finanzen.net
27.03.2020 17:52

ProSiebenSat.1 baut Vorstand um und ändert Strategie - Aktie im Aufwind

Fokus auf Entertainment: ProSiebenSat.1 baut Vorstand um und ändert Strategie - Aktie im Aufwind | Nachricht | finanzen.net
Fokus auf Entertainment
Nach dem Führungschaos und schlechten Zahlen trennt sich der Medienkonzern ProSiebenSat.1 von Vorstandschef Max Conze und ändert seine Strategie.
Werbung
Statt auf Umsatzwachstum soll der Fokus wieder stärker auf den Gewinnbeitrag gesetzt werden, wie das Unternehmen am späten Donnerstagabend in Unterföhring bei München mitteilte. Finanzchef Rainer Beaujean, der erst seit einem Jahr dabei ist, übernimmt dabei als neuer Vorstandssprecher die Führungsrolle.

Der 50-jährige Max Conze "scheidet mit sofortiger Wirkung aus", teilte ProSiebenSat.1 mit. Der frühere Chef des Staubsaugerherstellers Dyson war erst vor zwei Jahren zu dem Fernsehkonzern gewechselt und hatte kräftig in das schrumpfende, aber immer noch hoch profitable Fernsehgeschäft und in die Digitalisierung investiert. Allerdings verließen unter ihm vier Vorstände und mehrere Manager den Konzern, zuletzt vor zwei Wochen Conzes Stellvertreter Conrad Albert, der von einer "Vorstands-Soap-Opera" sprach.

Der neue Vorstandssprecher Beaujean sagte, der Fernsehkonzern werde sich jetzt "wieder stärker auf unser Kernsegment Entertainment und auf nachhaltig profitables Geschäft konzentrieren". Mit der Streaming-Plattform Joyn soll die digitale Reichweite ausgebaut werden. Die umsatzstarke, aber weniger profitable NuCom-Sparte mit ihren Internet-Shops und Plattformen wie Verivox oder Parship bleibe eine wichtige Säule, aber Beteiligungen würden auch wieder "zu gegebener Zeit veräußert", teilte das Unternehmen mit.

Mit Beaujean zusammen bilden der Chef der Unterhaltungssparte, Wolfgang Link, und Personalchefin Christine Scheffler das neue Vorstands-Trio. Aufsichtsratschef Werner Brandt sagte, der 51-jährige Beaujean sei ein "sehr analytischer und umsetzungsstarker Manager" mit 20 Jahren Vorstandserfahrung.

Der Rheinländer hatte als Betriebswirt für die Deutsche Telekom und T-Online gearbeitet, wo er Magenta-TV mit aufbaute. Dort habe er gelernt, wie schwer ein völlig neues Geschäftsmodell sei und dass Rückschläge dazugehörten, sagte Beaujean. Als Finanzvorstand beim Verpackungskonzern Gerresheimer kehrte er im Juli 2019 in die Medienbranche zurück und unterschrieb bei P7S1 einen Drei-Jahres-Vertrag.

Größte Aktionäre von ProSiebenSat.1 sind der Mediaset-Konzern des früheren italienischen Regierungschefs Silvio Berlusconi mit 20 Prozent und die Czech Media Invest des Milliardärs Daniel Kretinsky mit 10 Prozent.

Beaujean sagte: "Die Corona-Pandemie stellt uns zwar in den nächsten Wochen und Monaten vor eine sehr große Herausforderung." Ohnehin muss sich ProSiebenSat.1 mit 15 Free- und Pay-TV Sendern schon lange in einem sich stark wandelnden TV-Markt-Umfeld behaupten. Der Umsatz im mit Abstand stärksten Geschäftsfeld Werbefernsehen schrumpft, Streaming wächst. Hiesige Unternehmen wie auch die Sendergruppe RTL müssen der Konkurrenz von US-Giganten wie Netflix, Amazon, Apple und Disney etwas entgegensetzen.

ProSiebenSat.1 punktet mit Show-Formaten wie "Germany's next Topmodel" oder "The Masked Singer" und will nun sein Unterhaltungsgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit lokalen und Live-Formaten stärken. Enge Kooperation soll es mit der eigenen Produktionsfirma Red Arrow Studios geben, die auch Serien und Filme mit Fokus Entertainment für andere Unternehmen herstellt.

ProSiebenSat.1-Aktie legt zu

Die Aktien bauten ihre Gewinne in der Spitze auf fast 11 Prozent aus, der Sprung über die 7,50 Euro blieb ihnen dabei aber zunächst verwehrt. Knapp über dieser Marke hatten sie am Mittwoch ein Zwischenhoch markiert, das sie nun aber nicht übertreffen konnten. Zum Handelsende stehen sie dann noch 2,31 Prozent im Plus bei 6,92 Euro. Am Gesamtmarkt waren nach zuletzt deutlicher Erholung vom Coronavirus-Crash Gewinnmitnahmen angesagt.

/rin/DP/fba

UNTERFÖHRING (dpa-AFX) / (Dow Jones)

Weitere News zum Thema ProSiebenSat.1 Media SE Unsponsored American Deposit Receipt Repr 1-4th Sh

Bildquellen: Jan Pitman/Getty Images

Nachrichten zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.04.2020ProSiebenSat1 Media SE kaufenDZ BANK
01.04.2020ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.03.2020ProSiebenSat1 Media SE buyWarburg Research
27.03.2020ProSiebenSat1 Media SE Equal weightBarclays Capital
27.03.2020ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.04.2020ProSiebenSat1 Media SE kaufenDZ BANK
30.03.2020ProSiebenSat1 Media SE buyWarburg Research
27.03.2020ProSiebenSat1 Media SE buyUBS AG
27.03.2020ProSiebenSat1 Media SE overweightJP Morgan Chase & Co.
20.03.2020ProSiebenSat1 Media SE overweightJP Morgan Chase & Co.
01.04.2020ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.03.2020ProSiebenSat1 Media SE Equal weightBarclays Capital
27.03.2020ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.03.2020ProSiebenSat1 Media SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.03.2020ProSiebenSat1 Media SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.03.2020ProSiebenSat1 Media SE UnderperformCredit Suisse Group
19.02.2020ProSiebenSat1 Media SE UnderweightMorgan Stanley
13.11.2019ProSiebenSat1 Media SE UnderperformCredit Suisse Group
08.11.2019ProSiebenSat1 Media SE VerkaufenIndependent Research GmbH
29.07.2019ProSiebenSat1 Media SE UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ProSiebenSat.1 Media SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
MasterCard Inc.A0F602
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914