finanzen.net
06.03.2019 15:50
Bewerten
(0)

HelloFresh-Aktie dreht ins Minus: Weiter hohes Wachstum und operative Gewinnschwelle angepeilt

Ambitionierte Ziele: HelloFresh-Aktie dreht ins Minus: Weiter hohes Wachstum und operative Gewinnschwelle angepeilt | Nachricht | finanzen.net
Ambitionierte Ziele
DRUCKEN
Der Kochboxen-Versender HelloFresh rechnet mit anhaltend hohem Wachstum - auch wenn der Umsatz nicht mehr so stark steigen soll wie zuletzt.
2019 werde für HelloFresh beim Erlös ein Anstieg um 25 bis 30 Prozent erwartet, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mit. Dabei werden die Folgen von Währungseffekten außen vor gelassen. Im vergangenen Jahr legte der Umsatz - wie bereits bekannt - um 41 Prozent auf 1,28 Milliarden Euro zu. Währungsbereinigt habe das Wachstum knapp 47 Prozent betragen.

Anleger nahmen die Zahlen zunächst positiv auf, an der Börse zog der Aktienkurs zu Handelsstart um 3,5 Prozent an. Im Anschluss drehte der Kurs jedoch 1,67 Prozent ins Minus. Marktbeobachter stimmte optimistisch, dass der operative Verlust etwas geringer als erwartet ausfiel, vor allem das vierte Quartal überraschte positiv. Analyst Marcus Diebel der US-Bank JPMorgan macht dafür vor allem das internationale Geschäft verantwortlich. Er sprach zudem von einem ermutigendem Ausblick für 2019 mit einem Umsatzwachstum von 25 bis 30 Prozent und dem möglichen Erreichen der Profitabilität. Damit zerstreue das Unternehmen Sorgen vor einer Abkühlung des Geschäfts.

Unternehmenschef Dominik Richter bezeichnete 2018 als bisher "erfolgreichstes Jahr" der Unternehmensgeschichte. Er geht davon aus, im laufenden Jahr operativ die Gewinnschwelle zu erreichen. 2018 sank der um Sondereffekte bereinigte Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 22 Prozent auf 54,5 Millionen Euro. Die Ebitda-Marge habe damit bei minus 4,3 Prozent gelegen. 2019 werde hier ein Wert zwischen minus zwei und plus einem Prozent erwartet. In den Zahlen sind die 2018 gekauften amerikanischen Unternehmen Green Chef und Chef's Plate enthalten.

Die Aktie hat seit der Bekanntgabe der Eckdaten für das vergangene Jahr rund ein Drittel zugelegt. Inzwischen notiert sie wieder knapp unter dem Emissionspreis von 10,25 Euro, auch wenn sie im Mittwochshandel rund ein Prozent zulegen kann.

Der Kochboxenversender war Ende 2017 von Rocket Internet an die Börse gebracht worden. Der Start-up-Inkubator hatte erst vor kurzem seinen Anteil gesenkt und hält jetzt noch knapp 30 Prozent an dem Unternehmen, das derzeit mit knapp 1,6 Milliarden Euro bewertet wird.

BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: HelloFresh SE

Nachrichten zu HelloFresh

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HelloFresh

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.05.2019HelloFresh overweightBarclays Capital
10.05.2019HelloFresh buyDeutsche Bank AG
08.05.2019HelloFresh overweightJP Morgan Chase & Co.
08.05.2019HelloFresh overweightBarclays Capital
07.05.2019HelloFresh overweightJP Morgan Chase & Co.
14.05.2019HelloFresh overweightBarclays Capital
10.05.2019HelloFresh buyDeutsche Bank AG
08.05.2019HelloFresh overweightJP Morgan Chase & Co.
08.05.2019HelloFresh overweightBarclays Capital
07.05.2019HelloFresh overweightJP Morgan Chase & Co.
08.10.2018HelloFresh Equal-WeightMorgan Stanley
06.06.2018HelloFresh NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.05.2018HelloFresh NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.05.2018HelloFresh NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.04.2018HelloFresh NeutralJP Morgan Chase & Co.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HelloFresh nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

HelloFresh Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX unentschlossen -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Deutsche Bank räumt IT-Panne ein -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Wirecard, adidas, Siemens im Fokus

Dämpfer für QUALCOMM-Geschäftsmodell in US-Prozess. Delivery Hero: Platzierungspreis für Aktienoptionsprogramm 40,35 EUR. Union Investment will Uniper nicht entlasten - Uniper weist Vorwürfe von Fortum zurück. Google startet Job-Suche in Deutschland. Chinesische Airlines fordern Entschädigung von Boeing.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Huawei TechnologiesHWEI11
Amazon906866
BayerBAY001
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Infineon AG623100
thyssenkrupp AG750000
Allianz840400