finanzen.net
09.11.2018 17:53
Bewerten
(2)

ProSiebenSat.1-Aktie mit neuem Tief seit 2012

Analysten stufen ab: ProSiebenSat.1-Aktie mit neuem Tief seit 2012 | Nachricht | finanzen.net
Analysten stufen ab
DRUCKEN
Die Aktien von ProSiebenSat.1 befanden sich zum Wochenschluss weiter im freien Fall.
Die Aktien büßten im Xetra-Geschäft am Freitag zeitweise ubis auf 16,64 Euro ein - ein neues Tief seit sechs Jahren. Sie schlossen dann 4,4 Prozent leichter bei 16,97 Euro.

Nach einer Umsatzwarnung und einer angekündigten Dividendenkürzung waren die ProSiebenSat.1-Aktien am Donnerstag bereits sehr kräftig um 14 Prozent abgerutscht. Nun folgten Analysten mit einer Reihe von pessimistischeren Kommentaren.

Die Experten von Barclays und HSBC gaben am Freitag ihre bislang noch recht hoffnungsvollen Einschätzungen für die Aktie auf und stuften sie auf "Equal Weight" beziehungsweise "Hold" ab. Das britische Analysehaus Liberum riet gar zum Verkauf. In seiner Studie rechnet Ian Whittaker damit, dass die Konsensschätzungen für den Medienkonzern "dramatisch" sinken werden.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: Holger Rauner © ProSiebenSat.1 Media AG, Jan Pitman/Getty Images

Nachrichten zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Große Investitionen
ProSiebenSat.1-Chef Conze verspricht: Keine bösen Überraschungen mehr
Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 will nach einem gesenkten Jahresausblick und gekürzter Dividende die Anleger besänftigen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.11.2018ProSiebenSat1 Media SE NeutralMacquarie Research
13.11.2018ProSiebenSat1 Media SE HoldDeutsche Bank AG
09.11.2018ProSiebenSat1 Media SE HoldKepler Cheuvreux
09.11.2018ProSiebenSat1 Media SE HaltenIndependent Research GmbH
09.11.2018ProSiebenSat1 Media SE NeutralOddo BHF
09.11.2018ProSiebenSat1 Media SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
08.11.2018ProSiebenSat1 Media SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.11.2018ProSiebenSat1 Media SE overweightBarclays Capital
08.11.2018ProSiebenSat1 Media SE overweightJP Morgan Chase & Co.
05.11.2018ProSiebenSat1 Media SE buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.11.2018ProSiebenSat1 Media SE NeutralMacquarie Research
13.11.2018ProSiebenSat1 Media SE HoldDeutsche Bank AG
09.11.2018ProSiebenSat1 Media SE HoldKepler Cheuvreux
09.11.2018ProSiebenSat1 Media SE HaltenIndependent Research GmbH
09.11.2018ProSiebenSat1 Media SE NeutralOddo BHF
08.11.2018ProSiebenSat1 Media SE verkaufenCredit Suisse Group
22.10.2018ProSiebenSat1 Media SE UnderweightMorgan Stanley
08.08.2018ProSiebenSat1 Media SE verkaufenCredit Suisse Group
03.08.2018ProSiebenSat1 Media SE UnderperformCredit Suisse Group
18.07.2018ProSiebenSat1 Media SE UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ProSiebenSat.1 Media SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt rot-- US-Börsen erneut unter Druck -- Wirecard erhöht Ziele -- Tilray: Hoher Verlust -- Snap im SEC-Visier -- Merck: Wechselkurseffekte belasten -- RWE, E.ON, GERRY WEBER im Fokus

Maersk dampft wegen Handelsstreits Prognose ein. Deutsche Wirtschaft schrumpft erstmals seit 2015. Salzgitter kommt besser voran als erwartet. Steigende Mieten bescheren Deutsche Wohnen mehr Gewinn. LEONI warnt vor Problemen auch im kommenden Jahr. Deutsche Euroshop bleibt auf Wachstumskurs.

Top-Rankings

Netter Bonus
Auf soviel Weihnachtsgeld dürfen sich Arbeitnehmer 2018 in Deutschland freuen
Die Performance der Rohstoffe in in KW 45 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der MDAX-Werte in KW 45 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die wohlhabendsten Länder der EU
Die besten Airlines der Welt 2018
Welche Fluggesellschaft triumphiert?
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Horst Seehofer will sein Amt als Parteivorsitzender der CSU niederlegen aber weiterhin Bundesinnenminister bleiben. Halten Sie das für richtig?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
Anheuser-Busch InBev SA (spons. ADRs)A0N916
BayerBAY001
EVOTEC AG566480
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100