23.10.2020 12:38

Kering schlägt sich trotz Umsatzrückgang wacker - Aktie dennoch leichter

Corona-Krise belastet: Kering schlägt sich trotz Umsatzrückgang wacker - Aktie dennoch leichter | Nachricht | finanzen.net
Corona-Krise belastet
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Die Corona-Pandemie hat den französischen Luxusgüterkonzern Kering im dritten Quartal nicht mehr ganz so stark belastet wie noch im ersten Halbjahr.
Werbung
Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf vergleichbarer Basis um 1,2 Prozent auf 3,72 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstagabend in Paris mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem viel stärkeren Rückgang von gut neun Prozent gerechnet.

<

Die Wiedereröffnung der Läden nach dem Lockdown und der ebenfalls wieder etwas anziehende Tourismus sorgten für eine Belebung des Geschäfts im Vergleich zum Vorquartal. In Nordamerika und Asien-Pazifik verzeichnete Kering starke Zuwächse. Auch das Online-Geschäft legte weiter kräftig zu.

Die italienische Nobelmarke Gucci verzeichnete trotz einer Belebung im dritten Quartal aber weiter einen Umsatzrückgang. Bei den weiteren bekannten Kering-Marken wie Yves Saint Laurent oder Bottega Veneta wuchsen die Umsätze hingegen. Zuvor hatte der Konzern stark unter der Pandemie gelitten.

Vor einer Woche hatte der französische Luxusgüterkonzern LVMH (LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton) (Moët Hennessy - Louis Vuitton) bereits einen Aufschwung bei Mode und Lederprodukten sowie bei Wein verspürt. Auch bei dem Kering-Rivalen war der Umsatzrückgang im dritten Quartal moderater als befürchtet ausgefallen. Die Branche ist von der Corona-Pandemie insbesondere wegen des weggebrochenen Tourismus besonders stark getroffen.

Die an der EURONEXT Paris gelistete Kering-Aktie büßt am Freitag in einem stabilen Umfeld aktuell 2,02 Prozent auf 562,50 Euro ein. Zuletzt hatte sich die Aktie vom Corona-Crash weitgehend erholt. Laut Analysten enttäuschte die Entwicklung bei der italienischen Nobelmarke Gucci, die den Löwenanteil der Erlöse ausmacht. Aus Sicht der Experten von Jefferies bleibt Gucci für Kering die entscheidende Stellschraube.

/jha/he

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: August_0802 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Kering

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Kering

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.11.2020Kering OutperformCredit Suisse Group
23.10.2020Kering buyUBS AG
23.10.2020Kering OutperformCredit Suisse Group
23.10.2020Kering Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
22.10.2020Kering market-performBernstein Research
24.11.2020Kering OutperformCredit Suisse Group
23.10.2020Kering buyUBS AG
23.10.2020Kering OutperformCredit Suisse Group
23.10.2020Kering Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
19.10.2020Kering buyUBS AG
22.10.2020Kering market-performBernstein Research
05.10.2020Kering HoldDeutsche Bank AG
08.09.2020Kering market-performBernstein Research
17.08.2020Kering HoldJefferies & Company Inc.
29.07.2020Kering HoldDeutsche Bank AG
10.08.2018Kering UnderperformBNP PARIBAS
02.05.2018Kering UnderperformBNP PARIBAS
07.04.2016Kering ReduceKepler Cheuvreux
22.02.2016Kering ReduceKepler Cheuvreux
17.11.2015Kering UnderweightMorgan Stanley

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Kering nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Aus dem einstigen Nischenmarkt um Gaming und E-Sports ist ein Milliardenmarkt entstanden. Erfahren Sie in unserem Live-Seminar morgen um 18 Uhr, welche Investitionsmöglichkeiten sich für Sie als Anleger ergeben könnten!

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones verliert -- Minister billigen ESM-Reform -- GlobalWafers will Siltronic übernehmen -- Moderna, Bitcoin, CureVac, Commerzbank, Corestate im Fokus

UniCredit braucht neuen Chef. Facebook will anscheinend Kundendienst-Startup Kustomer für eine Milliarde kaufen. US-Notenbank verlängert einige Corona-Hilfen bis Ende März 2021. Slack-Aktie auf Rekord - Salesforce-Gebot steht angeblich bevor. GM beteiligt sich nicht an Nikola. EU erlaubt Dupixent von Sanofi/Regeneron zur Behandlung von Kindern. Corona-Impfstoffstudie von US-Biopharmakonzern Novavax verzögert sich.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln