Gespräche laufen noch

Airbus-Aktie gewinnt: Turkish Airlines will wohl bei Airbus bis zu 350 Flugzeuge bestellen

13.11.23 17:12 Uhr

Airbus-Aktie gewinnt: Turkish Airlines will wohl bei Airbus bis zu 350 Flugzeuge bestellen | finanzen.net

Turkish Airlines wird für ihren geplanten Kapazitätsausbau laut Insidern wohl hunderte Flugzeuge bei Airbus ordern.

Werte in diesem Artikel
Aktien

155,12 EUR 2,40 EUR 1,57%

184,24 EUR -1,62 EUR -0,87%

Die Bestellung über rund 350 Maschinen verschiedenen Typs könnte bereits am Montag auf der Dubai Air Show bekannt gegeben werden, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg am Wochenende unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtete. Die Luftfahrtmesse läuft von Montag bis Freitag (17. November). Laut den Insidern laufen die Gespräche zwischen der Airline und Airbus noch. Die Anzahl von festen Bestellungen und von Optionen für mögliche künftige Orders könnten sich noch ändern.

Konkret erwägt Turkish Airlines dem Bericht zufolge den Kauf von 75 Langstreckenfliegern des Typs A350-900 sowie von 15 der noch größeren A350-Variante 1000. Zudem werde über den Erwerb von 250 A321neo-Jets und einigen A350-Frachtmaschinen gesprochen.

Die Fluggesellschaft, deren größter Anteilseigner der türkische Staat ist, spricht schon länger von Plänen einer größeren Bestellung. Sie will ihre Flotte auf Sicht vieler Jahre auf rund 800 Flugzeuge in etwa verdoppeln.

Air Baltic bestellt 30 kleine Airbus-Jets

Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic kauft weitere 30 Jets vom kleinsten Airbus-Modell A220. Mit insgesamt 80 bestellten Maschinen vom Typ A220-300 der Reihe werde die Airline zur größten A220-Betreiberin in Europa, teilte der weltgrößte Flugzeughersteller Airbus am Montag zum Start der Luftfahrtmesse in Dubai mit. Von den zuvor bestellten 50 Maschinen hat Air Baltic bereits 44 Exemplare in Betrieb. Zusammen mit der jüngsten Bestellung hat sich die Fluggesellschaft aus Lettland nach eigenen Angaben zudem Kaufrechte für weitere 20 Maschinen gesichert.

Zuletzt machten dem Unternehmen jedoch Probleme mit den Getriebefan-Triebwerken des US-Herstellers Pratt & Whitney zu schaffen. Einige Flugzeuge mussten wegen anstehender Reparaturen länger am Boden bleiben. Auch im kommenden Jahr dürften Air Baltic Triebwerke des Typs fehlen, erklärte das Management in Dubai.

Airbus-Aktien steigen via XETRA zeitweise um 1,07 Prozent auf 129,80 Euro.

LONDON / DUBAI (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Airbus

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Airbus

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Airbus, Bocman1973 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Airbus SE (ex EADS)

Analysen zu Airbus SE (ex EADS)

DatumRatingAnalyst
01.03.2024Airbus SE (ex EADS) SellUBS AG
28.02.2024Airbus SE (ex EADS) BuyGoldman Sachs Group Inc.
20.02.2024Airbus SE (ex EADS) BuyJefferies & Company Inc.
19.02.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.02.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
28.02.2024Airbus SE (ex EADS) BuyGoldman Sachs Group Inc.
20.02.2024Airbus SE (ex EADS) BuyJefferies & Company Inc.
19.02.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
19.02.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.02.2024Airbus SE (ex EADS) OverweightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
16.02.2024Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
15.02.2024Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
08.02.2024Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
11.01.2024Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
20.12.2023Airbus SE (ex EADS) Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
01.03.2024Airbus SE (ex EADS) SellUBS AG
19.02.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.02.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.02.2024Airbus SE (ex EADS) SellUBS AG
08.02.2024Airbus SE (ex EADS) SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Airbus SE (ex EADS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"