20.06.2022 13:45

Impfstoff-Aktien Pfizer, BioNTech & Co: Die Angst vor Corona-Rückfällen keimt wieder real auf

Ernüchterung: Impfstoff-Aktien Pfizer, BioNTech & Co: Die Angst vor Corona-Rückfällen keimt wieder real auf | Nachricht | finanzen.net
Ernüchterung
Folgen
Die Covid-Tablette Paxlovid ist ein Kassenschlager. Nun gibt es Befürchtungen, dass Resistenzen ihre Wirksamkeit beeinträchtigten.
Werbung
€uro am Sonntag

von Emmeran Eder, Euro am Sonntag

Geradezu explodiert sind die Corona-Infektionen in Portugal. Verantwortlich dafür ist BA.5, eine Mutante der Omikron-Variante. Eine Impfung dagegen existiert bisher nicht. Helfen könnte das Virostatikum Paxlovid von Pfizer. Es kann als Tablette verabreicht werden, ist aber nur wirksam, wenn die Behandlung innerhalb von fünf Tagen nach Auftreten der Symptome begonnen wird.

In einer klinischen Studie mit 1.200 Teilnehmern reduzierte das Pfizer-Mittel das Risiko für schwere Krankheitsverläufe um fast 90 Prozent. Zuletzt sorgte aber für Aufsehen, dass Patienten nach anfänglichem Behandlungserfolg einen Rückfall erlitten. Die Viruslast sank zuerst, stieg aber nach Behandlungsende wieder. Einer der Gründe könnte sein, dass die Viren so mutiert sind, dass Paxlovid nicht mehr wirkt.

Befürchtungen einer Resistenzbildung konnten bisher aber nicht bestätigt werden. Pfizer und die US-Arzneimittelbehörde FDA verweisen darauf, dass die Rückfälle ein generelles Phänomen seien, welches auch bei unbehandelten Covid-Patienten aufträte. Die FDA zweifelt die Wirksamkeit des Medikaments bis jetzt nicht an. Sollte sich das ändern, wäre eine Strategie, Paxlovid mit einem weiteren Wirkstoff zu kombinieren, der an einem anderen molekularen Mechanismus ansetzt. Paxlovid ist dank umfangreicher Vorbestellungen durch mehrere Regierungen sehr erfolgreich. Pfizer rechnet für 2022 mit etwa 22 Milliarden US-Dollar Umsatz.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Mehrheitsinhaber der alleinigen Gesellschafterin der Finanzen Verlag GmbH, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech, CureVac, GlaxoSmithKline, Novavax, Pfizer, Valneva.

INVESTOR-INFO

Pfizer

Gut geimpft

Das erste Quartal 2022 fiel für Pfizer rundum solide aus. Die Firma erzielte 25,7 Milliarden Dollar Umsatz, was 82 Prozent operativem Anstieg gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Blockbustermedikamente erfüllten mehrheitlich die Erwartungen. Der Covid-19-Impfstoff Comirnaty generierte im letzten Quartal 13,2 Milliarden Dollar Umsatz und übertraf damit den Analysten-Konsens weit. Paxlovid dagegen verfehlte die Ziele. Grund war, dass der Großteil der 2022 produzierten Paxlovid-Tabletten erst Anfang März fertiggestellt und somit nicht dem ersten Quartal zugerechnet wurden. Die Aktie stieg zuletzt kräftig und peilt das Allzeithoch bei 54 Euro an.

Biotech-Fonds

Reiferes Produktportfolio

Die Stimmung im Biotech-Sektor bleibt mäßig. Die Anleger stehen den Wachstumswerten wegen Zinserhöhungen, Konjunktursorgen und der Inflation weiter skeptisch gegenüber. Relativ gut hat sich der Bellevue Biotech Fonds mit einem Minus von gut elf Prozent seit Jahresbeginn gehalten. Zuletzt hat er sich stabilisiert. Zu den Top-Positionen zählen Regeneron Pharma, Vertex Pharmaceuticals, Amgen und Astrazeneca. Die Fondsmanager Christian Lach, Samuel Stursberg und Lukas Leu, die alle einen naturwissenschaftlichen Background haben, setzen vorzugsweise auf große und mittelgroße Firmen, die schon ein reiferes Produktportfolio aufweisen.










______________________________
Bildquellen: Henrik Dolle/AdobeStock, Finanzen Verlag

Nachrichten zu BioNTech (ADRs)

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BioNTech (ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.08.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.07.2022BioNTech (ADRs) HoldDeutsche Bank AG
30.06.2022BioNTech (ADRs) NeutralUBS AG
09.08.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.04.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.04.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.01.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.07.2022BioNTech (ADRs) HoldDeutsche Bank AG
30.06.2022BioNTech (ADRs) NeutralUBS AG
30.06.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.06.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BioNTech (ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX gibt nach -- Asiens Börsen mehrheitlich stabil -- Just Eat verkauft iFood-Anteil in Milliardendeal an Prosus -- Applied Materials steigert Umsatz in Q3 auf Rekordwert -- Apple, BVB im Fokus

US-Notenbanker Bullard favorisiert Zinserhöhung um 0,75 Prozentpunkte im September. Deutsche Erzeugerpreise steigen im Juli energiepreisbedingt weitaus stärker als erwartet. ZEW-Umfrage: Finanzexperten erwarten in diesem Jahr Inflationsrate von 7,5 Prozent im Euroraum. SK Bioscience: EU-Arzneimittelbehörde hat Prüfverfahren eines neuen Impfstoffes gegen COVID-19 gestartet.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln