23.04.2021 18:10

Ölpreise legen leicht zu - die Gründe

Langfristige Hoffnungen: Ölpreise legen leicht zu - die Gründe | Nachricht | finanzen.net
Langfristige Hoffnungen
Folgen
Die Ölpreise sind am Freitag gestiegen.
Werbung
Besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten aus den USA und der Eurozone hätten kurz vor dem Wochenende für etwas Auftrieb gesorgt, hieß es von Marktbeobachtern. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 65,71 US-Dollar. Das waren 31 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 29 Cent auf 61,72 Dollar.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zuvor war bekannt geworden, dass sich die Stimmung der Einkaufsmanager in den USA im April verbessert hat. Die vom Forschungsunternehmen IHS Markit ermittelten Indexwerte stiegen für den Bereich Dienstleistungen und für den Industriesektor. Die Indexwerte deuten auf einen robusten Aufschwung in der größten Volkswirtschaft der Welt hin.

Zuvor hatten bereits besser als erwartet ausgefallene Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone die Ölpreise gestützt.

Am Ölmarkt werden die Preise derzeit durch kurzfristige Nachfragesorgen und längerfristige Hoffnungen bewegt. Kurzfristig besteht die Sorge, dass die angespannte Corona-Lage in großen Nachfrageländern wie Indien belastet. Mittel- bis längerfristig jedoch ruhen die Hoffnungen auf fortschreitenden Impfkampagnen, weniger Corona-Beschränkungen und einer anziehenden Nachfrage nach Erdöl.

/jkr/he

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Trong Nguyen / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
    9
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.869,994,20
0,23%
Kupferpreis10.257,1545,30
0,44%
Ölpreis (WTI)65,29-1,09
-1,64%
Silberpreis28,180,01
0,02%
Super Benzin1,48-0,01
-0,67%
Weizenpreis214,751,25
0,59%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord wenig verändert -- US-Börsen rot -- GRENKE erhält Testat -- ElringKlinger mit Brennstoffzellen-Auftrag -- Siemens kauft Supplyframe -- Daimler, Dermapharm im Fokus

Telekom will anscheinend Mehrheitsanteil an T-Mobile. Hedgefonds Petrus scheitert mit Machtübernahme bei Aareal Bank. E.ON-Aktionäre besorgt über Rendite und Ausschüttungsquote. Chinesische Finanzindustrieverbände verbieten Krypto-Geschäfte. Fresenius hält an Mittelfrist-Zielen fest. Walmart profitiert von Shopping-Boom in USA.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln