finanzen.net
01.03.2019 07:49
Bewerten
(3)

Gold: Ausgebremst durch Zinsanstieg

Gold und Rohöl: Gold: Ausgebremst durch Zinsanstieg | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
DRUCKEN
Ein stärker als erwartet ausgefallenes BIP-Wachstum der USA und gestiegene Zinsen haben den Goldpreis leicht ausgebremst.
von Jörg Bernhard

Die Renditen zehnjähriger US-Staatsanleihen sind wieder über die Marke von 2,7 Prozent geklettert. Das heißt für Goldbesitzer, dass der notwendige Verzicht auf diese Zinsen zu höheren Opportunitätskosten führt. Dabei gilt: je höher diese ausfallen, desto unattraktiver wird ein Goldinvestment. Eines sollten Anleger dabei allerdings nicht außer Acht lassen. Steigende Zinsen gehen auch immer mit einem höheren Risiko einher. Und die Anleihemärkte waren in den vergangenen Jahren vor allem dadurch gekennzeichnet, dass die Notenbanken die Zinsen nach unten "manipuliert" haben. Das tatsächliche Risiko dürfte somit um einiges höher ausfallen.

Am Freitagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (April) um 3,50 auf 1.312,60 Dollar pro Feinunze.
Anzeige
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Rohöl: US-Sorte nahe am Dreimonatshoch

Vor dem Wochenende geht es an den Ölmärkten relativ richtungslos und uneinheitlich zu. Förderkürzungen der OPEC und Förderausfälle in Venezuela sprechen für steigende Preise, die Ölflut in den USA sowie die eingetrübten Konjunkturperspektiven rechtfertigen eher rückläufige Preise. Neue Fundamentaldaten stehen am Abend zur Bekanntgabe an, wenn die im Ölsektor tätige US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes um 19.00 Uhr ihren Wochenbericht über die nordamerikanischen Bohraktivitäten veröffentlicht. Im Falle von überraschenden Entwicklungen, dürfte sich dies auch auf den Handel am Montag auswirken.



Am Freitagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit uneinheitlichen Notierungen. Bis gegen 7.40 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,42 auf 57,64 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,37 auf 66,02 Dollar zurückfiel.


Bildquellen: Africa Studio / Shutterstock.com, Lisa S. / Shutterstock

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    9
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Hochspannung vor US-Konjunkturdaten
Obwohl der Dollarindex nur knapp unter seinem Zweijahreshoch notiert, eroberte der Goldpreis seine Unterstützung im Bereich von 1.280 Dollar wieder zurück.
25.04.19
23.04.19

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.282,405,05
0,40%
Kupferpreis6.375,50-61,60
-0,96%
Ölpreis (WTI)64,89-0,22
-0,34%
Silberpreis15,040,10
0,64%
Super Benzin1,470,01
0,41%
Weizenpreis182,000,75
0,41%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX nahe Nulllinie -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Daimler verdient erneut weniger -- Amazon macht deutlich mehr Gewinn -- Conti, Deutsche Bank, Ford, Starbucks im Fokus.

Renault-Umsatz sinkt wie erwartet. PUMA-Aktie: Gewinn überproportional zum Umsatz gesteigert. Sanofi steigert Umsatz im ersten Quartal. Air Liquide-Aktie: Markterwartungen übertroffen. Klöckner warnt vor niedrigerem operativen Gewinn. DWS will 2019 stärker als die Branche wachsen. T-Mobile US steigert Gewinn deutlich. Intel senkt Ausblick auf 2019.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
SAP SE716460
Facebook Inc.A1JWVX
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400