04.03.2021 12:33

Ölpreise fallen vor OPEC-Treffen - Was Beobachter erwarten

Schwarzes Gold teurer: Ölpreise fallen vor OPEC-Treffen - Was Beobachter erwarten | Nachricht | finanzen.net
Schwarzes Gold teurer
Folgen
Die Ölpreise sind am Donnerstag unter Druck geraten.
Werbung
Im Blick der Märkte steht das Treffen des Ölverbunds OPEC+. Am Markt wird überwiegend mit einer Anhebung der Förderung gerechnet. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 64,49 US-Dollar. Das waren 58 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Erdöl der Marke West Texas Intermediate (WTI) fiel um 53 Cent auf 60,74 Dollar.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Der Rohölverbund OPEC+ berät über seine künftige Förderpolitik. Angesichts einer allgemein erwarteten Konjunkturerholung rechnen viele Analysten mit einer Anhebung der Produktion, die wegen der Corona-Pandemie seit längerem künstlich begrenzt wird. Allerdings gibt es noch keine einheitliche Position unter den Förderstaaten.

Der Ölgigant Saudi-Arabien tritt Medienberichten zufolge für ein vorsichtiges Vorgehen ein, während das ebenfalls sehr bedeutsame Russland die Produktion etwas stärker anheben will. Russlands Ölminister Alexander Nowak begründet die Position seines Landes mit der Lage am Ölmarkt, die sich wesentlich verbessert habe. Neben der Produktion des gesamten Verbunds geht es auch um die Frage, wie Saudi-Arabien mit seiner unilateralen Produktionskürzung, die zur zusätzlichen Marktstützung vorgenommen wurde, verfahren will.

Commerzbank-Experte Eugen Weinberg geht davon aus, dass man sich auf eine graduelle Erhöhung der Produktion um 500 000 Barrel pro Tag ab April einigen werde. Sollte es nicht zu einer Einigung kommen, dann dürfte die Erhöhung durch die Hintertür kommen. Saudi-Arabien könnte dann die freiwillige Kürzung zurücknehmen und die Produktion so um eine Million Barrel pro Tag erhöhen, erwartet Weinberg./jsl/bgf/jha/

SINGAPUR (dpa-AFX)

Bildquellen: Dzmitry Kliapitski / Shutterstock.com, 3Dsculptor / Shutterstock.com

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.777,907,59
0,43%
Kupferpreis9.415,0079,00
0,85%
Ölpreis (WTI)62,61-0,87
-1,37%
Silberpreis25,830,02
0,06%
Super Benzin1,47-0,00
-0,07%
Weizenpreis224,007,25
3,34%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- US-Handel endet rot -- Apple: Neuer iMac -- J&J über Erwartungen -- Munich Re erzielt Gewinnsprung -- IBM, Tesla, K+S, TRATON, BMW, DEUTZ im Fokus

Zalando rechnet mit EBIT-Gewinn oberhalb der Erwartungen. Kering profitiert von Wachstum bei Gucci und E-Commerce. RWE trotz Klagedrohung der Konkurrenz bei Kohle-Milliarden gelassen. Siltronic erhöht Prognose für das Geschäftsjahr 2021. Rheinmetall übertrifft Markterwartungen. Deutsche Börse schließt Datenpartnerschaft mit Bolsa Mexicana. Corona-Tests bescheren Abbott weiter gute Geschäfte. Travelers steigert Gewinn trotz Rekordschäden.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden
iPad-Index 2020
Das kostet das iPad in verschiedenen Ländern

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln