Aktienhandel ohne Kaufprovision, ohne Depotgebühr- jetzt bei eToro kostenlos anmelden und investieren! eToro - die führende Social Trading Plattform-w-
22.10.2020 22:22

Justizausschuss des US-Senats lädt Chefs von Facebook und Twitter vor - Aktien geben ab

Befragung: Justizausschuss des US-Senats lädt Chefs von Facebook und Twitter vor - Aktien geben ab | Nachricht | finanzen.net
Befragung
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Die Chefs von Facebook und Twitter müssen sich auf eine neue Befragung in Washington zum Umgang mit kontroversen Inhalten auf ihren Plattformen einstellen.
Werbung
Der Justizausschuss des US-Senats stimmte am Donnerstag dafür, Mark Zuckerberg und Jack Dorsey offiziell vorzuladen. Zu einem möglichen Termin wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Die Chefs der Internet-Firmen hatten sich bereits stundenlang Fragen im US-Kongress stellen müssen. Republikaner werfen den Plattformen vor, konservative Ansichten zu unterdrücken. Die Unternehmen weisen dies zurück.

Die Debatte spitzte sich zuletzt wieder zu, nachdem Twitter und Facebook die Verbreitung eines Artikels der "New York Post" bremste, der Korruptionsvorwürfe gegen den demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden enthielt. Twitter verhinderte die Weiterleitung von Links zu dem Zeitungsbericht. Zur Begründung gab das Unternehmen an, dass in den dort abgebildeten angeblichen E-Mails von Joe Bidens Sohn Hunter unverschleierte Mail-Adressen zu sehen waren. Das verstößt gegen die Regeln der Plattform, nicht unerlaubt persönliche Informationen weiterzuleiten. Twitter-Chef Dorsey räumte ein, dass die Begründung zunächst nicht angemessen kommuniziert worden sei.

Die Twitter-Aktie gewann der NYSE 0,8 Prozent auf 50,28 US-Dollar. Für die Facebook-Aktie ging es zeitgleich um 0,22 Prozent auf 278,12 US-Dollar runter.

/so/DP/he

WASHINGTON (dpa-AFX)

Bildquellen: Quka / Shutterstock.com

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
In abgespeckter Version
Geht Facebooks Internetwährung Libra schon im Januar an den Start?
Große Hoffnungen hatte der Internetgigant Facebook in die Entwicklung seines Libra-Coins gesteckt. Doch der Social Media-Konzern bekam schon bald heftig Gegenwind von Regulatoren und aus der Politik. Anfang 2021 soll der Coin nun doch an den Start gehen - allerdings wurden die Pläne diesbezüglich deutlich abgespeckt.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.10.2020Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Facebook buyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Facebook OutperformRBC Capital Markets
30.10.2020Facebook OutperformCredit Suisse Group
30.10.2020Facebook buyUBS AG
30.10.2020Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
30.10.2020Facebook buyGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Facebook OutperformRBC Capital Markets
30.10.2020Facebook OutperformCredit Suisse Group
30.10.2020Facebook buyUBS AG
18.03.2019Facebook HoldNeedham & Company, LLC
01.02.2019Facebook NeutralUBS AG
07.01.2019Facebook NeutralNomura
26.11.2018Facebook HaltenDZ BANK
26.07.2018Facebook NeutralUBS AG
05.12.2019Facebook ReduceHSBC
31.01.2019Facebook SellPivotal Research Group
31.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
12.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
06.07.2018Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX vorbörslich schwächer -- Asiens Börsen wenig bewegt -- Tesla-Chef: Fusion mit Autobauer denkbar -- Nordex mit Kapitalerhöhung -- VW-Aufsichtsratspräsidium-Sitzung: Kein Beschluss zu Diess

Indexänderungen für TUI, Scatec & Co.: Siltronic in Stoxx-600 - CANCOM ausgeschieden. Corestate Capital: Designierter Vorstandschef tritt Amt nicht an. Roche erhält FDA-Notfallzulassung für Sars-CoV-2-Antikörpertest. Bundesregierung will von EU-Kommission OK für höhere Beihilfen. Grünes Licht für Zug-Fusion von Alstom und Bombardier.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln