20.01.2021 20:59

Eurokurs holt wieder auf - Die Gründe

US-Amtsübergabe im Blick: Eurokurs holt wieder auf - Die Gründe | Nachricht | finanzen.net
US-Amtsübergabe im Blick
Folgen
Der Eurokurs hat am Mittwoch im späten US-Devisenhandel einen Teil seiner vorangegangenen Verluste wieder aufgeholt.
Werbung
Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung Euro 1,2105 US-Dollar, nachdem sie zuvor bis auf 1,2077 Dollar gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2101 (Dienstag: 1,2132) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8264 (0,8243) Euro gekostet.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Am Devisenmarkt blieb die politische Entwicklung im Mittelpunkt des Interesses mit dem Fokus auf der Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden. Der 78-Jährige legte am Mittwoch in einer feierlichen Zeremonie vor dem US-Kapitol in der Hauptstadt Washington seinen Amtseid ab. Kamala Harris wurde als erste Vizepräsidentin des Landes vereidigt.

"Jetzt muss Biden beweisen, dass die Vorschusslorbeeren, mit denen die Finanzmärkte ihn bedacht haben, auch gerechtfertigt sind", kommentierte Esther Reichelt, Devisenexpertin der Commerzbank. "Erst einmal liegt der Fokus dabei voll und ganz auf weiteren Konjunkturhilfen", sagte Reichelt. Die Expertin wies darauf hin, dass große Teile des geplanten Corona-Hilfspakets in einem Volumen von 1,9-Billionen Dollar nur in Zusammenarbeit mit den Republikanern umgesetzt werden können.

/bek/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: evp82 / Shutterstock.com, OlgaNik / Shutterstock.com

Um 18 Uhr geht's los!

Der neue US-Präsident Joe Biden tut alles, die Ära Trump schnell vergessen zu machen. Wie sollten sich Anleger nun positionieren? Im Online-Seminar am 1. März gibt Sandra Navidi, Gründerin der Unternehmensberatung Beyond Global und bekannt als ntv-Börsenexpertin, ab 18 Uhr ihre detaillierte Einschätzung zu den Folgen der US-Präsidentschaftswahl.

Schnell noch anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2057-0,0015
-0,12
Japanischer Yen128,5465-0,1035
-0,08
Pfundkurs0,8641-0,0021
-0,25
Schweizer Franken1,10160,0050
0,45
Russischer Rubel89,3650-0,4195
-0,47
Bitcoin39982,16022657,4414
7,12
Chinesischer Yuan7,7992-0,0228
-0,29

Heute im Fokus

Wall Street vor Start höher -- DAX freundlich -- Citigroup korrigiert Bilanz -- J&J erhält FDA-Notfallzulassung -- AstraZeneca stößt Moderna-Beteiligung ab -- GFG, Hypoport, ProSiebenSat.1 im Fokus

Sixt vereinbart Kreditlinie. Merck erwirbt Lizenzen für Krebsmittelkandidat. EVOTEC-Aktie klettert nach Kooperation bei Nierenerkrankungen. Markit: Stärkstes Wachstum der Eurozone-Industrie seit drei Jahren. Facebook zahlt 650 Millionen Dollar in US-Klage zu Gesichtserkennung. Russische Aufsichtsbehörde droht Twitter mit hoher Strafe. BIZ: Risikobereitschaft an Börsen wächst.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln