Apple Aktie WKN: 865985 / ISIN: US0378331005

245,05EUR
-0,55EUR
-0,22%
267,99USD
+1,92USD
+0,72%
KAUFEN
VERKAUFEN
Werbung
mehr Daten anzeigen
18.02.2020 15:09

Apple overweight (Morgan Stanley)

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Apple nach der Umsatzwarnung für das laufende Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 368 US-Dollar belassen. Analystin Kathryn Huberty ließ ihre Umsatzschätzungen für das Gesamtjahr und 2021 in einer am Dienstag vorliegenden Studie aber größtenteils unverändert. Der Computerkonzern dürfte Kursrückschläge für "aggressive Aktienrückkäufe" nutzen, so die Expertin./ag/la

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.02.2020 / 03:36 / GMT
Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: Datum in Studie nicht angegeben / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / Zeitzone in Studie nicht angegeben

Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Passende Produkte der Société Générale

Name WKN Hebel Kurs
Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf Apple CL7HSS 7,00
Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf Apple CL7HST 9,43
Nur 2,50 € pro Trade* für alle Produkte der Société Générale.
Jetzt günstig traden!
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: CL7HSS, CL7HST. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Zusammenfassung: Apple overweight

Unternehmen:
Apple Inc.
Analyst:
Morgan Stanley
Kursziel:
$ 368,00
Rating jetzt:
overweight
Kurs*:
$ 324,95
Abst. Kursziel*:
13,25%
Rating vorher:
-
Kurs aktuell:
$ 267,99
Abst. Kursziel aktuell:
37,32%
Analyst Name:
Kathryn Huberty
KGV*:
-
Ø Kursziel:
$ 309,40
*zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu Apple Inc.

08.04.20 Apple overweight JP Morgan Chase & Co.
03.04.20 Apple Neutral Credit Suisse Group
30.03.20 Apple buy UBS AG
26.03.20 Apple Equal weight Barclays Capital
23.03.20 Apple kaufen DZ BANK
mehr Analysen

Nachrichten zu Apple Inc.

Apple-Steuer
Apple macht im App Store Ausnahmen: Amazon muss (fast) keine Provision mehr zahlen
App-Shops verdienen an den Käufen der Nutzer mit. Das ist nicht nur bei Apples App Store der Fall, sondern auch bei Googles Play Store. Apple geht allerdings noch einen Schritt weiter und "besteuert" zusätzlich noch die In-App-Käufe. Während einige Anbieter dagegen vorgehen, erhält Amazon eine Sonderbehandlung.
Apple-Steuer
Apple macht im App Store Ausnahmen: Amazon muss (fast) keine Provision mehr zahlen
App-Shops verdienen an den Käufen der Nutzer mit. Das ist nicht nur bei Apples App Store der Fall, sondern auch bei Googles Play Store. Apple geht allerdings noch einen Schritt weiter und "besteuert" zusätzlich noch die In-App-Käufe. Während einige Anbieter dagegen vorgehen, erhält Amazon eine Sonderbehandlung.
Apple-Steuer
Apple macht im App Store Ausnahmen: Amazon muss (fast) keine Provision mehr zahlen
App-Shops verdienen an den Käufen der Nutzer mit. Das ist nicht nur bei Apples App Store der Fall, sondern auch bei Googles Play Store. Apple geht allerdings noch einen Schritt weiter und "besteuert" zusätzlich noch die In-App-Käufe. Während einige Anbieter dagegen vorgehen, erhält Amazon eine Sonderbehandlung.
Apple-Steuer
Apple macht im App Store Ausnahmen: Amazon muss (fast) keine Provision mehr zahlen
App-Shops verdienen an den Käufen der Nutzer mit. Das ist nicht nur bei Apples App Store der Fall, sondern auch bei Googles Play Store. Apple geht allerdings noch einen Schritt weiter und "besteuert" zusätzlich noch die In-App-Käufe. Während einige Anbieter dagegen vorgehen, erhält Amazon eine Sonderbehandlung.
07.04.20
Apple-Steuer
Apple macht im App Store Ausnahmen: Amazon muss (fast) keine Provision mehr zahlen
App-Shops verdienen an den Käufen der Nutzer mit. Das ist nicht nur bei Apples App Store der Fall, sondern auch bei Googles Play Store. Apple geht allerdings noch einen Schritt weiter und "besteuert" zusätzlich noch die In-App-Käufe. Während einige Anbieter dagegen vorgehen, erhält Amazon eine Sonderbehandlung.
Apple-Steuer
Apple macht im App Store Ausnahmen: Amazon muss (fast) keine Provision mehr zahlen
App-Shops verdienen an den Käufen der Nutzer mit. Das ist nicht nur bei Apples App Store der Fall, sondern auch bei Googles Play Store. Apple geht allerdings noch einen Schritt weiter und "besteuert" zusätzlich noch die In-App-Käufe. Während einige Anbieter dagegen vorgehen, erhält Amazon eine Sonderbehandlung.
Apple-Steuer
Apple macht im App Store Ausnahmen: Amazon muss (fast) keine Provision mehr zahlen
App-Shops verdienen an den Käufen der Nutzer mit. Das ist nicht nur bei Apples App Store der Fall, sondern auch bei Googles Play Store. Apple geht allerdings noch einen Schritt weiter und "besteuert" zusätzlich noch die In-App-Käufe. Während einige Anbieter dagegen vorgehen, erhält Amazon eine Sonderbehandlung.
Apple-Steuer
Apple macht im App Store Ausnahmen: Amazon muss (fast) keine Provision mehr zahlen
App-Shops verdienen an den Käufen der Nutzer mit. Das ist nicht nur bei Apples App Store der Fall, sondern auch bei Googles Play Store. Apple geht allerdings noch einen Schritt weiter und "besteuert" zusätzlich noch die In-App-Käufe. Während einige Anbieter dagegen vorgehen, erhält Amazon eine Sonderbehandlung.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysensuche

GO
Werbung

Kursziele Apple Aktie

+15,45%Abstand aktueller Kurs zum Ø Kursziel: +15,45%
Ø Kursziel: 309,40
Anzahl:
Buy: 6
Hold: 5
Sell: 0
260
280
300
320
340
360
Bernstein Research
300,00 $
Morgan Stanley
368,00 $
RBC Capital Markets
358,00 $
Goldman Sachs Group Inc.
300,00 $
Jefferies & Company Inc.
320,00 $
Barclays Capital
268,00 $
Deutsche Bank AG
295,00 $
Credit Suisse Group
260,00 $
UBS AG
290,00 $
JP Morgan Chase & Co.
335,00 $
Abstand aktueller Kurs zum Ø Kursziel: +15,45%
Ø Kursziel: 309,40
alle Apple Inc. Kursziele

Aktuelle Analysen

Umfrage

Corona-Crash an den Börsen: Wird der DAX im April noch weiter fallen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln