finanzen.net
30.04.2019 10:18
Bewerten
(0)

voestalpine-Chef winkt bei Verkaufsliste von thyssenkrupp und Tata ab

Keine Beteiligung: voestalpine-Chef winkt bei Verkaufsliste von thyssenkrupp und Tata ab | Nachricht | finanzen.net
Keine Beteiligung
Der österreichische Stahl- und Technologiekonzern voestalpine will sich an einer Konsolidierung der Stahlbranche in Europa nicht beteiligen.
Es gebe kein Interesse an Zukäufen im Stahlbereich, sagte der scheidende Konzernchef Wolfgang Eder am Montagabend bei einer Veranstaltung der Wirtschaftspublizistischen Vereinigung in Düsseldorf. Dies gelte auch für Aktivitäten von thyssenkrupp und Tata Steel Europe, die diese voraussichtlich im Zuge ihrer geplanten Stahlfusion abgeben müssen.

thyssenkrupp und Tata hatten der EU-Kommission Zugeständnisse gemacht, um grünes Licht für ihr Vorhaben zu bekommen. Die europäische Behörde hatte wegen Wettbewerbsbedenken im vergangenen Oktober ein vertieftes Prüfungsverfahren eingeleitet. Früheren Aussagen von informierten Kreisen zufolge haben thyssenkrupp und Tata mehrere Anlagen zum Verkauf angeboten und haben dafür vor allem strategische Käufer im Sinn.

voestalpine-Chef Eder winkt jedoch ab. Nur noch rund ein Drittel des Jahresumsatzes von knapp 13 Milliarden Euro mache das Unternehmen mit der Stahlerzeugung, sagte er. "Wir wollen im Stahl bleiben", so Eder - solange es Sinn mache. Dabei konzentriere sich voestalpine jedoch auf Hochtechnologiestähle und Nischenprodukte. Der österreichische Konzern mit Sitz in Linz ist mittlerweile verstärkt in der Verarbeitung tätig. Etwa für die Automobilindustrie. Hier sieht Eder dunkle Wolken am Himmel. Angesichts konjunktureller Unsicherheiten, einer abwartenden Haltung von Endkunden sowie womöglich drohende Strafzölle aus den USA sieht er eine schwierige zweite Jahreshälfte in dem Bereich. "Wir stellen uns darauf ein, dass das zweite Halbjahr deutlich schwieriger wird als das erste."

Der Manager setzt dabei Hoffnungen auf die Elektromobilität, etwa bei Elektrobändern und Komponenten für Elektromotoren. Dabei hält Eder es für möglich, später auch einmal komplette Elektromotoren zu bauen.

Der Manager übergibt im Juli den Vorsitz nach 15 Jahren an der Spitze an Herbert Eibensteiner. Eder soll danach in den Aufsichtsrat wechseln und 2021 den Vorsitz übernehmen. Zudem übernimmt er ab Sommer auch die Führung im Aufsichtsrat des Halbleiterkonzerns Infineon.

/nas/he

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf InfineonDC4QFE
WAVE Unlimited auf InfineonDC5VCL
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC4QFE, DC5VCL. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: voestalpine AG

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.10.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
09.10.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
01.10.2019thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
25.09.2019thyssenkrupp HoldBaader Bank
25.09.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
18.10.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
25.09.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
24.09.2019thyssenkrupp buyJefferies & Company Inc.
23.08.2019thyssenkrupp buyKepler Cheuvreux
09.08.2019thyssenkrupp buyCommerzbank AG
01.10.2019thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
25.09.2019thyssenkrupp HoldBaader Bank
24.09.2019thyssenkrupp neutralMorgan Stanley
24.09.2019thyssenkrupp NeutralMacquarie Research
18.09.2019thyssenkrupp HaltenDZ BANK
09.10.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
10.09.2019thyssenkrupp UnderperformCredit Suisse Group
03.09.2019thyssenkrupp UnderperformCredit Suisse Group
09.08.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
08.08.2019thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX zieht an -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP bestätigt vorläufige Zahlen -- Sartorius wird optimistischer -- Hypoport, Munich RE, HelloFresh im Fokus

Ufo: Keine Streiks bei Lufthansa diese Woche. TOTAL und chinesische Zhejiang Energy gründen Joint Venture. BNP Paribas beteiligt sich mit 22,5 Prozent an spanischer Allfunds. Reckitt Benckiser bestellt ehemaligen Ahold Delhaize-CFO zum neuen Finanzvorstand. Verkauf von Senvion-Teilen an Siemens Gamesa in trockenen Tüchern.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Die Performance der DAX 30-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Hohe Gehälter:
Welche Arbeitgeber am meisten zahlen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
Allianz840400
BASFBASF11
Amazon906866
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Ballard Power Inc.A0RENB
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777