finanzen.net
28.09.2017 13:46
Bewerten
(1)

Talanx verzichtet auf Abwicklung von Lebensversicherungen

Euro am Sonntag-Meldung: Talanx verzichtet auf Abwicklung von Lebensversicherungen | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Meldung
Interview mit €uro am Sonntag: Vorstandschef Herbert Haas schließt Run-off analog zu Generali und Ergo aus / Amtsverzicht spätestens im Jahr 2019
€uro am Sonntag
München. Talanx, der drittgrößte deutsche Versicherungskonzern, wird keine deutschen Lebensversicherungen in die Abwicklung geben. "Wir werden keine Bestände in die Abwicklung schicken - weder konzernintern noch extern durch Verkauf an andere", sagte Konzernchef Herbert Haas in einem Interview mit der Wirtschaftszeitung "€uro am Sonntag" (Ausgabe vom 30. September). Talanx habe diese Option geprüft und verworfen. Haas’ Begründungen: Erstens sehe man Altersvorsorge als Wachstumsmarkt. Zweitens würden bei solchen sogenannten Run-offs auch viele Mitarbeiter ausgegliedert. "Das bedeutet: Es gäbe eine Zweiteilung der Belegschaft in Angestellte erster und zweiter Klasse. Das wollen wir auf keinen Fall." Zu Talanx gehört unter anderem die HDI Lebensversicherung, die aktuell auf Platz 13 der Branche steht.


Mit seinen Äußerungen stellt sich Haas in Gegensatz zu den Branchengrößen Generali und Ergo. Generali kündigte an diesem Donnerstag an, die Generali Lebensversicherung - Nummer sechs der Branche - im ersten Quartal 2018 in Abwicklung zu geben. Ergo sucht für Ergo Leben - die Nummer neun firmierte früher unter Hamburg-Mannheimer und befindet sich bereits in interner Abwicklung - definitiv einen Käufer. Ein Konzernsprecher bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht der "Süddeutschen Zeitung". Auch für die Konzerntochter Victoria Leben, die ebenfalls bereits intern abgewickelt wird, werde solch eine Lösung angestrebt.


Haas machte gegenüber "Euro am Sonntag" erstmals Angaben zu den größten Stimmrechtsinhabern beim Mehrheitseigner von Talanx, dem HDI V.a.G. "Die fünf größten Anteilseigner liegen jeweils zwischen einem und fünf Prozent der Stimmen, sie kommen aus den Bereichen Auto, Chemie und Pharma." Die drei größten Anteilseigner seien DAX-Mitglieder. Talanx selbst ist im MDAX notiert. Die Firmennamen zu nennen, lehnte Haas ab. "Wir wollen das nicht exakt offenlegen, damit Außenstehende nicht zu tief in unsere Geschäftsbeziehungen blicken können." Der HDI V.a.G., ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, hält 79 Prozent der Talanx-Anteile. Die Stimmrechte im HDI V.a.G. bemessen sich nach dem jeweiligen Prämienvolumen. Bezüglich der Expansionspläne von Talanx erklärte Haas, im Geschäft mit Industrieversicherungen in den USA seien Zukäufe vorstellbar. Er bestätigte solche Pläne für Mexiko und die Türkei.

Haas äußerte sich auch zu seiner persönlichen Zukunft. "2019 vollende ich mein 65. Lebensjahr. Darüber hinaus werden bei Talanx keine Vorstandsverträge verlängert. Dann höre ich spätestens auf." Der Vorstandschef ist seit 2006 im Amt. Zur Frage, ob ein Wechsel in den Aufsichtsrat vorstellbar sei, sagte er: "Darüber entscheiden andere, aber solange ich gesund und fit bin, möchte ich gerne arbeiten."
von Martin Reim und Klaus Schachinger, Redaktion €uro am Sonntag
Bildquellen: Talanx

Nachrichten zu Talanx AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Talanx AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.01.2020Talanx overweightJP Morgan Chase & Co.
24.12.2019Talanx overweightJP Morgan Chase & Co.
18.12.2019Talanx HoldHSBC
21.11.2019Talanx kaufenDZ BANK
19.11.2019Talanx kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.01.2020Talanx overweightJP Morgan Chase & Co.
24.12.2019Talanx overweightJP Morgan Chase & Co.
21.11.2019Talanx kaufenDZ BANK
19.11.2019Talanx kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.10.2019Talanx overweightJP Morgan Chase & Co.
18.12.2019Talanx HoldHSBC
12.11.2019Talanx NeutralOddo BHF
20.08.2019Talanx HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.08.2019Talanx HoldWarburg Research
19.03.2019Talanx HaltenDZ BANK
24.01.2018Talanx VerkaufenDZ BANK
13.11.2017Talanx VerkaufenDZ BANK
13.11.2017Talanx SellBaader Bank
21.09.2017Talanx SellBaader Bank
14.08.2017Talanx VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Talanx AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
E.ON SEENAG99
Varta AGA0TGJ5
BASFBASF11
Allianz840400
XiaomiA2JNY1