finanzen.net
05.06.2019 15:42

CoBa, UniCredit & Co. im Fokus: Italiens Schuldenkrise drückt auf Bankensektor

Belastung durch Italien: CoBa, UniCredit & Co. im Fokus: Italiens Schuldenkrise drückt auf Bankensektor | Nachricht | finanzen.net
Belastung durch Italien
Folgen
Nicht nur in Mailand, auch am deutschen Aktienmarkt hat die sich zuspitzende Krise um Italiens Staatsverschuldung die Aktien von Banken belastet.
Werbung
Papiere der Deutschen Bank lagen mit einem Minus von 1,4 Prozent am DAX-Ende, während die der Commerzbank mit einem Verlust von 2,9 Prozent größter Verlierer im MDAX der mittelgroßen Börsentitel waren.

In Mailand waren die fünf größten Kursverlierer im Leitindex FTSE MIB allesamt Bankenaktien. UniCredit büßten 3,8 Prozent ein und Intesa Sanpaolo 2,2 Prozent. Zehnjährige italienische Anleihen wurden wieder verkauft, nachdem sie sich seit Wochenbeginn erholt hatten.

Die EU-Kommission empfiehlt wegen der hohen Staatsverschuldung Italiens ein Strafverfahren gegen das Land. Die Regierung habe 2018 keine ausreichenden Gegenmaßnahmen getroffen, erklärte die Brüsseler Behörde. Nun müssen sich die EU-Staaten mit der Sache befassen. Am Ende könnten Strafen in Milliardenhöhe stehen.

/bek/fba

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Annto / Shutterstock.com, Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    7
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.07.2020Deutsche Bank VerkaufenIndependent Research GmbH
30.07.2020Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
30.07.2020Deutsche Bank NeutralUBS AG
30.07.2020Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
29.07.2020Deutsche Bank HaltenDZ BANK
08.04.2020Deutsche Bank kaufenDZ BANK
28.06.2019Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
30.07.2020Deutsche Bank NeutralUBS AG
29.07.2020Deutsche Bank HaltenDZ BANK
29.07.2020Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.07.2020Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.07.2020Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.07.2020Deutsche Bank VerkaufenIndependent Research GmbH
30.07.2020Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
30.07.2020Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
29.07.2020Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
24.07.2020Deutsche Bank UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

Dow fester -- DAX schließt weit im Plus -- Siemens Healthineers bestätigt Milliardenkauf -- Apple wertvollster Konzern der Welt -- Varta, RWE, Nordex, Stabilus, MTU im Fokus

METRO wagt nach Gewinneinbruch Jahresprognose. Commerzbank nominiert Hans-Jörg Vetter als Aufsichtsratschef. Wirecard-Skandal: Altmaiers Aufseher ermitteln gegen Wirtschaftsprüfer EY. Corona-Krise drückt bei HOCHTIEF kräftig auf Gewinn. Bundesbank sieht Karlsruher Forderungen zu EZB-Anleihen erfüllt. Bayer schließt Verkauf der Tiergesundheitssparte an Elanco ab. Microsoft will mit Trumps Hilfe US-Geschäft von TikTok kaufen.

Umfrage

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement der Bundesregierung bei der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Siemens Healthineers AGSHL100
TUITUAG00
BASFBASF11
Siemens AG723610