finanzen.net
11.04.2017 17:56
Bewerten
(0)

Amazon will Milliarden investieren um Netflix zu bekämpfen

Duell beim Streaming: Amazon will Milliarden investieren um Netflix zu bekämpfen | Nachricht | finanzen.net
Duell beim Streaming
Auf dem Streaming-Markt kämpfen Netflix und Amazon derzeit um die Vorherrschaft. Um neue Nutzer für sich zu gewinnen, geben beiden Portale Milliarden aus.
Die Analysten von JPMorgan gehen davon aus, dass Amazon in diesem Jahr rund 4,5 Milliarden US-Dollar in den Bereich Prime Video investieren wird. Das Niveau des Konkurrenten und Branchenprimus Netflix, der knapp sechs Milliarden US-Dollar in die Hand nimmt, wird damit zwar noch nicht erreicht. Jedoch liegen die Investitionen des Online-Versandhändlers deutlich über denen des US-Fernsehsenders HBO.

Amazon will die Marktführerschaft

Im Duell mit Netflix macht Amazon damit nun richtig ernst: Bereits im vergangenen Jahr erklärte Amazon-CFO Brian Olsavsky, dass das Budget für das Video-Segment in der zweiten Jahreshälfte 2016 fast verdoppelt werden soll. Zum einen wurde dieses Geld genutzt, um Prime Video kurz vor dem Jahreswechsel in rund 200 weiteren Ländern an den Start zu bringen. Zum anderen investierte Amazon in Eigenproduktionen. Aufwendige Exklusivserien wie "The Man in the High Castle" oder die deutsche Streaming-Serie "You Are Wanted" von und mit Matthias Schweighöfer sollen neue Nutzer anlocken. Außerdem können sich Prime-Kunden mit "The Grand Tour" die wohl populärste Auto-Serie der Welt ansehen.

Zum Nulltarif ist das alles natürlich nicht zu haben. Da mit dem Ausbau des Angebots auch die Kosten steigen, hat Amazon den Preis für seinen Prime-Service in Deutschland ab dem 1. Februar 2017 von jährlich 49 auf 69 Euro angehoben.

Unterschiedliche Strategien

Im Kampf um Kunden setzen die beiden Streaming-Giganten allerdings auf teils unterschiedliche Strategien. So baut Netflix insbesondere auf Exklusivinhalte (Netflix Originals), wie beispielsweise die Polit-Serie "House of Cards".

Amazon setzt dagegen vermehrt auf das Livestreaming von Sport-Events. Erst Anfang April 2017 konnte der E-Commerce-Riese verkünden, dass es ihm gelungen ist, sich für die kommende Saison die exklusiven Übertragungsrechte für zehn Donnerstagsspiele der NFL (National Football League) zu sichern. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge hat sich Amazon diese Rechte 50 Millionen US-Dollar kosten lassen.

Besonders für deutsche Prime-Kunden interessant: Für die Bundesliga-Saison 2017/18 hat Amazon die Audio-Übertragungsrechte erworben. Details hierzu wurden jedoch noch nicht veröffentlicht.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, Netflix

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    4
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Werbeumsätze abgegriffen
Amazon wildert erfolgreich in Googles Revier
Amazon verdient längst nicht mehr nur mit dem Verkauf von Produkten Geld. Auch das Geschäft mit Werbeanzeigen lohnt sich für den Konzern - und das geht nun zu Lasten von Google.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.10.2019Amazon OutperformCredit Suisse Group
15.10.2019Amazon kaufenGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2019Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
18.09.2019Amazon buyJefferies & Company Inc.
03.09.2019Amazon OutperformRBC Capital Markets
16.10.2019Amazon OutperformCredit Suisse Group
15.10.2019Amazon kaufenGoldman Sachs Group Inc.
24.09.2019Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
18.09.2019Amazon buyJefferies & Company Inc.
03.09.2019Amazon OutperformRBC Capital Markets
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

JETZT LIVE!

Megatrends beeinflussen unser Leben langfristig - sie sind deshalb besonders spannend für Langfristanleger. Wie Sie ganz einfach in die Trends von Morgen investieren können, erfahren Sie heute Abend um 18 Uhr. Jetzt kostenlos anmelden
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX etwas höher -- Asiens Börsen schließen fester -- Software AG mit überraschendem Gewinn -- Prosus will JUST EAT übernehmen -- UBS verdient deutlich weniger -- Vossloh, Novartis, ams im Fokus

Brexit-Drama: Boris Johnson unter Zeitdruck. Santander verkauft Aktiva in Puerto Rico für über eine Milliarde. Hannover Rück: Schäden aus jüngsten Stürmen im Budget-Rahmen. Reckitt Benckiser mit Umsatzwarnung. Sunrise sagt außerordentliche Hauptversammlung ab - UPC-Übernahme vor dem Aus. Facebook mit weiteren Maßnahmen gegen Propaganda und gefälschte News. Bundesgerichtshof prüft Freisprüche für frühere Deutsche-Bank-Chefs.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Infineon AG623100
Allianz840400
SAP SE716460