finanzen.net
16.12.2015 15:00

EuroFondsNote: Indien-Fonds steigt auf

Euro am Sonntag: EuroFondsNote: Indien-Fonds steigt auf | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Folgen
Monatlich vergeben €uro am Sonntag und das Analysehaus FondsConsult Zensuren für Fonds. Im Dezember ergatterte der Schwellenländerexperte Comgest eine weitere Note 2.
Werbung
€uro am Sonntag
von Ralf Ferken, Euro am Sonntag

Bislang benoteten €uro am Sonntag und das Analysehaus FondsConsult fast alle Fonds von Comgest mit FondsNote 1 oder 2. Nur der Comgest Growth India machte eine Ausnahme, er trug FondsNote 3. Das hat sich nun geändert. €uro am Sonntag stufte den Comgest Growth India (siehe Investor-Info unten) für seine Leistungen in den vergangenen vier Jahren auf FondsNote 2 hoch.


Seit Anfang 2005 verantwortet Wojciech Stanislawski den Comgest-Indien-Fonds. Wie bei allen Comgest-Fonds setzt Stanislawski dort auf hoch profi­table Unternehmen, die unabhängig vom Auf und Ab der Konjunktur stark wachsen können und solide Finanzen aufweisen. Im Portfolio seines Indien-Fonds hält Stanislawski lediglich 29 Einzelaktien. Zu seinen Favoriten zählen beispielsweise der Versorger Power Grid, die auch in Deutschland bekannte IT-Aktie Infosys, der Konsum- und Tabakwert ITC und der indische Autohersteller Maruti Suzuki India, die zusammen auf ein Gewicht von 22 Prozent kommen. Vor allem in den Jahren 2012 bis 2014 war der Fonds stark.


Ein weiterer Fonds, der in diesem Monat eine bessere Note ­erhielt, ist der MainFirst avant-garde Stock Fund. Ihn bewertet €uro am Sonntag nun mit FondsNote 1. Interessant dabei: Fondsmanager Anko Beldsnijder wechselt Anfang 2016 von MainFirst Asset Management zu Fidecum und nimmt seinen europäischen Aktienfonds mit zum neuen Arbeitgeber. Auch wenn sich der Name des Fonds ändern wird: Seinem Anlagefokus auf Quality-Growth-Werte bleibt der Niederländer treu, auch die ISIN des Fonds bleibt erhalten.

Dividendenfonds unter Druck

Globale Dividendenfonds neigen seit einiger Zeit zur Schwäche. Deshalb wurden der DWS Top Dividende und der M & G Global Dividend bereits auf FondsNote 3 heruntergestuft. Nun hat es auch den BL Equities Dividend erwischt, ihn bewerten wir nur noch mit FondsNote 3. Beim Fonds der Banque de Lu­xembourg Investments liegt dies vor allem an seiner niedrigen Quote an US-Aktien. Auf diese Weise profitierte Fondsmanager Guy Wagner kaum von der Dollarstärke. Zudem tut sich der BL-Fonds traditionell schwer in starken Bullenmärkten. Dagegen überzeugte er bislang besonders in schwierigen Zeiten. 2008 büßte er zum Beispiel "nur" 26 Prozent ein, während der iShares MSCI World ETF 2015 37 Prozent verlor.

Auf Anhieb FondsNote 1 erreichte hingegen der SPDR S & P 400 US Mid Cap ETF, mit dem Anleger in 400 US-Nebenwerte investieren können. Indexfonds sind eine gute Wahl bei US-Nebenwerten. €uro am Sonntag bewertet dort 28 Fonds und acht ETFs. Letztere tragen im Schnitt Note 2,0, die aktiv gemanagten Fonds die Note 2,9.


Aufsteiger-Absteiger (pdf)

Investor-Info

Comgest Growth India
In Euro auch 2015 im Plus

Die wirtschaftsliberale Kurs von Premier Narendra Modi hat Indiens Börse von 2012 bis 2014 eine starke Phase beschert. 2015 setzte aber leichte Enttäuschung ein, der Leitindex Sensex liegt leicht im Minus. Der Indien-Fonds von Comgest kommt trotzdem in diesem Jahr in Euro gerechnet noch auf rund fünf Prozent Plus und bestätigte damit seine konstant guten Leistungen. Auf drei Jahre gerechnet summiert sich das Plus auf 50 Prozent.

BL Equities Dividend
Eher defensiv stark

2015 war mit einem kleinen Minus bisher ein schlechtes Jahr für den Dividendenfonds von Guy Wagner. Er profitierte kaum vom starken Dollar, weil nur 15 Prozent des Vermögens in US-Aktien liegen. Außerdem rutschte mit ­Royal Dutch Shell einer der größten Werte im Portfolio stark ins Minus. Auch die restlichen Top-Positionen wie Nestlé, ­Roche und RTL Group entwickelten sich nur mittelmäßig, ­lediglich Microsoft legte ordentlich zu. Allerdings überzeugte der Fonds bisher bei Börsenturbulenzen.
Bildquellen: OlegD / Shutterstock.com, Ken Durden / Shutterstock.com

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
    3
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.07.2020Microsoft overweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Microsoft OutperformBernstein Research
23.07.2020Microsoft OutperformRBC Capital Markets
23.07.2020Microsoft kaufenDZ BANK
23.07.2020Microsoft buyUBS AG
23.07.2020Microsoft overweightJP Morgan Chase & Co.
23.07.2020Microsoft OutperformBernstein Research
23.07.2020Microsoft OutperformRBC Capital Markets
23.07.2020Microsoft kaufenDZ BANK
23.07.2020Microsoft buyUBS AG
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.07.2020Microsoft verkaufenCredit Suisse Group
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX verlässt Handel im Plus -- BMW mit Milliardenverlust -- Commerzbank erwartet 2020 Verlust -- Gewinneinbruch bei Allianz -- FMC, Post, Vonovia, Disney, Beyond Meat im Fokus

NORMA wagt wegen Corona weiter keine Prognose. Nikola vergrößert Netto-Verlust erheblich. Ceconomy erwägt weitere Einsparungen - 3.500 Job auf der Kippe. Square überrascht mit Umsatzsprung. Daimler verstärkt Zusammenarbeit mit Batterielieferant CATL. LPKF erwartet im dritten Quartal weniger Umsatz und Gewinn. Munich Re: Mit schwarzen Zahlen durch die Corona-Krise.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
NikolaA2P4A9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
Amazon906866
TUITUAG00
Deutsche Telekom AG555750
Microsoft Corp.870747