14.12.2021 14:05

Renault sichert Beschäftigung und Werke in Frankreich

Drei-Jahres-Plan: Renault sichert Beschäftigung und Werke in Frankreich | Nachricht | finanzen.net
Drei-Jahres-Plan
Folgen
Der französische Autobauer Renault hat sich mit den Gewerkschaften auf einen Drei-Jahres-Plan zur Beschäftigung und zum Erhalt von Werken in Frankreich verständigt.
Werbung
Dem freiwilligen Ausscheiden von 1700 Beschäftigten bis 2024 sollen 2500 Neueinstellungen gegenüberstehen, hieß es in der am Dienstag unterzeichneten Vereinbarung, wie Renault mitteilte. Keiner der Standorte sollte geschlossen werden. Vereinbart wurden jährliche Verhandlungen über die Gehälter und an den örtlichen Erfolg gekoppelte Bonuszahlungen.

Neun neue, überwiegend elektrische Fahrzeugmodelle sollen in Frankreich gefertigt werden mit einer angestrebten Jahresproduktion von über 700 000 Stück. An den französischen Entwicklungsstandorten soll die Expertise für elektrische und vernetzte Fahrzeuge sowie die Mobilität der Zukunft gebündelt werden. Es gehe darum, Renault in seinem Kernland zu stärken und Frankreich zum strategischen und industriellen Zentrum der Zukunftsaktivitäten zu machen, hieß es.

Im ersten Halbjahr hatte Renault wieder schwarze Zahlen geschrieben nach einem Verlust von 7,29 Milliarden Euro im Vorjahr. Der Konzern sieht die Ergebnisse als Folge seines Sparplans. Dennoch belasten die Corona-Krise und der Teilemangel weiterhin die Zahlen. Der Staat hält 15 Prozent der Anteile an Renault und zieht im Hintergrund die Fäden.

/evs/DP/mis

BOULOGNE-BILLANCOURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Renault S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Renault S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: FotograFFF / Shutterstock.com, JuliusKielaitis / Shutterstock.com

Nachrichten zu Renault S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Renault S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.08.2022Renault UnderweightBarclays Capital
04.08.2022Renault NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2022Renault Sector PerformRBC Capital Markets
01.08.2022Renault NeutralCredit Suisse Group
01.08.2022Renault BuyJefferies & Company Inc.
01.08.2022Renault BuyJefferies & Company Inc.
06.07.2022Renault BuyUBS AG
30.06.2022Renault OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.06.2022Renault BuyJefferies & Company Inc.
09.06.2022Renault OverweightJP Morgan Chase & Co.
04.08.2022Renault NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.08.2022Renault Sector PerformRBC Capital Markets
01.08.2022Renault NeutralCredit Suisse Group
29.07.2022Renault NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.07.2022Renault Sector PerformRBC Capital Markets
08.08.2022Renault UnderweightBarclays Capital
25.04.2022Renault UnderweightBarclays Capital
02.11.2021Renault UnderweightBarclays Capital
21.10.2021Renault UnderweightBarclays Capital
15.10.2021Renault VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Renault S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow Jones schließt fester -- DAX beendet Sitzung in Grün -- Delivery Hero bestätigt vorläufige Zahlen -- DWS holt Digitalisierungsexperten von der Deutschen Bank -- GAZPROM, Philips, Bayer im Fokus

EnBW will größten Solarpark im Südwesten bauen. Credit Suisse gibt optimistische Haltung zu globalen Aktienmärkten auf. Entgegen den Prognosen: ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich im August weiter ein. Hauck Aufhäuser Investment Banking belässt VERBIO auf "Buy". RTL baut Streaming-Angebot um Musikbereich aus. Andritz sackt milliardenschweren Auftrag für Zellstoffwerk ein.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln