Nachfrage übersteigt Angebot

Bitcoin-ETFs wirbeln Kryptomarkt durcheinander: Nachfrageschock am Horizont?

05.03.24 22:19 Uhr

Bitcoin-ETFs befeuern Rally Richtung Allzeithoch - Nachfrageschock droht | finanzen.net

Der Preis der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährung Bitcoin bewegt sich seit einigen Wochen wieder stetig nach oben und ist inzwischen nicht mehr weit vom bisherigen Allzeithoch entfernt. Treibende Kraft dürften hierbei die noch recht neuen Bitcoin-Spot-ETF sein, die für eine steigende Nachfrage nach Bitcoins sorgen. Ihr Erfolg könnte zu einem Nachfrageschock führen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

722,00 EUR -6,50 EUR -0,89%

4,99 EUR 0,24 EUR 4,95%

Devisen

61.286,9353 CHF -167,1702 CHF -0,27%

62.900,2521 EUR -166,0518 EUR -0,26%

53.817,1406 GBP -142,0731 GBP -0,26%

10.275.551,4480 JPY -27.126,6668 JPY -0,26%

67.039,9703 USD -176,9804 USD -0,26%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,29%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,24%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,28%

0,0000 BTC -0,0000 BTC -2,68%

0,0000 BTC 0,0000 BTC 0,25%

• Bitcoin-Spot-ETFs mit Nettozuflüssen
• Nachfrage der ETFs nach Bitcoins übersteigt Angebot
• Nachfrage- und Angebotsschock möglich

Die Bitcoin-Spot-ETFs, die erst im Januar von der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC zugelassen wurden, erfreuen sich bei den Anlegern offenbar großer Beliebtheit. Laut Bloomberg-Analyst James Seyffart erzielten die Krypto-ETFs am 28. Februar ein Handelsvolumen von rund 6,3 Milliarden US-Dollar - und pulverisierten damit ihren bisherigen Rekord beim täglichen Handelsvolumen, der vom Tag ihrer Zulassung stammte.

Werbung
Über 390+ Kryptos und 2.800 digitale Assets

Bitpanda ist der BaFin-lizenzierte Krypto-Broker aus Österreich und offizieller Krypto-Partner des FC Bayern München. Erstellen Sie Ihr Konto mit nur wenigen Klicks und profitieren Sie von 0% Ein- und Auszahlungsgebühren.

Am beliebtesten ist dabei laut der von James Seyffart auf X geteilten Grafik der iShares Bitcoin Trust von BlackRock, der mit rund 2,8 Milliarden US-Dollar für knapp die Hälfte des gesamten täglichen Handelsvolumens der Bitcoin-Spot-ETFs verantwortlich ist. Laut einem "Bloomberg"-Artikel verzeichnete der ETF am gleichen Tag außerdem Nettozuflüsse von 612 Millionen US-Dollar - und stellte damit auch in diesem Bereich einen neuen Rekord auf.

Bitcoin-Spot-ETFs als große Käufer am Kryptomarkt

Die hohe Nachfrage nach den Bitcoin-ETFs wirkt sich auch auf den Preis der ältesten Kryptowährung aus. Denn da es sich um Spot-ETFs handelt, wird die Preisentwicklung des Bitcoins abgebildet, indem die Coins physisch hinterlegt werden. Das heißt, die Herausgeber müssen mit Bitcoin-Käufen auf eine steigende Nachfrage, bzw. Nettozuflüsse reagieren und treiben so den BTC-Preis nach oben.
"Wenn die aktuelle Zuflussrate in Spot-ETFs anhält, könnte es dazu kommen, dass die Menge der täglich gekauften Bitcoin das neu geförderte Angebot um den Faktor zehn übersteigt. Der größte Angebotsschock von allen steht bevor", schrieb ein Krypto-Analyst laut "Crypto News" auf X.

Nach Angaben mehrerer Kryptoportale werden derzeit 900 Bitcoin pro Tag geschürft. Die Angaben zu der Menge an Coins, die die Bitcoin-Spot-ETFs täglich kaufen müssen, variiert jedoch beträchtlich: James Butterfill, Forschungsleiter bei CoinShares, sprach Ende Februar gegenüber "The Block" hier von 2.800 Bitcoins pro Tag, während der von "Crypto News" zitierte Analyst die Menge auf 5.800 BTC bezifferte. Sollte der iShares Bitcoin Trust die oben genannten Nettozuflüsse komplett durch neue Bitcoin-Käufe gedeckt haben, käme man bereits auf einen Wert von rund 10.000 Coins.

Klar ist in jedem Fall, dass die Nachfrage schon jetzt deutlich über dem neugeschaffenen Angebot liegt - und offenbar auch über der sonst am Markt angebotenen Menge. So übersteige die Nachfrage nach dem Token laut "Bloomberg" bereits seit der Einführung der Bitcoin-Spot-ETFs die Menge der Kryptowährung, die langjährige Inhaber bereit seien, zu verkaufen.

Bitcoin-Halving könnte Situation verschärfen - und Bitcoin-Preis hochspringen lassen

Ist also das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage bereits jetzt angespannt, so dürfte sich die Situation mit dem im April bevorstehenden Bitcoin-Halving noch einmal verschärfen. Denn dann sinkt die Block-Belohnung - in Form neuer Bitcoin - um die Hälfte. Es dürften dann also nur noch 450 Bitcoin pro Tag neu geschürft werden. Dies könnte zusammen mit der Beliebtheit der Bitcoin-ETFs zu tiefgreifenden Auswirkungen auf den Markt führen, da dadurch Nachfrageschock und Angebotsschock zusammentreffen würden. Die Nachfrage nach Bitcoin würde dann das Angebot noch einmal sehr viel stärker übersteigen - und könnte den Bitcoin-Preis weiter kräftig in die Höhe katapultieren.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf BlackRock

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BlackRock

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Jaruwan Jaiyangyuen / Shutterstock.com, Bukhta Yurii / Shutterstock.com

Nachrichten zu BlackRock Inc.

Analysen zu BlackRock Inc.

DatumRatingAnalyst
11.01.2019BlackRock HoldDeutsche Bank AG
08.09.2017BlackRock OverweightBarclays Capital
19.10.2016BlackRock BuyUBS AG
09.09.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
16.06.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
08.09.2017BlackRock OverweightBarclays Capital
19.10.2016BlackRock BuyUBS AG
09.09.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
16.06.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
15.04.2016BlackRock BuyDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
11.01.2019BlackRock HoldDeutsche Bank AG
08.05.2015BlackRock Equal WeightBarclays Capital
18.05.2012BlackRock neutralUBS AG
26.03.2009BlackRock neutralCredit Suisse Group
25.02.2009BlackRock neutralCredit Suisse Group
DatumRatingAnalyst
28.03.2008BlackRock underperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BlackRock Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"