbeit soll die Erschaffung eines Metaversums dementsprechend vereinfacht werden. Allerdings gibt es auch zahlreiche Kritiker, die insbesondere in Frage stellen, ob die zu dem Forum gehörenden großen Tech-Konzerne tatsächlich nach einem dezentralen Metaversum streben. Schließlich profitieren Unternehmen wie die Facebook-Mutter Meta massiv von den Daten, die ein solches Metaversum mit sich bringen würde. So fasst Meebits DAO gegenüber Decrypt zusammen: "Letztlich kämpfen wir für eine dezentralisierte Zukunft und diese Unternehmen repräsentieren Anteilseigner."

Gerüchte kochen hoch - Kauft Meta The Sandbox?

Im Zuge der Gründung des Metaverse Standards Forum kochte außerdem die Gerüchteküche ordentlich hoch. So wurde laut BTC-Echo in den sozialen Medien am Wochenende spekuliert, ob die Metaverse-Spiele-Plattform The Sandbox von Meta übernommen werden könnte. Bei The Sandbox handelt es sich um eine virtuelle Spielwelt, welche auf der Ethereum-Blockchain basiert, und in der Nutzer während des Spiels ihre Spielerfahrungen mithilfe der eigenen Kryptowährung oder NFTs monetarisieren können.

Das Gerücht rund um eine Meta-Übernahme kam nicht zum ersten Mal auf, schon in der Vergangenheit wurde über einen möglichen Zukauf gemunkelt. Laut BTC-Echo hatten unbestätigte Quellen am Wochenende gar einen möglichen Preis parat, so soll Meta vier Milliarden US-Dollar für The Sandbox geboten haben. Der Kurs der spieleigenen Kryptowährung SAND schoss in Reaktion auf die Gerüchte denn auch mehr als 20 Prozent aufwärts. Daneben konnten andere Metaverse-Token wie ApeCoin und Decentraland ebenso zweistellig an Wert gewinnen.

The Sandbox-COO dementiert

Dennoch bereitete The Sandbox-COO Sebastien Borget den Übernahmespekulationen sogleich ein jähes Ende, indem er via Twitter bekannt gab: "Das wird nie passieren".

Ob es in Zukunft doch zu einer Übernahme kommt, bleibt weiter abzuwarten.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Meta Platforms (ex Facebook)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Meta Platforms (ex Facebook)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: PopTika / Shutterstock.com

Nachrichten zu Meta Platforms (ex Facebook)

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Meta Platforms (ex Facebook)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) OutperformCredit Suisse Group
28.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) BuyJefferies & Company Inc.
28.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) OutperformCredit Suisse Group
28.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) BuyJefferies & Company Inc.
28.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) BuyDeutsche Bank AG
19.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) OutperformCredit Suisse Group
28.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.07.2022Meta Platforms (ex Facebook) NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.06.2022Meta Platforms (ex Facebook) NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.04.2022Meta Platforms (ex Facebook) NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.02.2022Meta Platforms (ex Facebook) NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.05.2022Meta Platforms (ex Facebook) HoldHSBC
05.12.2019Facebook ReduceHSBC
31.01.2019Facebook SellPivotal Research Group
31.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
12.10.2018Facebook SellPivotal Research Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Meta Platforms (ex Facebook) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,02600,0001
0,00
Japanischer Yen136,6780-0,2750
-0,20
Pfundkurs0,84560,0002
0,02
Schweizer Franken0,96610,0002
0,02
Russischer Rubel63,0959-0,7944
-1,24
Bitcoin23851,9578134,0444
0,57
Chinesischer Yuan6,92380,0063
0,09

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln