finanzen.net
31.07.2020 18:03

MTU-Aktie klettert: MTU Aero Engines traut sich wieder Jahresprognose zu

Auslieferungspläne: MTU-Aktie klettert: MTU Aero Engines traut sich wieder Jahresprognose zu | Nachricht | finanzen.net
Auslieferungspläne
Folgen
Der Triebwerkshersteller MTU Aero Engines AG hat eine neue Prognose für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht, nachdem die alte wegen der Corona-Krise im März zurückgenommen worden war.
Werbung
Da inzwischen aktualisierte Auslieferungspläne der Flugzeughersteller vorliegen und die Entwicklung des Flugaufkommens absehbar ist, traut sich auch MTU wieder einen Jahresausblick zu, der naturgemäß pessimistisch ist.

MTU rechnet für 2020 nun mit einem Umsatz zwischen 4 und 4,4 Milliarden Euro. Ursprünglich wollte der DAX-Konzern - bis zur Rücknahme der Prognose - die Einnahmen 2020 um einen hohen einstelligen Prozentsatz steigen, ausgehend von über 4,6 Milliarden Euro im Vorjahr. Der Umsatz soll nun im zivilen Seriengeschäft organisch im mittleren bis hohen Zwanziger-Prozentbereich zurückgehen, im Ersatzteilgeschäft im hohen Zwanziger-Prozentbereich. Im Seriengeschäft mache sich das geringere Volumen bei den Getriebefan-Antrieben, allen voran für die A320neo, bemerkbar. In der zivilen Instandhaltung geht die MTU von einem Umsatzrückgang im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich aus. Der Umsatz des Militärgeschäfts dürfte leicht zunehmen.

Der Konzern rechnet für 2020 mit einer bereinigten EBIT-Marge zwischen neun und zehn Prozent. Diese hatte 2019 einen Wert von 16,4 Prozent erreicht. Geringere Volumen sowie Veränderungen im Produktmix wirkten sich negativ auf die Margenentwicklung aus, hieß es nun. Der bereinigte Gewinn nach Steuern soll sich nun analog zum bereinigten EBIT entwickeln. Darüber hinaus hat sich die MTU zum Ziel gesetzt, das Gesamtjahr mit einem positiven Free Cashflow abzuschließen.

Der neue Ausblick steht unter dem Vorbehalt, dass es zu keiner signifikanten Verschärfung der Covid-19-bedingten Restriktionen und damit verbundenen weitergehenden negativen Auswirkungen auf den Luftverkehr und die Lieferketten der MTU kommt.

Die MTU Aero Engines AG veröffentlicht am 3. August ihr Halbjahresergebnis 2020.

Neue Prognose beflügelt MTU

Die Anteile des Triebwerkherstellers zogen letztlich um 1,10 Prozent auf 146,85 Euro an. Für dieses Jahr geht MTU nun von schwarzen Zahlen aus.

Bereits am Vortag hatten sich die Aktien im sehr schwachen DAX vergleichsweise gut geschlagen und nur 1,7 Prozent eingebüßt, auch dank der Kursgewinne bei Airbus. Der Kurschart von MTU ähnelt vor allem in der Corona-Krise in frappierender Weise dem von Airbus. MTU baut an den Triebwerken für den Airbus A320neo mit. Bei dieser meistgefragten Airbus-Modellfamilie soll es keine weiteren Produktionskürzungen geben, hatte der Flugzeughersteller am Vortag mitgeteilt. An diesem Freitag notierten die Airbus-Aktien leicht schwächer.

Im Zuge der Corona-Krise hatten die MTU-Aktien wie der gesamte Luffahrtsektor besonders stark gelitten und zeitweise bis zu zwei Drittel ihres Börsenwertes verloren. Seit Mitte Juni tendieren sie überwiegend seitwärts zwischen 140 und 160 Euro. Analyst Chris Hallam von Goldman Sachs beließ seine Einstufung nach der Bekanntgabe der neuen Unternehmensziele auf "Neutral" mit einem Kursziel von 139 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones / dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf MTU Aero EnginesJC5LPK
Open End Turbo Put Optionsschein auf MTU Aero EnginesJC5LSQ
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC5LPK, JC5LSQ. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: MTU Aero Engines

Nachrichten zu MTU Aero Engines AG

  • Relevant
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MTU Aero Engines AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.09.2020MTU Aero Engines NeutralUBS AG
10.09.2020MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.08.2020MTU Aero Engines HaltenDZ BANK
10.08.2020MTU Aero Engines Equal weightBarclays Capital
06.08.2020MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.05.2020MTU Aero Engines buyHSBC
24.03.2020MTU Aero Engines buyHSBC
13.03.2020MTU Aero Engines overweightBarclays Capital
04.03.2020MTU Aero Engines buyUBS AG
24.02.2020MTU Aero Engines overweightBarclays Capital
16.09.2020MTU Aero Engines NeutralUBS AG
10.09.2020MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.08.2020MTU Aero Engines HaltenDZ BANK
10.08.2020MTU Aero Engines Equal weightBarclays Capital
06.08.2020MTU Aero Engines NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.08.2020MTU Aero Engines VerkaufenIndependent Research GmbH
04.08.2020MTU Aero Engines SellWarburg Research
04.08.2020MTU Aero Engines UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.08.2020MTU Aero Engines UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2020MTU Aero Engines UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MTU Aero Engines AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX letztlich unter 12.600-Punkte-Marke -- Milliardendeal: Microsoft kauft Videospielanbieter Bethesda -- Nikola-Chef Trevor Milton wirft hin -- Tesla, Deutsche Bank, Lufthansa im Fokus

Illumina will Krebsdiagnose-Spezialisten Grail kaufen. Goldmans M&A-Veteranen machen der nächsten Generation Platz. Volkswagen und Ford legen Flotten zum Teil zusammen. GRENKE gibt weitere Prüfung in Auftrag - Gründer lässt AR-Mandat ruhen. Airbus will 2035 Wasserstoff-Flugzeug bauen - Konsortium um Airbus erhält Millionen-Vertrag von der ESA. Commerzbank weist Geldwäsche-Vorwürfe zurück.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
NikolaA2P4A9
Daimler AG710000
Amazon906866
BayerBAY001
GRENKE AGA161N3
XiaomiA2JNY1
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
NVIDIA Corp.918422
Wirecard AG747206