✩ ✩ ✩ 10 % Fixzins mit Homeoffice Plus Aktienanleihe auf 💻 Cisco 💻 Microsoft und 💻 Zoom - 2 Jahre - anfängliche Plus Barriere bei 60 % ✩ ✩ ✩-w-
05.02.2021 16:11

BNP Paribas-Aktie zieht an: Trotz Corona-Krise überraschend viel verdient

Mehr als erwartet: BNP Paribas-Aktie zieht an: Trotz Corona-Krise überraschend viel verdient | Nachricht | finanzen.net
Mehr als erwartet
Folgen
Die französische Großbank BNP hat ihren Gewinnrückgang in der Corona-Krise trotz drohender Kreditausfälle im abgelaufenen Jahr in überraschend engen Grenzen gehalten.
Werbung
Unter dem Strich stand 2020 ein Gewinn von knapp 7,1 Milliarden Euro und damit 13,5 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie das Institut am Freitag in Paris mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit weniger gerechnet. Bankchef Jean-Laurent Bonnafé hatte die Aktionäre auf einen Rückgang um 15 bis 20 Prozent vorbereitet. Auch eine Dividende soll es geben - wenn auch zunächst nur in abgespeckter Höhe.

An der Börse wurden die Nachrichten mit einem deutlichen Kursanstieg belohnt. Am Freitag liegt die BNP Paribas-Aktie mit 2,66 Prozent im Plus bei 43,615 Euro und gehört damit zu den stärksten Gewinnern im französischen Leitindex CAC 40. Im Corona-Crash vor knapp einem Jahr war ihr Kurs bis unter die Marke 25 Euro abgesackt. Inzwischen wird sie noch rund elf Prozent billiger gehandelt als Anfang Februar 2020. Mit einer Marktkapitalisierung von rund 55 Milliarden Euro wird das französische Institut insgesamt aber immer noch rund dreimal so hoch bewertet wie die Deutsche Bank, die auf rund 18 Milliarden Euro kommt.

Wie bei anderen Banken zehrte auch bei der BNP Paribas vor allem die Risikovorsorge für ausfallgefährdete Kredite am Jahresgewinn. Das Geldhaus legte dafür 5,7 Milliarden Euro zur Seite, fast 80 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei half dem Institut, dass wie bei anderen Bankhäusern auch bei den Franzosen die Einnahmen im Investmentbanking sprudelten. Dadurch konnte BNP Paribas die Erträge konzernweit mit 44,3 Milliarden Euro fast auf dem Niveau von 2019 halten.

Für das neue Jahr zeigte sich BNP-Chef Bonnafé zuversichtlich. Mit der Eindämmung der Pandemie und einer Normalisierung der Wirtschaftslage dürften die Erträge der Bank steigen, schrieb das Management. Das Wachstum werde aber je nach Land und Geschäftsfeld unterschiedlich ausfallen.

Zudem erwartet die Führungsspitze, dass die Bank weniger Geld in die Risikovorsorge für gefährdete Darlehen stecken muss als im Vorjahr. Die sogenannten Risikokosten sollten 2021 sogar wieder auf ein Normalniveau zurückfinden, hieß es. Die Bank verwies dabei auf die staatlichen Finanzhilfen für die Wirtschaft, was dem Institut bei den drohenden Kreditausfällen vor allem in Frankreich zugutekommt.

Die BNP-Aktionäre sollen nach dem Erfolg des Jahres 2020 nicht leer ausgehen. Die Bank kündigte zunächst eine Dividende von 1,11 Euro je Aktie an - den höchsten Betrag, der den Angaben zufolge nach der Regulierung durch die Europäische Zentralbank (EZB) derzeit zulässig ist. Diese Summe entspricht 21 Prozent des Gewinns je Aktie und soll im Mai ausgezahlt werden.

Eigentlich würde die BNP gern die Hälfte ihres Gewinns an die Aktionäre ausschütten. Wenn die EZB die Beschränkungen wie erwartet zu Ende September aufhebt, will die BNP ihren Anteilseignern die fehlenden 29 Prozent per Aktienrückkauf oder in Form einer weiteren Dividende zukommen lassen.

PARIS (dpa-AFX)

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu BNP Paribas S.A.

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BNP Paribas S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.04.2021BNP Paribas Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2021BNP Paribas buyUBS AG
13.04.2021BNP Paribas Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
12.04.2021BNP Paribas overweightJP Morgan Chase & Co.
09.04.2021BNP Paribas OutperformRBC Capital Markets
15.04.2021BNP Paribas Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
15.04.2021BNP Paribas buyUBS AG
13.04.2021BNP Paribas Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
12.04.2021BNP Paribas overweightJP Morgan Chase & Co.
09.04.2021BNP Paribas OutperformRBC Capital Markets
11.03.2021BNP Paribas HoldKepler Cheuvreux
24.02.2021BNP Paribas Equal weightBarclays Capital
06.11.2020BNP Paribas HoldKepler Cheuvreux
12.05.2020BNP Paribas HoldKepler Cheuvreux
04.05.2020BNP Paribas neutralMorgan Stanley
16.03.2021BNP Paribas SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.11.2020BNP Paribas SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.11.2020BNP Paribas UnderweightBarclays Capital
03.11.2020BNP Paribas UnderweightBarclays Capital
16.10.2020BNP Paribas UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BNP Paribas S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt nach neuem Rekord leichter -- VW will bei E-Autos in China aufholen -- Vorstandschef von GameStop tritt zurück -- Schwerer Tesla-Unfall -- Coca-Cola, BMW, EVOTEC, RWE im Fokus

BaFin zeigt wohl Deutsche Bank-Aufsichtsrat wegen Wirecard-Handel an. Neues iPad-Modell bei Apple-Event erwartet. Eli Lilly Notfallzulassung entzogen. Harley-Davidson kündigt rechtliche Schritte gegen EU-Zölle an. CureVac reicht Schnell-Prüfverfahren für Impfstoff in der Schweiz ein. JPMorgan bestätigt Finanzierung der Super League. EU übt Option für 100 Millionen Impfstoffdosen von Pfizer/BioNTech aus.

Top-Rankings

iPad-Index 2020
Das kostet das iPad in verschiedenen Ländern
Die Länder mit den meisten Aktionären
Hier handeln die Menschen am liebsten
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die besten Wall Street Filme
Diese Streifen präsentieren die Welt des großen Geldes
Die Gehälter der Top-Politiker
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
World Happiness Report 2021
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
mehr Top Rankings

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln