22.09.2021 22:07

FedEx-Aktie sackt ab: FedEx-Gewinn verfehlt Markterwartungen

Corona-Krise: FedEx-Aktie sackt ab: FedEx-Gewinn verfehlt Markterwartungen | Nachricht | finanzen.net
Corona-Krise
Folgen
Der Post-Rivale FedEx wird nach kräftigen Zuwächsen in der Corona-Pandemie nun von steigenden Arbeits- und Transportkosten gebremst.
Werbung
Der Paketdienst senkte am Dienstag deshalb bereits nach dem ersten Geschäftsquartal seine Ergebnisprognose für das laufende Jahr. FedEx verwies auch darauf, dass es schwerer als zuvor ist, genügend Arbeitskräfte zu finden. Insgesamt seien die Kosten im vergangenen Vierteljahr im Jahresvergleich um 450 Millionen US-Dollar gestiegen. Die schwierigen Bedingungen dürften sich noch einige Zeit auswirken, hieß es.

Der Umsatz stieg in dem Ende August abgeschlossenen ersten Geschäftsquartal zwar um rund 14 Prozent auf 22 Milliarden Dollar (rund 18,8 Mrd Euro). Doch FedEx verfehlte massiv die Gewinnerwartungen des Marktes. Der bereinigte Gewinn pro Aktie lag bei 4,37 Dollar, während Analysten von 4,91 Dollar ausgegangen waren. Unterm Strich fiel der Gewinn binnen eines Jahres von 1,25 auf 1,11 Milliarden Dollar.

Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet FedEx nun mit einem bereinigten Ergebnis pro Aktie zwischen 18,25 und 19,50 Dollar. Bisher lag die Spanne bei 18,90 bis 19,90 Dollar.

In den vergangenen Monaten hatte FedEx noch deutlich vom Anstieg des Paketverkehrs in der Corona-Pandemie.

FedEx-Aktien verbilligten sich im Handel an der NYSE letztlich um 9,13 Prozent auf 229,05 US-Dollar.

/so/DP/jha/

MEMPHIS (dpa-AFX)

Bildquellen: ricochet64 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.10.2021Deutsche Post KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.10.2021Deutsche Post BuyUBS AG
08.10.2021Deutsche Post BuyDeutsche Bank AG
08.10.2021Deutsche Post BuyUBS AG
08.10.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
12.10.2021Deutsche Post KaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.10.2021Deutsche Post BuyUBS AG
08.10.2021Deutsche Post BuyDeutsche Bank AG
08.10.2021Deutsche Post BuyUBS AG
07.10.2021Deutsche Post KaufenDZ BANK
08.10.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
18.08.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
10.08.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
08.07.2021Deutsche Post HoldKepler Cheuvreux
07.07.2021Deutsche Post NeutralCredit Suisse Group
02.03.2020Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
18.12.2019Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
12.11.2019Deutsche Post UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.10.2019Deutsche Post UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.10.2019Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Im B2B-Seminar am Montag um 11 Uhr zeigen Ihnen die Investment-Experten Victoria Arnold und Dr. Manuel Bermes den neuen Anlagestandard in Krisenzeiten für mehr Rendite und Stabilität Ihres ETF-Portfolios.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen letztlich uneins -- DAX geht stärker ins Wochenende -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- Evergrande, American Express im Fokus

Powell: Drosselung der Anleihekäufe sollte Mitte 2022 abgeschlossen sein. Goldman gewährt CEO Solomon und President Waldron einmaligen Bonus. Facebook schließt Lizenz-Vereinbarung mit französischen Verlagen. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln